Die Morgenandacht Gottes großes Geschenk

Birgit Hosselmann

Die Morgenandacht Gottes großes Geschenk

Was soll ich jemandem schenken? Und was will Gott uns schenken? Darüber macht sich Pastoralreferentin Birgit Hosselmann Gedanken.

Bild: Katholischer Gemeindeverband Bremen

Informationen zum Audio

Was soll ich jemandem schenken? Und was will Gott uns schenken? Darüber macht sich Pastoralreferentin Birgit Hosselmann Gedanken.

Kennen Sie das auch? Da flattert eine Einladung ins Haus – und Sie wissen nicht, was Sie schenken sollen? Da wird nicht um eine finanzielle Spritze gebeten, da soll man sich Gedanken machen… Oje! Die meisten von uns haben doch eigentlich alles… Ein Buch – liest der andere eigentlich gerne? Ist das noch modern? Musik – in Zeiten, denen man alles streamen und herunterladen kann? Blumen – ach, die wird es schon so viel geben – gerade jetzt im Frühling! Und dann kommt sie, die rettende Idee: ein Gutschein. Da hat der zu Beschenkende doch etwas von, er kann sich aussuchen, wann er den Gutschein wie einlösen will!

Für viele und auch für mich ist das oft ein gutes "Brücken-Geschenk", vor allem dann, wenn ich den zu Beschenkenden vielleicht nicht so gut kenne oder unsicher in seinem Geschmack bin. Und es ist natürlich ein "Einfaches" – ein notfalls schnell besorgtes Geschenk. Genauso kann es aber den Anderen auch dazu inspirieren, mal etwas Neues auszuprobieren. Genauso kann es auch in der Schublade vergessen und uneingelöst bleiben … Alles ist möglich. Vielleicht denkt der eine oder andere auch jetzt, da will sich jemand keine Gedanken machen. Schade! Auch das ist möglich, denn jede Beziehung ist ja anders…

Und wie sieht das bei Gott aus? Was will er uns schenken?
Ich glaube, sein größtes Geschenk ist seine Liebe, seine Treue und das Versprechen uns in allem Leid und in allem Tod beizustehen und herauszuholen. Aber das ist ein Versprechen, dass nicht immer im Hier und Heute spürbar und begreifbar ist. Oft gewinnt es erst Bedeutung auf der Langstrecke des Lebens. Aber was ist das Geschenk, was er uns geben mag? Es ist die Taufe. Es ist das "Einstiegsgeschenk". Jesus bietet sich dem Täufling ganz und gar an, verspricht seine Liebe und Treue – er gibt alles! Und der Täufling kann sich auf ihn einlassen, in die Beziehung Schritt für Schritt hineinwachsen. Er kann das tun, er kann die Beziehung ausprobieren – er kann sich so dazu verhalten, wie es zu ihm, zu ihr passt. Er kann die Beziehung auch ruhen lassen. Das ist kein Problem.

Denn das Angebot – der "Gutschein über Liebe und Treue" – behält seine Gültigkeit, er verfällt nicht. Vielmehr bietet sich Jesus immer wieder an, ohne aufdringlich zu sein. Er hört auf das Stoßgebet, gibt Halt, wo er kann. Manchmal ist es gut an den Gutschein erinnert zu werden, aber jede und jeder kann sich frei dazu verhalten. Jesus Angebot bleibt bestehen – immer. Seine Liebe, seine Treue bleibt. Er hält die Arme für uns offen – immer und ewig. Das ist sein großes Geschenk!

Autor/Autorin

  • Birgit Hosselmann

Bremen Zwei Livestream & aktuelle Sendung.

Gesprächszeit mit Christian Erber

Gesprächszeit
Gesprächszeit
  • Gesprächszeit