Die Morgenandacht Niemals einsam

Frank Mühring

Die Morgenandacht Niemals einsam

Es gibt Zeiten der Verlassenheit – das weiß Pastor Frank Mühring aus eigenem Erleben. Und er weiß auch: Diese Zeiten sind nicht endlos.

Bild: Bremische Evanglische Kirche

Informationen zum Audio

Ich bin als Einzelkind aufgewachsen. Da bin ich oft allein gewesen, nur für mich. Meine Eltern mussten bis zum Nachmittag arbeiten. Wenn ich nach der Schule nach Hause gekommen bin und den Schlüssel zur Wohnungstür herumdrehte, dann merkte ich schon: Da ist niemand. Alles still. Ich beneidete alle Mitschülerinnen und Mitschüler, denen die Tür geöffnet wurde. Denen jemand freundlich entgegen lächelte: "Hallo, da bist du ja". Manchen Tag habe ich zuerst einmal den Fernseher oder das Radio angemacht. Egal, welches Programm. Einfach dass der Ton und die Geräusche die Stille übertönen. Wenn mich die Einsamkeit richtig arg packte, bin ich in die Stadtbibliothek auf der anderen Straßenseite gegangen. Dort konnte man gratis Zeitschriften lesen. Vor allem waren da andere Menschen, die offensichtlich auch allein gekommen waren. In der Gegenwart anderer fühlte ich mich wohl. Das Rascheln der Zeitungen tat meiner Seele gut. Ich fühlte mich nicht mehr einsam.

Natürlich hatte meine Mutter mich sehr gut auf das Alleinsein vorbereitet. Jeder Mensch muss lernen, auch mal Stille und Leerlauf aushalten zu können. Sie beugte sich zu mir, dem neunjährigen Schulkind, herab und sagte mit fester Stimme: "Du bist doch jetzt schon groß. Du weißt, ich kann nicht immer bei dir sein. Mal muss ich auch woanders sein und arbeiten. Aber ich komme wieder zu dir zurück, darauf kannst du dich felsenfest verlassen."

Beim Propheten Jesaja sagt Gott: "Ich habe dich einen kleinen Augenblick verlassen, aber mit großer Barmherzigkeit will ich dich sammeln." Gott spricht hier wie eine vom Gewissen geplagte Mutter: Ja, stimmt, ich kann nicht immer nur für dich da sein. Ja, richtig, einen Augenblick habe ich mich vor dir verborgen. Die Bibel ist ein radikal ehrliches Buch. Da gibt Gott zu: Ich bin eben nicht der, "der immer nur für dich da ist." Es gibt auch Zeiten der Abwesenheit. Es gibt diese Momente, wo du dich allein und verlassen fühlen wirst. Ein Schicksalsschlag. Oder der Krieg, der dich ratlos macht und alle Kräfte raubt. Diese Zeit, wo niemand auf der Welt dich und deine Sorgen zu bemerken scheint. Jesaja sagt: Natürlich wird es diese Tage geben, wo du dich gottverlassen fühlst.

Der Prophetenname "Jesaja" bedeutet: Gott heilt. Gott rettet. Gott befreit. Jesaja verspricht: Gott ist nicht für immer weg. Er kommt wieder. Er hat dich nicht vergessen. Du bist nicht allein. Nach jeder Leere in deinem Leben kehrt er zurück. Lebendiger und kräftiger und stärker als je zuvor.

Autor/Autorin

  • Frank Mühring

Bremen Zwei Livestream & aktuelle Sendung.

Sounds
Sounds
  • Als nächstes läuft:

  • Um 19:05 Uhr läuft: The DeSoto Caucus Glass Bell
  • Sounds
  • Davor lief:

  • Um 18:56 Uhr lief: Y'akoto Come And Go
  • Um 18:42 Uhr lief: Heimatt Everyone's A Sinner
  • Um 18:33 Uhr lief: Norah Jones Sunrise
  • Um 18:21 Uhr lief: Júníus Meyvant Hailslide
  • Um 18:07 Uhr lief: Glenn Tilbrook & Steve Nieve [Keyb.] Summer Song
  • Um 17:56 Uhr lief: Kat Edmonson Crying
  • Um 17:54 Uhr lief: James Bay Hold Back The River
  • Um 17:49 Uhr lief: Jon Regen Morning Papers
  • Um 17:44 Uhr lief: Kathleen Edwards Feelings Fade
  • Um 17:40 Uhr lief: Amy Winehouse Valerie

Sounds mit Sophia Fischer