ARD-Radiofestival: Konzert: Philippe Herreweghe und das Collegium Vocale Gent mit spanischer Renaissancemusik

Sendedaten

Sendetermin:

10. August 2023 um 20:00 Uhr

Sendereihe:

ARD Radiofestival

Kolumbus’ Vorstoß nach Amerika ebnete Spanien den Weg zum "Goldenen Zeitalter". Als Kolonialmacht bereicherte sich das Land an den Ressourcen der "neuen" Welt und baute sich Reichtum und Macht auf. Auch die Künste florierten im 16. Jahrhundert: Tomás Luis de Victoria ist einer der großen Komponisten dieser Zeit. Philippe Herreweghe dirigiert Victorias Requiem und eine Auswahl an Motetten. Danach gibt’s einen abenteuerlustigen Ritt in moderne Zeiten jenseits des Kolonialismus: das Brooklyn Rider Streichquartett aus New York und der syrische Klarinettist Kinan Azmeh setzen sich locker über die Grenzen der Genres hinweg und kombiniert amerikanische mit syrischer und persischer Musik.

Tomàs Luis de Victoria
Officium defunctorum (Requiem)
Motetten aus Spaniens Goldenem Zeitalter

Solisten und Solistinnen des Collegium Vocale Gent
Leitung: Philippe Herreweghe

Aufnahme vom 14. Juli aus der Stadtkirche, Ludwigsburg

 

"Mirror for a Prince"
Musik aus Amerika, Persien und Syrien von Colin Jacobsen, Kinan Azmeh und Lev "Ljova" Zhurbin

Brooklyn Rider:
Johnny Gandelsman, Colin Jacobsen (Violine)
Nicholas Cords (Viola)
Michael Nicolas (Violoncello)
Kinan Azmeh (Klarinette)
Mathias Kunzli (Perkussion)

Aufnahme vom 10. Juni im Scala, Ludwigsburg

Bremen Zwei Livestream & aktuelle Sendung.

Klassikwelt mit Sophia Fischer

Klassikwelt
Klassikwelt
  • Klassikwelt