Jetzt läuft:

George Ezra Hold My Girl
  • Als nächstes läuft:

  • Um 16:21 Uhr läuft: Cristóvam Golden Days
  • Jetzt läuft:

    George Ezra Hold My Girl
  • Davor lief:

  • Um> 16:08 Uhr lief: Bob Dylan The Christmas Blues
  • Um> 16:04 Uhr lief: Heimatt Calanthé
  • Um> 15:57 Uhr lief: Tom Speight Little Love
  • Um> 15:56 Uhr lief: Cat Power Islands
  • Um> 15:52 Uhr lief: Hawa A. K. A. Pata Pata
  • Um> 15:48 Uhr lief: The Common Linnets Calm After The Storm
  • Um> 15:44 Uhr lief: Jaimi Faulkner Early Morning Coffee Cups
  • Um> 15:34 Uhr lief: Hudson Taylor Hold Out Hope
  • Um> 15:31 Uhr lief: Amy Winehouse Tears Dry On Their Own

Der Sonntagnachmittag mit Wolfgang Rumpf

Lateinischer Monatsrückblick Nuntii Latini mensis Septembris 2022

Publikum vor Schütting beim Musikfest bei Nacht
Das 33. Musikfest Bremen endete erfolgreich. Die Besucherzahlen übertrafen die Erwartungen. Bild: Musikfest Bremen
  • Carolus III rex Britanniarum novus.
  • Dies festi musicae Bremenses a XXII·M DCC hominum visitati.
  • Godard moderator cinemathographicus mortuus.
  • Germani follis canistrique lusores in Campionato Europaeo nomisma aeneum vicerunt .
Viele Leute auf Bremens blau illuminiertem Marktplatz im Dunkeln

Nuntii Latini mensis Septembris 2022

Carolus III rex Britanniarum novus ll Dies festi musicae Bremenses a XXII·M DCC hominum visitati ll Godard moderator cinemathographicus mortuus ll Germani follis canistrique lusores in Campionato Europaeo nomisma aeneum vicerunt

Bild: fotoetage

Carolus III rex Britanniarum novus

Edinburgi/ Londinii. Carolus III rex Regni Britanniarum novus est. Cuius mater, regina Elizabeth II, LXXXXVI a.d. VI Id. Sept. apud Castellum suum Balmorale in Scotia situm mortua est. Proclamatio Caroli fuit actio quidem formalis, sed multis hominibus initium aetatis novae signavit. Elizabeth II iuxta Philippum principem, maritum suum mortuum, in sacello S. Georgii in arce regia Windesoriensi sito humata est. Quod etiam deinceps sequetur, est coronatio Caroli III – cuius dies quidem non iam constituta est.

Dies festi musicae Bremenses a XXII·M DCC hominum visitati

Hoc anno festum XXXIII musicale Bremense visitatum a fere XXII·M DCC hominum finitum est. Tot visitatoribus acceptis LXX centesimas aditialium tesserarum venditas esse. Talem sumptus redditusque rationem reddiderunt Thomas Albert director artificialis et Georgius Ehntholt director oeconomicus. Numerum visitantium huius festi per dies viginti et unum acti numerum visitantium anni prioris MMM superare. Quod classicum forte his pandemiae temporibus instantibus explicatur a Thoma Albert.

Godard moderator cinemathographicus mortuus

Ioannes Lucas Godard praeclarissimus moderator cinematographicus Francogallicus-Helveticus annos XIC natus mortuus est. Qui domi in Helvetia inter familiares mortem voluntariam subsidio nisus sibi conscivit. Ille turbator theatri cinematographici in numero gravissimorum tutorum motus cinemathographici "Nouvelle Vague" habetur. Pelliculis velut "Exanimis" Ioanne Paulo Belmondo agente vel "Contemptio" editis gloriam adeptus est. Rogatus, an eo ipso mortuo et cinematographeum periturum sit, quondam respondit: "Id quidem spero. Ita mihi saltem una meta vitae meae esset."

Germani follis canistrique lusores in Campionato Europaeo nomisma aeneum vicerunt

Germani follis canistrique lusores in Campionato Europaeo nomisma aeneum vicerunt. Turma Germanica una cum Dionysio Schröder praefecto pila LXXXII, a turma Polonica modo LXVIIII in canistrum imposita tertium locum contra hanc turmam atque primum nomisma post XVII annos obtinuit. In turma Germanica Dionysius Schröder optimus lusor fuit, qui XXVI pilam in canistrum imposuit. Denique turma Hispanica in extremo certamine contra turmam Francogallicam vicit et tam Campionatum Europaeum obtinuit.

Auctores/auctrices (Autor/inn/en): Imke Tschöpe, Berit Wenderhold, Aljoscha Riehn, Mathias Rösel


Deutsche Übersetzung

Lateinischer Monatsrückblick September 2022

  • Charles III. neuer britischer König.
  • Musikfest Bremen mit 22.700 Besuchern.
  • Regisseur Godard gestorben.
  • Deutsche Basketballer gewinnen EM-Bronze.

Charles III. neuer britischer König

Charles III. ist neuer britischer König. Seine Mutter, Königin Elisabeth II., war im Alter von 96 Jahren am 8. September auf ihrem schottischen Schloss Balmoral verstorben. Die Proklamation von Charles war zwar ein rein formeller Akt, doch für viele markierte sie den Beginn einer neuen Ära. Elisabeth II. wurde an der Seite ihres verstorbenen Mannes Prinz Philip in der St.-Georges Kapelle in Windsor bestattet. Was nun noch folgt, ist die Krönung von Charles III. – der Termin dafür ist allerdings noch offen.

Musikfest Bremen mit 22.700 Besuchern

Mit rund 22.700 Besucherinnen und Besuchern ist das diesjährige 33. Musikfest Bremen zu Ende gegangen. Damit sei eine Auslastung der Konzerte von 70 Prozent erreicht worden, bilanzierten Festival-Intendant Thomas Albert und Geschäftsführer Jörg Ehntholt. Zu dem dreiwöchigen Musikfest seien im Vergleich zum Vorjahr 3.000 Gäste mehr gekommen – "ein starkes Signal in den gegenwärtigen Noch-Pandemie-Zeiten", wie Thomas Albert kommentierte.

Regisseur Godard gestorben

Der französisch-schweizerische Star-Regisseur Jean-Luc Godard ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Godard starb zu Hause in der Schweiz im Kreis seiner Angehörigen durch einen assistierten Suizid. Der Kino-Rebell Godard gilt als einer der wichtigsten Vertreter der Nouvelle Vague. Er wurde mit Filmen wie "Außer Atem" mit Jean-Paul Belmondo und "Die Verachtung" bekannt. Auf die Frage, ob das Kino sterben werde, wenn er selber sterbe, antwortete er einmal: "Das hoffe ich doch. Dann hätte ich wenigstens ein Ziel in meinem Leben."

Deutsche Basketballer gewinnen EM-Bronze

Die deutschen Basketballer haben bei der EM in Berlin Bronze gewonnen. Das Team um Kapitän Dennis Schröder siegte im Spiel um Platz drei gegen Polen mit 82:69 (36:23) und holte sich damit die erste Medaille seit 17 Jahren. Bester Werfer im deutschen Team war Dennis Schröder mit 26 Punkten. Europameister wurde Spanien im Finalspiel gegen Frankreich.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Die Nacht, 1. Oktober 2022, 0:00 Uhr