Sounds in concert: BANTU und Hugh Masekela

RB-Mitschnitt vom 12. Juli 2023, Osterdeichwiesen, Bremen

Moderator

Sendedaten

Sendetermin:

9. Dezember 2023 um 22:00 Uhr

Sendereihe:

Sounds in concert

Das nigerianische Afrobeat-Kollektiv BANTU besteht bereits seit fast 30 Jahren und die 13-köpfige Band rund um ihren Frontmann Adé Bantu liefern bei ihren Konzerten den Soundtrack für eine ausgelassene Party. Gleichzeitig aber sind ihre Texte voller politischer Botschaften und sie prangern mit ihren Songs Ungerechtigkeiten wie Korruption oder Rassismus an. Bei der Breminale 2023 haben sie als erste Band am Mittwoch die Radio Bremen Bühne eröffnet. Außerdem Stücke aus einem Konzert von Hugh Masekela von 2009.

Die Sängerind er Band BANTU auf der Bühne.
Die Band BANTU auf der Bühne. Bild: Radio Bremen

Es war eine lange und logistisch schwierige Anreise, die BANTU in diesem Sommer für ihre verschiedenen Konzerte in Deutschland hinter sich bringen musste. Gegründet wurde das Kollektiv unter anderem vom Namensgeber Adé Bantu zwar in Köln, die Heimat ist aber seit einigen Jahren die nigerianische Millionen-Metropole Lagos. Angesichts ihres Sounds eine logische Wahl, denn Lagos ist die Geburtsstätte des Afrobeats, wie ihn Protagonisten wie Fela Kuti und Tony Allen ab Mitte der 60er Jahre geprägt haben. BANTU stehen in dieser Tradition und entwickeln den Sound der Altvorderen seit Jahren erfolgreich weiter.

Das aktuelle Album der Band heißt "What’s your breaking point" und darauf steht die Band ein für eine humanitärere Welt, für Frieden und Gerechtigkeit und prangert Missstände auf der Welt und insbesondere in ihrer nigerianischen Heimat an. Mit Musik im Kampf gegen Polizeigewalt und für eine progressivere Gesellschaft. Und das machen sie mit treibenden Rhythmen, funkigen Gitarren und Keyboards und mitreißenden Bläsersätzen. Der mehrstimmige Gesang ist dabei teilweise parolenhaft und ein BANTU-Konzert entwickelt sich schnell zu einer Straßenparty mit Protestcharakter. Bei der Breminale 2023 haben sie damit dem Osterdeich gezeigt, dass Musik gleichermaßen für Herz, Hirn und Beine gemacht sein kann.

Für viele heutige afrikanische Bands ist der südafrikanische Trompeter und Komponist Hugh Masekela noch immer ein Vorbild. In seinen Texten hat er oft mit Apartheid und harschen Lebensumständen in Südafrika befasst und das eben mit spektakulärem Sound verknüpft. 2009 war er in der Music Hall Worpswede zu Gast und im Sinne eines pan-afrikanischen Konzertabends ergänzen wir den Breminale-Auftritt von BANTU mit einigen Stücken aus diesem Konzert.

RB-Mitschnitt vom 12. Juli 2023, Osterdeichwiesen, Bremen

Playlist

ZeitInterpretTitelAlbum
22 UhrBantuTen times backwardsRB-Mitschnitt vom 12.07.2023
BantuCash and carry 
BantuDisrupt the programme 
BantuAfrica for sale 
BantuJagun jagun 
BantuAnimal carnival 
BantuKillers & looters 
BantuNa me own my body 
BantuSe JéJé 
BantuYe Ye theory 
BantuNzobu 
BantuLagos jump 
BantuNi bo l'an do 
BantuOya oya 
Hugh MasekelaMozRB-Mitschnitt vom 6.10.2009
Hugh MasekelaKhauleza 
Hugh MasekelaAshiko  

Bremen Zwei Livestream & aktuelle Sendung.

Klassikwelt mit Sophia Fischer

Klassikwelt
Klassikwelt
  • Klassikwelt