Sounds

Moderator

Sendedaten

Sendetermin:

23. Dezember 2023 um 19:00 Uhr

Sendereihe:

Sounds

Der Musiker Julian Lennon auf der Bühne.
Julian Lennon Bild: dpa | Mandoga Media

Sean Lennon und Julian Lennon

Sean Ono Lennon posiert auf der Aussichtsplattform des Empire State Buildings 2020
Sean Ono Lennon Bild: dpa | Matt Licari/Invision/AP

Der Nachname Lennon ist wahrscheinlich Fluch und Segen zugleich. Bei jeder Erwähnung denken die meisten Menschen an John Lennon und sein enormes musikalisches Erbe. In fast jedem Interview, das die Halbbrüder Sean und Julian Lennon geben, werden sie auch nach ihrem überlebensgroßen Vater gefragt. Julian Lennon ist 1963 auf die Welt gekommen, seine Mutter ist Cynthia Powell, die erste Ehefrau John Lennons. Sean wiederum ist das Kind von Yoko Ono und wurde 1975 in New York geboren. Beide teilen das Schicksal, ihren Vater in jungen Jahren verloren zu haben. Julian Lennon berichtet immer wieder, dass er seinen Vater kaum noch gesehen habe, nachdem dieser seine Mutter für Yoko Ono verlassen hat. Sean wiederum war erst fünf Jahre alt, als sein Vater auf offener Straße erschossen wurde.

Die Halbbrüder haben entgegen mancher Vermutung eine gute und liebevolle Beziehung aufgebaut. Erst kürzlich widersprach Julian Lennon Gerüchten, denen zufolge er und Sean im Streit lägen.

Wir haben uns noch nie in unserem Leben gestritten. So ein Quatsch.

Julian Lennon

Vielmehr würden sie sich stets gegenseitig unterstützen und hätten auch die Premiere des Films "Get Back" über die Beatles gemeinsam gesehen.

Beide Lennon-Söhne haben eine eigene und unabhängige, immer wieder aber auch vom Geiste ihres Vaters geprägte musikalische Karriere entwickelt. Gemeinsam haben sie allerdings noch nie Songs aufgenommen, auch wenn der ältere Bruder Julian im Herbst diesen Jahres gegenüber dem Podcast "Club Random" von Bill Maher ein paar vage Hinweise gestreut hat: "Wir haben darüber geredet. Ja, wenn wir dafür Zeit finden, wollen wir mal etwas zusammen machen."

Bis dahin schauen wir auf das bisherige Werk der beiden Lennon-Söhne Julian und Sean.

Rückblick auf 2023

Porträt der Gruppe Dawn Brothers
Dawn Brothers Bild: Dawn Brothers

2023 war ein durchaus bemerkenswertes, musikalisches Jahr. Während selbstverständlich eine große Menge toller neuer Alben von jungen, aufstrebenden, unbekannten oder bereits etablierten Bands erschienen sind, haben die Schlagzeilen vor allem einige Altmeister bestimmt. Die Rolling Stones haben nach fast 20 Jahren ein Studioalbum mit neuen Songs rausgebracht. Die Beatles kamen zurück, teilweise von den Toten, und gingen mit einer Single auf Platz Eins. Und auch Peter Gabriel hat nach 21 Jahren ein neues Album veröffentlicht, das er mit einer langen und ausgeklügelten Medienstrategie und vielen Vorab-Singles angekündigt hatte. Auch diese Musik wollen wir würdigen, der Fokus liegt aber wie gewohnt auf vielen anderen Neuerscheinungen im Jahr 2023, die ein großes mediales Echo ebenso verdient haben. Es gibt also Songs aus diesem Jahr von unter anderem DeWolff, Rhiannon Giddens, Tré Burt, Altin Gün, Izo FitzRoy, Dawn Brothers, The Blaze Velluto Collection und vielen mehr.

Bremen Zwei Livestream & aktuelle Sendung.

Der Sonntagmittag mit Julian Beyer

Der Sonntagmittag
Der Sonntagmittag
  • Der Sonntagmittag