Niederdeutsches Hörspiel: Altona 1919 – Sülte

Lebensmittelkrawalle in Hamburg, November 1918

Niederdeutsches Hörspiel Altona 1919 – Sülte

Deutschland hat den Weltkrieg verloren, die Bevölkerung hungert, hat ihre Ideale verloren und sucht verzweifelt nach Orientierung.

Bild: dpa | akg-images

Altona 1919 – Sülte

Deutschland hat den Weltkrieg verloren, die Bevölkerung hungert, hat ihre Ideale verloren und sucht verzweifelt nach Orientierung.

Sendedaten

Sendetermin:

7. Januar 2024 um 18:00 Uhr

Lebensmittelkrawalle in Hamburg, November 1918
Bild: dpa | akg-images

Deutschland hat den Weltkrieg verloren, die Bevölkerung hungert, hat ihre Ideale verloren und sucht verzweifelt nach Orientierung. Friedrich-Wilhelm Kentners Aufgabe ist es, in Altona das Gesetz zu vertreten. Aber zwischen den alten Kaisertreuen und den "Kleinen Leuten" treibt er ebenso orientierungslos durchs ärmliche Ottensen. Was ihm bleibt, ist nur sein persönliches Gefühl für Gerechtigkeit.

Während in der Nachbarstadt Hamburg die "Sülze-Unruhen" sechzig Menschenleben fordern, weil eine Fleischfabrik den Menschen Gammelfleisch verkauft, wird das Hausmädchen eines wohlhabenden Unternehmers entlassen, sitzt auf der Straße und wird wegen Stadtstreicherei von der Polizei festgenommen. Kentner kümmert sich. Zwar kann er die großen Probleme der Zeit nicht lösen, aber er versucht, wenigstens im Kleinen zu helfen, wo es geht.

"Sülte" ist der Auftakt einer kleinen Hörspielreihe, die den Alltag im Altona der Weimarer Republik beleuchtet und in loser Folge produziert wird.

Mitwirkende:

  • Oskar Ketelhut: Friedrich Wilhelm Kentner, Kriminalpolizist.
  • Peter Kaempfe: Siegfried, Drehorgelspieler.
  • Nele Larsen: Beke, Hausmädchen.
  • Edda Loges: Mudder Henke, Ladenbesitzerin.
  • Michael Prelle: Kriminaldirektor.
  • Frank Jordan: Ernst Nörke, Polizist.
  • Stephan Schad: Rickmer Jacobsen, Fabrikdirektor.
  • Marco Reimers: Ocke Visser, Verlobter von Beke.
  • Rolf Petersen: Kuddel, Fischer.
  • Beate Kiupel: Frau Groth, Zimmerwirtin.
  • Robert Eder: Fabrikarbeiter.
  • Till Huster: Fabrikarbeiter.
  • Harald Maack: Obsthändler.
  • u.a. .

Komposition und Musik: Bernd Keul
Techn. Realisation: Kay Poppe
Regieassistenz: Simon Hastreiter
Regie: Hans-Helge Ott
Redaktion: Ilka Bartels

Produktion: Radio Bremen und NDR 2023               
Länge: 51'56

Porträt von Hans Helge Ott
Hans Helge Ott Bild: Brano Tomanik

Der Autor Hans Helge Ott (geboren 1951) spielte schon als Junge Kinderrollen im Hörspiel bei Radio Bremen. Nach seinem Grafikdesign Studium schrieb und inszenierte er für Funk, Fernsehen und Theater. Bis zu seinem Ruhestand 2016 betreute er 15 Jahre als Redakteur das Niederdeutsche Hörspiel, das Radio Bremen und der NDR gemeinsam senden. Heute arbeitet er als freier Autor und Regisseur.

Niederdeutsches Hörspiel Video: Emotionen mit der Stimme rüberbringen: So funktioniert es

Die Stimme ist für Schauspieler und Sprecherinnen mit ihr wichtigstes Kapital. Wir haben uns angeschaut, wie man in einem Hörspiel mit der Stimme spielen kann.

Bild: Radio Bremen

Bremen Zwei Livestream & aktuelle Sendung.

Der Sonntagmittag mit Julian Beyer

Der Sonntagmittag

Jetzt läuft:

Duncan Sheik On A High
  • Jetzt läuft:

    Duncan Sheik On A High