Die regionale Reportage Der Mittelpunkt Niedersachsens liegt irgendwo im Nirgendwo

Autorin

Hinweisschild "Zur Mitte NIedersachsens"
Wo geht es denn hier zur Mitte Niedersachsens? – Einmal hier entlang, bitte! Bild: Radio Bremen | Hilke Theessen

Wo liegt der nördlichste Punkt Niedersachsens? In Cuxhaven. Der südlichste liegt bei Staufenberg im Landkreis Göttingen, der westlichste bei Vennebrügge in der Grafschaft Bentheim und der östlichste im Landkreis Lüchow Dannenberg bei Schnackenburg an der Elbe. Wo aber liegt die Mitte? Der Mittelpunkt Niedersachsens ist nicht so einfach zu finden, weil er irgendwo im Nirgendwo liegt.

Schild, Stein und Fahne an einem Acker

Der geografische Mittelpunkt Niedersachsens

Irgendwo im Nirgendwo liegt er, der geografische Mittelpunkt NIedersachsens. Reporterin Hilke Theesen hat sich in die Grafschaft Hoya aufgemacht.

Bild: Radio Bremen | Hilke Theessen

Wiesen, Maisfelder, etwas Wald, viel Gegend – wer sich auf die Suche nach dem Mittelpunkt Niedersachsens macht, muss einige Kilometer auf kleinen Landstraßen zurücklegen und bekommt schnell das Gefühl, am Ende der Welt gelandet zu sein. Dabei befindet sich der Punkt, offiziell eingemessen, mitten in der Gemeinde Hoyerhagen in der Grafschaft Hoya.

Mit Karte, Schere und Nadel berechnet

In der Samtgemeinde wäre eigentlich niemand auf die Idee gekommen, die Mitte Niedersachsens zu bestimmen oder gar zu suchen. Die Idee kam vom Norddeutschen Rundfunk. Im Rahmen einer Sendereihe vom NDR, in der Norden, Süden, Westen, Osten des Landes porträtiert wurden, sei die Frage nach der Mitte aufgekommen, erzählt York Schmelter von der Stabstelle Wirtschaft und Tourismus. Der NDR holte sich Hilfe beim der Landesvermessung und Geobasisinformation Niedersachsen (LGN), wo man sich gleich an die Arbeit machte. Das Verfahren zur Bestimmung der Mitte war nicht so kompliziert, wie man annehmen könnte, so Schmelter. Gebraucht wurde eine Landkarte und dann "wurde das Land Niedersachsen ausgeschnitten, dann auf eine Hartschaumplatte geklebt, und mittels einer Nadel dann horizontiert, so dass dadurch dann der Mittelpunkt berechnet werden konnte."

Glücksgriff für das Tourismus-Marketing

vier Ausflügler an der geografischen Mitte Niedersachsens
Diese vier Ausflügler haben die Landesmitte Niedersachsens gefunden. Bild: Radio Bremen | Hilke Theessen

Diese mittels Schwerkraft ermittelten Daten auf der Landkarte wurden natürlich noch genau überprüft, bestätigt und eingemessen. Und so darf sich die Grafschaft Hoya jetzt hochoffiziell rühmen, der Mittelpunkt zu sein. Für die Vermarktung der Region ein echter Glücksgriff: "Das ist ein Sechser im Lotto, das ist natürlich ein prägendes Element, ein touristischer Anziehungspunkt", so Schmelter

Ein besseres Marketing hätte man sich gar nicht selber ausdenken können, sagt auch Samtgemeindebürgermeister Detlef Meyer: Die neue Grafschaft Hoya nennt sich nun die "lebenswerte Mitte Niedersachsens". Doch damit nicht genug: Auch das Wappentier der Niedersachsen kommt just aus dieser Gegend, erklärt Detlef Meyer: "Der Mehmser Weiße, so nennt man dieses Pferd, der ist vom hannoverschen Königshaus hier auf einer Domäne in Hoyerhagen seinerzeit gezüchtet worden. Wir sind im Grunde genommen Wappengeber."

Stempel und Urkunde für Gäste

Schild, Stein und Fahne an einem Acker
Bild: Radio Bremen | Hilke Theessen

Am geographischen Mittelpunkt Niedersachsens flattert eine Fahne mit dem Wappentier hoch über dem Stein, der die Mitte markiert. Eine Tafel informiert über die Geschichte der Entstehung, und ein Rastplatz lädt Wanderer und Radler zu einer Pause ein. Und wer nicht nur still die Mitte genießen will, sondern dem Ganzen noch etwas Offizielles abgewinnen möchte, findet sich auf dem Rückweg noch eben schnell in der ortsansässigen Tankstelle ein und lässt sich diesen denkwürdigen Besuch beurkunden: "Wir haben einen Zettel dafür, und da schreiben wir dann den Vor - und Nachnamen der Person, und wann die Person hier gewesen ist, und dann kriegen sie einen Stempel von uns, eine Unterschrift und eine Urkunde."

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 25. August 2020, 11:40 Uhr

Bremen Zwei Livestream & aktuelle Sendung.

Der Morgen mit Tom Grote

Der Morgen

Jetzt läuft:

Paolo Nutini New Shoes
  • Jetzt läuft:

    Paolo Nutini New Shoes