Im Porträt Wie funktioniert Instrumenten-Kung Fu, Angelika Bachmann?

Autorin

Angelika Bachmann
Wollte schon mit drei Jahren, unbedingt eine Geige: Angelika Bachmann Bild: Gabo

Seit etwa 20 Jahren ist Angelika Bachmann mit ihrem Quartett "Salut Salon" auf den Bühnen der Welt unterwegs. Mit viel Humor, Augenzwinkern und einer liebevollen Ernsthaftigkeit für die klassische Musik lässt die Gruppe Cello-Bögen brennen oder praktiziert Instrumenten-Kung Fu vor internationalem Publikum. Daneben arbeitet die studierte Psychologin als Business-Coach und promoviert. Kurzum: Angelika Bachmann ist eine Spezialistin darin, jede Stunde ihres Tages gut zu nutzen. Schon ihr Leben lang.

Angelika Bachmann

Gesprächszeit "Bach ist Groove!" – Angelika Bachmann

Mit liebevoller Ernsthaftigkeit für klassische Musik lässt "Salut Salon" Cello-Bögen brennen oder spielt Kung Fu auf der Bühne. Angelika Bachmann hat das Quartett gegründet.

Bild: Gabo

Dass Angelika Bachmann einmal professionelle Musikerin werden würde, war nicht vorprogrammiert. In ihrer Familie seien gefühlt alle Steuerberater, erklärt die Hamburgerin gerne. Musik spielte zu Hause zunächst keine Rolle und als das jüngste von vier Geschwistern hätte sie eine ganz normale Kindheit haben können. Aber Angelika Bachmann wollte Geige spielen. Unbedingt.

Ich hatte eine schwachsinnige Beharrlichkeit.

Angelika Bachmann über ihre Motivation, Geige zu lernen

Angelika Bachmann ist drei Jahre alt, als sie die Geige für sich entdeckt. Ihr Entschluss steht sofort fest: Sie will wissen, wie man dieses Instrument spielt: "Ich hatte eine schwachsinnige Beharrlichkeit." Sogar die Haare würde sie sich ausreißen, sollte sie keine Geige bekommen. Zum vierten Geburtstag wird ihr Wunsch erfüllt. Sie beginnt zu spielen und ihr Talent wird schnell entdeckt. "Ab dann habe ich mein Leben vergeigt", erinnert sich die Musikerin.

Kindheit ohne Pausenbrot und Klassenfahrt

Als Kind übt Angelika Bachmann bis zu 13 Stunden am Tag, gewinnt Wettbewerbe und komponiert. Auf Empfehlung ihres Lehrers und um sich ganz der Musik widmen zu können, wird sie vom Hamburger Senat offiziell vom Schulunterricht befreit. "Meine Geschwister sind morgens losgegangen und ich bin alleine mit meiner Geige übriggeblieben", erzählt Angelika Bachmann über ihre Kindheit ohne Pausenbrote oder Klassenfahrten. Schön war das nicht immer und bald schlägt sie ihrem Geigenlehrer einen "Deal" vor. Ab der fünften Klasse darf sie die Schule besuchen, vorausgesetzt ihr Übe-Pensum bleibt dasselbe.

Salut Salon
Seit 20 Jahren steht, sitzt, singt oder schreit Angelika Bachmann (Mitte) mit "Salut Salon" auf der Bühne. Bild: Gabo

Das Quartett "Salut Salon" kommt einige Jahre später in ihr Leben. Die Gruppe entsteht aus einem musikalischen "Jour fixe". Hier treffen sich befreundete Künstlerinnen und Laien. Mit einer Reihe öffentlicher Konzerte werden "Salut Salon" 2002 bekannt und bis heute spielt die ausschließlich weibliche Formation regelmäßig Konzerte mit einer Mischung aus klassischer Musik, Selbstironie und kabarettistischen Einlagen auf der ganzen Welt. Beim "Instrumenten Kung Fu" wird beispielsweise der Stachel des Cellos zum Degen und der Bogen zum Schlagstock.

Bach ist Groove!

Angelika Bachmann über die Verbindung von Klassik und Hip-Hop

Mit einem vollen Konzertkalender ist es für Angelika Bachmann aber nicht getan. Wie in "Parallelwelten" arbeitet sie zeitgleich als Psychologin und Business Coach: "Oftmals wissen die, die mich geigend kennen, nicht, dass ich auch coache und die, die ich coache wissen nicht, dass ich Geige spiele." Und dann ist da noch das Ehrenahmt und damit Lebenswelt Nummer drei. Für das wurde Angelika Bachmann 2011 das Bundesverdienstkreuz verliehen. 

Salut Salon
Ob chinesisch oder portugiesisch: Auf internationalen Konzerten moderiert Angelika Bachmann sogar in der jeweiligen Landessprache. Bild: Gabo

Was mit einem gemeinsamen Song von dem Rapper Samy Deluxe und Salut Salon angefangen hat, entwickelte sich 2020 zum Verein "Salut Deluxe". Unabhängig von ihrem sozialen Background werden hier Kinder und Jugendliche musikalisch gefördert und dürfen lernen, dass Hip-Hop und Klassik vielleicht doch mehr gemeinsam haben, als gedacht. Denn: "Bach ist Groove!"

Runterkommen mit der Methode: „Einfach-mal-die-Klappe-halten“

In Projekten wie den "Ghetto Classics" in Kenia engagiert sich Angelika Bachmann auch international. Während einer Konzertreise von "Salut Salon" begann das Quartett Musik-Workshops für Kinder und Jugendliche in Korogocho, einem Slum in Nairobi, zu geben. Um alle Fragen beantworten zu können, wurde der Unterricht online fortgeführt. Mittlerweile werden auch Dirigentinnen und Dirigenten ausgebildet.

Das Ziel, mit jedem Tag etwas Sinnvolles zu tun ist für Angelika Bachmann ein Antrieb und der Grund für ihre vielen Projekte. Zeit für Pausen gibt es trotzdem. Für Yoga und Meditation zum Beispiel, aber auch für die Methode "Einfach-mal-die-Klappe-halten". Dann schweigt die sonst so redselige Angelika Bachmann gemeinsam mit ihrem Ehemann ein paar Tage am Stück. Und ist der Akku wieder voll, geht es auch schon weiter.

 

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Gesprächszeit, 16. Juni 2023, 18:05 Uhr

Bremen Zwei Livestream & aktuelle Sendung.

Der Tag mit Nikolas Golsch

Der Tag

Jetzt läuft:

Joan As Police Woman Shame
  • Jetzt läuft:

    Joan As Police Woman Shame