Redakteurin Sophie Anggawi

Sophie Anggawi
Bild: Radio Bremen

Kann bis heute noch die Hörbücher und Hörspiele ihrer Kindheit auswendig mitsprechen. Statt des Nachbetens der Kassetten-Dialoge widmet sie sich heute aber lieber der Arbeit hinterm Mikrofon: Für genau den Radiosender, der auch in ihrer Kindheit immer die Küche bedudelte. Und wenn sie nebst Redaktionsarbeit für Hörfunk und Online dazu kommt, dann stapft sie gerne auch mal selbst mit dem Aufnahmegerät los.

Diese Macke wird sie einfach nicht los:

Eselsohren und Randnotizen: Schlägt man eines, egal welches, der Bücher aus ihrem Regal auf, springen einem die zuweilen absatzlangen Randnotizen entgegen. Für sie ist ein Buch erst dann richtig gelesen, wenn die schönsten Zeilen unterstrichen und die besten Seiten eingeklappt sind.

Ein guter Rat, den sie bis heute befolgt:

"Schreibe nur, wie du reden würdest und so wirst du einen guten Brief schreiben", soll Goethe mal gönnerhaft seine kleine Schwester belehrt haben. Diesen Rat setzt auch Sophie gerne um, wenn sie monatlich mit schrill verzierten Briefen und Karten die Briefkästen ihrer liebsten Menschen zuspammt. Dasselbe gilt, findet sie, aber auch fürs Texten fürs Radio.

Darauf kann sie stolz sein:

Dass ihr Sohn findet: "Es ist schön, ein Mensch zu sein".

Bremen Zwei Livestream & aktuelle Sendung.

Der Samstagnachmittag mit Andree Pfitzner

Der Samstagnachmittag

Jetzt läuft:

Ben Folds with yMusic So There
  • Jetzt läuft:

    Ben Folds with yMusic So There