Sounds

Moderator

Sendedaten

Sendetermin:

16. März 2024 um 19:00 Uhr

Sendereihe:

Sounds

The Jakob Manz Project
The Jakob Manz Project Bild: Jakob Manz

Jakob Manz

Junge Karrieren, gerade von so manchem Überflieger, haben – aus der Ferne betrachtet – oft etwas von einem Raketenstart. So wirkt es auch bei Jakob Manz. Mit fünf Jahren beginnt er Schlagzeug zu lernen, mit acht Jahren kommt die Blockflöte dazu, mit 10 das Saxofon. Beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" räumt er gleich mit allen drei Instrumenten Preise ab. Bereits mit 15 Jahren studiert er an der Musikhochschule Stuttgart, mit 16 wird er ins Bundesjazzorchester aufgenommen. Dann der Vertrag mit ACT Music. Mit 21 Träger des Jazzpreises des Landes Baden-Württemberg.

Mittlerweile ist Jakob Manz 22 Jahre alt, hat sein Studium an der Musikhochschule Köln abgeschlossen und mit Jazz-Legenden wie Randy Brecker oder Wolfgang Dauner zusammengespielt. Neben seiner eigenen Band hat ihm vor allem die Allstar-Formation Groove Connection internationales Renomme bei Konzert- und Festivalveranstaltern eingebracht. Einfach, weil prominente Namen dabei waren, wie zum Beispiel der Trompeter Paolo Fresu oder der Gitarrist Nguyen Le. Die Hauptband des jungen Saxofonisten ist aber The Jakob Manz Project – eine preisgekrönte Formation mit groove-betontem Sound, die in der Tradition von Jazzfunk- und Fusion-Größen wie Herbie Hancock und Marcus Miller steht. Mit der Band hat Jakob Manz gerade sein zweites Album veröffentlicht. Es heißt: "The Answer".

Inspiration für sein neues Album hat Jakob Manz vor allem durch einen Aufritt beim Papjazz Festival auf Haiti bekommen. Die Musik des Landes, hat ihn tief berührt – und hat auch seiner eigenen Musik neue Farben und Schattierungen verliehen.

Karl Wallinger – World Party – ein Nachruf

Karl Wallinger singt und spielt am Flügel (2006)
Karl Wallinger Bild: dpa | Captital Pictures/Chris McKay/MPI

Zunächst nahm man Karl Wallinger Mitte der achtziger Jahre als Teil von The Waterboys wahr. In der Band des schottischen Sängers und Songwriters Mike Scott spielte der eingefleischte Beatles-Fan aus Wales als Keyboarder allerdings nur eine untergeordnete Rolle. Erst als Wallinger 1986 das eigene Projekt "World Party" an den Start brachte, wurde klar, welch musikalisches Ausnahmetalent sich hinter dem Bandnamen verbarg. Wallinger schuf mit Alben wie "Goodbye Jumbo" oder "Bang!" meisterliche Pop-Alben. Es mischten sich dabei unterschiedlichste Einflüssen von Folk bis Funk, von Beatles bis Prince. Auch im Studio erwies sich der Produzent und Toningenieur Wallinger als genialisches Talent. World Party-Songs wie "Message In A Box" oder "Ship Of Fools" zählen heute zum britischen Pop-Kanon. Doch dann der Bruch – Anfang 2001 wurde bei Wallinger ein Hirnaneurysma diagnostiziert. Eine jahrelange Auszeit war die Folge. Nur der Umstand, dass Robbie Williams den Wallinger-Song "She’s The One" interpretierte, verhalf dem erkrankten Musiker zu einem Leben ohne schwere ökonomische Probleme. Karl Wallinger kämpfte sich zurück, veröffentlichte mit "Arkeology" auf fünf CDs eine Werkschau mit Raritäten und neuen Songs. Kam schließlich zurück auf die Bühne – mit einem spektakulären World Party-Konzert Ende 2012 in der Londoner Royal Albert Hall. Im Jahr 2015 sprach Harald Mönkedieck exklusiv mit Karl Wallinger. Am 10. März verstarb der Musiker völlig überraschend mit sechsundsechzig Jahren.

John Sebastian – 80. Geburtstag

John Sebastian mit klassischer Gitarre.
John Sebastian Bild: Jim Shea

Mit der Band The Lovin‘ Spoonful und Hits wie "Summer In The City" oder "Daydream" wurde der freundliche Sänger, Songwriter und Mundharmonika-Virtuose aus New York in den sechziger Jahren zum Popstar. Er trat dann auf beim Woodstock-Festival und war über viele Jahre ein gern gesehener Gast auf vielen Bühnen, vor allem als Roots-Musiker mit Vorlieben für Blues, Folk und die historische Musik amerikanischer Jug-Bands. Am 17. März wird der seit vielen Jahren in Woodstock, NY, lebende und noch immer aktive Musiker achtzig Jahre alt.

Außerdem:

Konzertipps sowie neue Songs und Alben, unter anderem von Madeleine Peyroux, Mooneye, Thomas Dybdahl, Kacey Musgraves und John Smith.

Playlist

ZeitInterpretTitelAlbum
19 UhrMooneyeOut Of PlaceCome With Me And Hide
MooneyeAnother FoolCome With Me And Hide
Musgraves, KaceyDeeper WellDeeper Well
Musgraves, KaceyLonely MillionaireDeeper Well
Smith, JohnHorizonsThe Living Kind
Smith, JohnTrick Of The LightThe Living Kind
Peyroux, MadeleinePlease Come On InsideLet's Walk
The Lovin' SpoonfulCoconut GroveHums Of The Lovin' Spoonful
eelsSummer In The CityWonderful, Glorious
Van Zandt, TownesIf I Needed YouTexas Troubadour
Lage, JulianSpeak To MeSpeak To Me
Garcia-Fons, RenaudBreakneck SpeedCinematic Double Bass - Music For Imaginary Films
20 UhrDziuks KücheZu altHauptsache Wind
Dziuk, DannyJa, man darf (Demokratie)Wer auch immer, wo auch immer, was auch immer
Bunger, EnnoNie zu spätDer beste Verlierer
Black PumasSauvignonChronicles Of A Diamond
Burt, TréFunny Story (Song For Eva)You, Yeah, You
Webb, Jimmy & Jackson BrowneP.F. SloanJust Across The River
Jackson, JoeYou Can't Get What You Want (Till You Know What You Want)Body And Soul
Jackson, JoeCha Cha LocoBody And Soul
Manz Project, Jakob feat. Lionel LouekeVoyage SureelThe Answer
Manz Project, JakobKeep On BurningThe Answer
Beard, JimHand To HandTruly…
21 UhrWorld PartyShip Of FoolsPrivate Revolution
World PartyWay Down NowGoodbye Jumbo
World PartyAin't Gonna Come Til I'm ReadyGoodbye Jumbo
World PartyFixing A HoleArkeology
World PartyHappiness Is A Warm GunArkeology
World PartyShow Me To The TopGoodbye Jumbo
World PartyWhen The Rainbow ComesGoodbye Jumbo
World PartyIs It Like Today?Bang!
World PartyBasicallyArkeology
World PartyAnother WorldArkeology
Kühn, JoachimPeace PieceTouch The Light
Gonzales, Chilly feat. Christine OttLac du CerfFrench Kiss

Bremen Zwei Livestream & aktuelle Sendung.

Klassikwelt in concert mit Sophia Fischer

Klassikwelt in concert
Klassikwelt in concert
  • Klassikwelt in concert