Niederdeutsches Hörspiel: Nachtmanöver

Sendedaten

Sendetermin:

21. Januar 2024 um 18:00 Uhr

Harm Rohwer fühlt sich schon lange nicht mehr wohl in seiner Haut. Durch seine Alkohol- und Spielsucht steht es auch mit seiner Ehe nicht zum Besten und er wünscht sich nichts sehnlicher, als einfach zu verschwinden und woanders ein neues Leben zu beginnen.

Brennendes Fahrzeug am Strassenrand vor einem Feld.
Der Plan von Harm Rohwer und seinem Helfer läuft durch bestimmte Umstände aus dem Ruder. Bild: dpa | Bildagentur-online/McPhoto-Gernhoefer

Sein Wunsch wird mit Unterstützung seines Helfers, der etliche Vorteile durch ein fingiertes "Ableben" von Harm hätte, akribisch vorbereitet und nach und nach umgesetzt. Eigentlich ist das höchst kriminelle Treiben der beiden Männer, in das die Hörer:innen zu jeder Zeit eingeweiht sind, nahezu perfekt durchdacht, doch merkwürdige Umstände bringen ihre sorgfältige Planung in Gefahr...

Mitwirkende:

  • Ernst Grabbe: Harm Rohwer.
  • Marlen Dieckhoff: Beate Rohwer .
  • Peter Nissen: Harm-Hinnerk Rohwer, ihr Sohn .
  • Wolfgang Schenck: Ehrenfried Scharmanzik, Gemeinderat .
  • Herma Koehn: Leni Beckmann, Sekretärin .
  • Fritz Hollenbeck: Marten Lüers, Totengräber .
  • Wolf Rathjen: Sönke Pagels, Autor .

Regie: Rolf Nagel
Produktion: Radio Bremen / NDR 1983
Länge: 50´58
Erstsendung: 26.12.1983

Der Autor Friedrich Hans Schäfer (geboren 1908 in Rostock, gestorben 1998 in Ahrensburg) absolvierte erst seinen Meister als Herrenschneider und studierte danach auf das Lehramt. Im Krieg als Soldat schwer verletzt, arbeitete er zunächst in einer Rüstungsfabrik, bis er von 1950 bis zu seiner Pensionierung 1973 an der Berufsschule unterrichtete. Seit Mitte der 60er Jahre schrieb der niederdeutsche Autor mehr als 20 Hörspiele für den NDR und Radio Bremen.

Hinweis: Aus rechtlichen Gründen können wir Ihnen dieses Hörspiel nicht zum Nachhören anbieten.

Bremen Zwei Livestream & aktuelle Sendung.

Der Tag mit Andree Pfitzner

Der Tag
Der Tag
  • Der Tag