• Davor lief:

  • Um> 21:57 Uhr lief: Nils Wülker
  • Um> 20:58 Uhr lief: Punch Brothers Any Old Time
  • Um> 20:52 Uhr lief: Henry Jamison Fanfare
  • Um> 20:49 Uhr lief: DeWolff Will O' The Wisp
  • Um> 20:44 Uhr lief: DeWolff Night Train
  • Um> 20:36 Uhr lief: First Aid Kit The Bell
  • Um> 20:32 Uhr lief: Sean McConnell feat. Fancy Hagood What The Hell Is Wrong With Me
  • Um> 20:27 Uhr lief: Hiss Golden Messenger Hardlytown
  • Um> 20:23 Uhr lief: Beyoncé Plastic Off The Sofa
  • Um> 20:17 Uhr lief: Madison Cunningham In From Japan

Jazz Grooves mit Till Lorenzen

Niederdeutsches Hörspiel: Üm de Eck

Ein leeres Krankenbett steht in einem Patientenzimmer im Palliativ-Zentrum in der Helios Klinik.

Niederdeutsches Hörspiel Üm de Eck

Schwester Elfi hat sich hingebungsvoll um die gerade verstorbene Patientin Frau Meyer gekümmert. Doch nicht alles lief so reibungslos wie vorgesehen.

Bild: DPA | Jens Büttner

Üm de Eck

Schwester Elfi hat sich hingebungsvoll um die gerade verstorbene Patientin Frau Meyer gekümmert. Doch nicht alles lief so reibungslos wie vorgesehen.

Sendedaten

Sendetermin:

12. Dezember 2021 um 18:00 Uhr

Ein leeres Krankenbett steht in einem Patientenzimmer im Palliativ-Zentrum in der Helios Klinik.
"Üm de Eck" ist ein facettenreiches "Hör-Kammerspiel" von Hugo Rendler. Bild: DPA | Jens Büttner

Die Chemie zwischen der kranken Frau Meyer und Schwester Elfi war einzigartig: Nahezu hingebungsvoll hat sich Elfi in den vergangenen Wochen um die gerade verstorbene Patientin gekümmert, ihr die letzten Wünsche von den Augen abgelesen und sie bis zum Ende fürsorglich begleitet. Dafür, dass auf den letzten Metern in der ganzen Hektik des Krankenhausalltags doch nicht alles so reibungslos läuft wie vorgesehen, kann wirklich niemand etwas.

Wenn nur diese Ecke nicht gewesen wäre! Doch die ist letzthin der Auslöser dieses skurril-turbulenten "Hör-Kammerspiels" mit zahlreichen komischen aber auch nachdenklich stimmenden Facetten nebst tiefem Einblick in das Seelenleben aller Beteiligten – sogar in das der vermeintlich so lieben Verstorbenen…   

Mitwirkende:

  • Elfi, Krankenschwester: Birte Kretschmer   .
  • Nils, Pflegehelfer: Frank Jordan.
  • Mandel, Pflegdienstleiter: Oskar Ketelhut.
  • Schüllert, Verwaltungsleiterin: Sandra Keck.
  • Dirks, Angehörige: Meike Meiners.
  • Lütte, Sekretärin: Stefanie Fromm                                   .

Musik: Martin Hornung
Technische Realisation: Christian Alpen und Nicole Graul
Regieassistenz: Lisa Krumme
Regie: Wolfgang Seesko

Produktion Radio Bremen und NDR 2021                     Länge: 46‘26

Erstsendung: 12.12.2021

Der Autor: Hugo Rendler (geboren 1957) absolvierte vor seinem Studium der Mathematik und Philosophie eine Ausbildung als Krankenpfleger. Seit fast 20 Jahren schreibt er überwiegend für den Funk und fürs Theater. Der überzeugte Hutträger lebt als freier Autor in Ihringen am Kaiserstuhl, ist verheiratet und Vater zweier Kinder.