Jetzt läuft:

D Influence Phuncky Times
  • Als nächstes läuft:

  • Um 04:36 Uhr läuft: Echo Bloom Blue
  • Jetzt läuft:

    D Influence Phuncky Times
  • Davor lief:

  • Um> 04:25 Uhr lief: Twana Rhodes Hide & Seek
  • Um> 04:20 Uhr lief: Kurt Elling You Don't Know What Love Is
  • Um> 04:16 Uhr lief: Eagles I Wish You Peace
  • Um> 04:12 Uhr lief: Gudrid Hansdóttir Animal
  • Um> 04:09 Uhr lief: Ami Fairytales
  • Um> 04:05 Uhr lief: Ray Wilson She's A Queen
  • Um> 04:03 Uhr lief: Dinah Washington But Not For Me
  • Um> 03:57 Uhr lief: Michael Kiwanuka Solid Ground
  • Um> 03:51 Uhr lief: Silje Nergaard Ordinary Sadness

Die Nacht

Wischmeyers Stundenhotel Menschengrenzen

Dietmar Wischmeyer und Tina Voß halten einen Gymnastikball zwischen sich

Wischmeyers Stundenhotel Menschengrenzen

Eigentlich sind wir – also "Wir Menschen" – mittlerweile viel zu viele. Dabei gibt es so schöne Dinge, die man auch alleine oder zu zweit machen kann, finden Dietmar Wischmeyer und Tina Voß. Ein Buch lesen zum Beispiel. Oder Tennis spielen. Kompliziert wird es immer erst, wenn mehr als zwei Menschen sich auf etwas einigen müssen. In der neuen Folge "Menschengrenzen" des Bremen-Zwei-Podcasts "Wischmeyers Stundenhotel" geht es deshalb um existenzielle Fragen wie: Ist Schach besser als Skat? Warum sind Dreiecksbeziehungen weniger stabil als Dreieckskonstruktionen? Und schreibt man Vektor-Rechnung eigentlich mit K oder mit C?

Bild: Harm Wörner

Informationen zum Audio