Literaturarchiv Heinrich Schmidt-Barrien erhält Rudolf-Alexander-Schröder-Preis

Aufgeklappte Bücher

Literaturarchiv Heinrich Schmidt-Barrien erhält Rudolf-Alexander-Schröder-Preis

Schmidt-Barrien war der erste Preisträger des Rudolf-Alexander-Schröder-Preises. Er wurde 1954 für seine "Tanzgeschichten. Ein Reigen aus dem Leben" ausgezeichnet. Heinrich Schmidt-Barrien (1902-1996) hieß eigentlich Heinrich Adolf Schmidt. Er stammte aus Uthlede bei Cuxhaven und lebte in Frankenburg bei Bremen. Schmidt-Barrien gehörte zur ersten Riege der niederdeutschen Schriftsteller nach 1945. Er arbeitete zudem als Theater- und Hörspielautor. Redner: Senator Willy Dehnkamp; Rudolf-Alexander Schröder; Senator Willy Dehnkamp; Rudolf-Alexander Schröder; Interview mit Heinrich Schmidt-Barrien.
Ein Beitrag vom 26. Januar 1954.

Bild: iStock | rihard_wolfram

Bremen Zwei Livestream & aktuelle Sendung.

Die Nacht

Jetzt läuft:

Tina Dico Open Wide
  • Als nächstes läuft:

  • Um 06:01 Uhr läuft: Joe Sample Brother, Can You Spare Your Car?
  • Jetzt läuft:

    Tina Dico Open Wide
  • Davor lief:

  • Um 05:51 Uhr lief: The Blow Monkeys Springtime For The World
  • Um 05:48 Uhr lief: Miu Mirror
  • Um 05:44 Uhr lief: Paris Combo On N'A Pas Besoin
  • Um 05:41 Uhr lief: Bastille Two Evils
  • Um 05:37 Uhr lief: Nils feat. Lauren Flynn Wülker Homeless Diamond
  • Um 05:34 Uhr lief: Will Hoge Strong
  • Um 05:30 Uhr lief: Luther Vandross Your Secret Love
  • Um 05:26 Uhr lief: Everything But the Girl Run A Red Light
  • Um 05:23 Uhr lief: Henri Salvador Jazz Méditerranée

Die Nacht