Luchs des Monats Ein Kinderbuch über Willkür, Macht und Gerechtigkeit

Autorin

Buchcover mit einem verkleideten Hund und Kindern
Pija Lindenbaum: "Der erste Schritt", Klett Kinderbuch Verlag, 48 Seiten, übersetzt von Jana Hemer und empfohlen für Kinder ab 4 Jahren. Bild: Klett Kinderbuch Verlag

Der Luchs-Preis für den Monat Juni geht an die schwedische Autorin Pija Lindenbaum für ihr Bilderbuch "Der erste Schritt". Das Buch zeigt, dass es sich immer lohnt, Dinge zu hinterfragen und Ungerechtigkeiten mit Mut zu begegnen.

In diesem Bilderbuch begegnet der Leserschaft eine durch und durch ungerechte Welt: Denn die "Schäfin", ein Hund in Pastorengewand mit tellerförmiger Halskrause, wacht mit ihrem Trillerpfeifenregime rigide über die Kinder eines abgeschiedenen Internats. Es ist allen strengstens verboten die Linie, die sie von der umliegenden Bergwelt trennt, zu überschreiten. Zudem sind die Kinder in zwei Gruppen unterteilt, in die Ringelblumen und die Primeln – die einen schuften für die Privilegien der anderen: Die Primeln schälen Kartoffeln, putzen Stiefel, waschen Wäsche und schleppen Steine, während die Ringelblumen malen, auf dem Trampolin hopsen und faul auf der Wiese liegen. Einzig der gleiche Topfschnitt ziert die Köpfe aller Kinder, was dem namenslosen Ich-Erzähler die Chance bietet, die Klamotten mit den Primeln zu tauschen und somit einen ersten Schritt über die Grenzen der "Schäfin" machen.

Urteil der Jury

"Pija Lindenbaum hat mit 'Der erste Schritt' eine aufregend poetische Parabel über die Frage nach sozialer Gerechtigkeit geschrieben, über die gleichberechtigte Teilhabe an Möglichkeiten, die jederzeit auch anders vergeben sein könnten und es doch oft nicht sind – sei es in der Schule, zwischen den Geschlechtern oder mit Blick auf die Flüchtlingsströme weltweit", schreibt "Zeit"-Redakteur, Peter Neumann, in der aktuellen Ausgabe der Wochenzeitung "Die Zeit".

Die Luchs-Jury empfiehlt außerdem

  • das Sachbuch "Mit allen sieben Sinnen" von Cathy Evans und Becky Thorns (Ill.) (Knesebeck), empfohlen ab 8 Jahren.
  • das Kinderbuch "Julia und der Hai" von Kiran Millwood Hargrave und Tom de Freston (Ill.) (Loewe), empfohlen ab 11 Jahren.
  • das Jugendbuch "Ruhm und Verbrechen des Hoodie Rosen" von Isaac Blum (Beltz & Gelberg), empfohlen ab 14 Jahren.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Der Tag, 1. Juni 2023, 15:10 Uhr

Bremen Zwei Livestream & aktuelle Sendung.

Gesprächszeit mit Julian Beyer

Gesprächszeit
Gesprächszeit
  • Gesprächszeit