Luchs des Monats Ein König macht sich auf die Suche nach Nichts

Autorin

Luchs des Monats: "Nichts für den König", Kinderbuch von Olivier Tallec
Olivier Tallec für sein Kinderbuch "Nichts für den König", erschienen im Gerstenberg Verlag, 40 Seiten, empfohlen für Kinder ab 4 Jahren, 15 Euro. Bild: Gerstenberg Verlag

Der Luchs-Preis im Januar geht an Olivier Tallec für sein Kinderbuch "Nichts für den König" erschienen im Gerstenberg Verlag. Eine hintersinnige Geschichte mit Witz und Charme.

Die philosophische Bilderbuchgeschichte erzählt von einem kleinen König, der ein leidenschaftlicher Sammler ist. Seine Regale sind voll – er versammelt dort riesige Flugzeuge, Elefanten ohne Rüssel, selbst Gewitter, die keine Blitze machen. Täglich kommt etwas Neues hinzu, dass der König sorgfältig ordnet, nummeriert und einsortiert, bis ihm eines Tages auffällt, dass er eine Sache nicht besitzt: "Nichts". Seine philosophische Suche beginnt.

Urteil der Jury

Der französische Autor und Illustrator Olivier Tallec "ist bekannt dafür, in vermeintlich kleinen Erzählungen große Fragen zu stellen", schreibt Jörg Bernardy in der aktuellen Ausgabe der Wochenzeitung "Die Zeit". "'Nichts für den König' besticht nicht nur mit hinreißendem Witz und dem Charme des Absurden, Tallec hat auch eine brillante und zeitgemäße Parabel von einem der größten Rätsel unserer Existenz erschaffen – und das in einem Bilderbuch für die Jüngsten!", urteilt der Philosoph.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Der Tag, 4. Januar 2024, 15:10 Uhr

Bremen Zwei Livestream & aktuelle Sendung.

Inge Berger mit Martin Busch

Inge Berger

Jetzt läuft:

Stacey Kent & Art Hirahara Landslide
  • Jetzt läuft:

    Stacey Kent & Art Hirahara Landslide