• Davor lief:

  • Um> 21:57 Uhr lief: Dave Goodman Little Jimi
  • Um> 21:52 Uhr lief: Sheryl Crow feat. Bonnie Raitt & Mavis Staples Live Wire
  • Um> 20:57 Uhr lief: Damien Jurado Alice Hyatt
  • Um> 20:53 Uhr lief: Megan Henwood No Good No Fun
  • Um> 20:50 Uhr lief: Donavon Frankenreiter & Jack Johnson Free
  • Um> 20:46 Uhr lief: Bonobo Feat. Jamila Woods Tides
  • Um> 20:41 Uhr lief: Eddie Vedder Brother The Cloud
  • Um> 20:38 Uhr lief: Half Moon Run Grow Into Love
  • Um> 20:35 Uhr lief: Colin Blunstone I Don't Believe In Miracles
  • Um> 20:31 Uhr lief: Phoebe Bridgers Motion Sickness

Klassikwelt mit Wilfried Schäper

Luchs des Monats Ein Jugendbuch, in dem die Gefühle brodeln

Cover des Buches "Krummer Hund".
Juliane Pickel: Krummer Hund, Verlag Beltz & Gelberg, 264 Seiten, empfohlen ab 14 Jahren. Bild: Verlag Beltz & Gelberg | Montage Radio Bremen

"Krummer Hund" ist eine einfühlsame Geschichte über das Seelenleben eines Jungen, der von seinem Vater verlassen wurde und mit seiner Wut fertig werden muss. Neben der Wut geht es auch um schwierige Mütter, einen Unfall, Freundschaft – und um eine zarte Liebesgeschichte.

Der 15-jährige Daniel tickt regelmäßig aus. Sein Vater hat die Familie vor Jahren verlassen und seine Mutter bringt ständig neue Männer nach Hause. Ihr neuester Freund "Doc", ein Tierarzt, hat Daniels Hund eingeschläfert und der Verlust des Tiers beschäftigt ihn sehr – eine zerstörerische Wut und Trauer macht sich in ihm breit. Doch als Alina, eine eiskalte Schönheit aus seiner Klasse, auftaucht und Daniel um Hilfe bei der Aufklärung eines tödlichen Autounfalls bittet, verändert sich alles.

Cover des Buches "Krummer Hund".
Juliane Pickel: Krummer Hund, Verlah Beltz & Gelberg

Juliane Pickel: Krummer Hund

Der Luchs-Preis April geht an Juliane Pickel für ihr einfühsames Jugendbuch "Krummer Hund" in dem sie das Seelenleben eines 15-Jährigen schildert.

Bild: Verlag Beltz & Gelberg | Montage Radio Bremen

Urteil der Jury

Autorin Juliane Pickel
Die Autorin Juliane Pickel. Bild: Verlagsgruppe Beltz | Carla Deiters

"Mit bewundernswerter Einfühlung und in verblüffenden Bildern beschreibt Juliane Pickel Daniels Verzweiflung", so Anja Robert in der aktuellen Ausgabe der "Zeit". Sie schafft es, die Geschichte so kunstvoll zu komponieren, "dass man nicht unter der Wucht der Motive ächzt, sondern sogar immer wieder laut auflachen muss, weil die Autorin die heftigen Gefühlsattacken ihres jugendlichen Helden mit genau der richtigen Prise Situationskomik austariert." Die Hamburger Autorin setze in ihrem Jugendbuchdebüt "ihre Pointen sicher, umschifft alle Sentimentalitäten. Ohne falsche Töne schildert sie Daniels Versuche, die von ihm angerichteten Schäden wiedergutzumachen, und gönnt ihm auch eine zarte Liebesbeziehung. Die größte Stärke ihres Romans ist aber der Mut, den vielen negativen Vaterfiguren im Jugendbuch einen positiven Helden entgegenzusetzen."

Die Luchs-Jury empfiehlt außerdem:

  • das Bilderbuch "Schlafen wie die Rüben" von Dita Zipfel, Finn-Ole Heinrich und Tine Schulz (Huckepack Verlag), empfohlen ab vier Jahren
  • das Kinderbuch "Die ganze Wahrheit (wie Mason Buttle sie erzählt)" von Leslie Connor (Hanser), empfohlen ab elf Jahren
  • das Sachbuch "Alle zählen" von Kristin Roskifte (Gerstenberg), empfohlen ab fünf Jahren

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Der Tag, 8. April 2021, 15:10 Uhr