Im Porträt Mit Liebe und Gelassenheit lässt Dr. Umes Herzen höher schlagen

Autor/Autorin

  • Maren Bruns
Dr. Umes Arunagirinathan und Bremen Zwei-Moderator Tom Grote
Dr. Umes Arunagirinathan war Bremen Zwei Frühlingsgast in Oldenburg Bild: Radio Bremen | Maren Bruns

Man kann sein Herz ausschütten oder mit dem Herzen sehen. Herzen können brechen und manchmal auch in die Hose rutschen. Für den Herzchirurg und Buchautor Dr. Umes Arunagirinathan sind Herzen aber in erster Linie Leidenschaft. Vor 30 Jahren als Kind aus Sri Lanka geflüchtet, landet er als Mediziner im Klinikum "Links der Weser "in Bremen und arbeitet inzwischen in Halle an der Saale. Über seine Erfahrungen in Deutschland, in Krankenhäusern und über sein Lieblingsorgan schreibt er in seinen Büchern.

Umeswaran Arunagirinathan
Umeswaran Arunagirinathan

Gesprächszeit Dr. Umes Arunagirinathan über seine "Herzensdinge"

Dr. Umes Arunagirinathan ist Herzchirurg und Autor. Er schreibt über Alltagsrassismus und über unser Gesundheitssystem. Sein neuestes Buch heißt "Herzensdinge".

Bild: Rowohlt | Asja Caspari

Umes Arunagirinathans Herz schlägt für seinen Beruf. Täglich arbeitet er mit Herzen, heilt sie und hilft Menschen, besser auf ihr Herz zu hören. Dabei hat er selbst eine bewegende Geschichte. Mit zwölf Jahren musste er aus seiner Heimat Sri Lanka fliehen, weil dort Bürgerkrieg tobte. Auf Anraten seiner Mutter, die sich für ihn in Deutschland ein besseres Leben wünschte. "Ich habe mir nur gewünscht, in die Schule gehen zu können", sagt der Herzchirurg heute. Mit 13 Jahren kam er als unbegleiteter Flüchtling nach Hamburg und lebte dort, wie er erzählt, in einem Umfeld voller Geborgenheit, Frieden und Sicherheit: "Es war nicht einfach, in einem fremden Land mit wenig Sonne groß zu werden."

Das Herz ist mehr als eine Maschine. Darin stecken Liebe, Emotionen und all die Träume, die wir haben.

Sagt Umes Arunagirinathan über Herzen

Aber Umes Arunagirinathan will seine Mutter stolz machen. Wird in seiner Schule einer der besten. Und entscheidet sich nach seinem Abschluss, Medizin zu studieren. Dort lernte er das Herz kennen und lieben, erzählt er. Denn es sei mehr für ihn als nur ein Organ: "Es ist unglaublich stark und für mich der stärkste Muskel, den ich je gespürt hab. Das Herz ist mehr als nur eine Maschine. Darin steckt Liebe, Emotion und all die Träume, die wir haben."

Vielen ist der Luxus des deutschen Gesundheitssystems nicht bewusst

Während seiner Arbeit als Herzchirurg merkt Dr. Umes schnell, wie gut das Gesundheitssystem in Deutschland eigentlich ist. Zumindest im Vergleich zu anderen Ländern wie England, Kanada oder die USA, sagt er. Besonders, weil man für das Medizinstudium in Deutschland nichts zahlen müsse, erzählt Umes Arunagirinathan begeistert. "Das ist eine gesellschaftliche Verantwortung, dass ich den Menschen etwas zurückgeben möchte." Ohne diesen Luxus hätte er nie Chirurg werden können "Etwas für die Gesellschaft geben - das ist Liebe!"

Gesellschaft tut gut, Einsamkeit ist für uns sehr sehr schädlich.

Dr. Umes Arunagirinathan über das, was dem Herzen guttut.
Dr. Umes Arunagirinathan und Bremen Zwei-Moderator Tom Grote
"Dr. Umes" war in Oldenburg zu Gast bei Bremen Zwei-Moderator Tom Grote. Bild: Radio Bremen | Maren Bruns

Trotzdem sieht Umes Arunagirinathan noch Stellschauben im Gesundheitssystem. Zum Beispiel im Personalmanagement. "Wenn eine Klinik wenig Personal hat, dann können wir die Gesundheitsversorgung nicht anders gewährleisten, als dass man 24-Stunden-Dienste macht. Ich mache das auch, weil ich für meine Patienten da sein will." Obwohl er weiß, dass Stress und wenig Schlaf eine Belastung fürs Herz sind. Er weiß genau, was dem Herzen guttut: zum Beispiel buchstäblich anderen sein Herz auszuschütten: "Jegliche emotionale Belastung ist eine Belastung auf dem Herzen", sagt Dr. Umes. Mit Menschen reden und Sorgen teilen, helfe, sich leichter zu fühlen. "Gesellschaft tut gut, Einsamkeit ist für uns sehr sehr schädlich."

Engagiert für Offenheit und Toleranz

Seit 34 Jahren lebt Umes Arunagirinathan in Deutschland. In dieser Zeit hat er gelernt, sich zu integrieren und gesehen, wie weltoffen die Menschen hier sind. "Ich glaube, wir sind eine viel offenere und tolerantere Gesellschaft als ihr Ruf" sagt er in Oldenburg. Gerade deswegen habe er Bücher geschrieben, um die Gesellschaft mitzugestalten. Das bereichere ihn "und ich glaube, dass die Gesellschaft das bereichert. Dr. Umes Arunagirinathan ist sich sicher: "Was man im Leben alles erreichen kann, wenn das Herz das schafft – dann schaffe ich das auch."

Dr. Umes Arunagirinathan zu Gast in der NDR Talkshow

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von ARD-Mediathek anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Gesprächszeit, 26. April 2024, 18:05 Uhr

Bremen Zwei Livestream & aktuelle Sendung.

Mal angenommen – der tagesschau-Podcast

Mal angenommen – der tagesschau-Podcast
Mal angenommen – der tagesschau-Podcast
  • Mal angenommen – der tagesschau-Podcast