ARD Radiofeature: Kabuls Demokratie im Exil

Doku über afghanische Volksvertreterinnen

Sendedaten

Sendetermin:

5. August 2023 um 18:00 Uhr

Sendereihe:

Feature

Suraya Akbari, Homaira Ayubi und Shinkai Karokhail sind gewählte und legitime Volksvertreterinnen der demokratischen, islamischen Republik Afghanistan, die seit der Machtübernahme der Taliban im August 2021 nur noch de jure existiert. Sie haben es in einer patriarchalen, muslimischen Kultur in hohe politische Ämter geschafft, nur um mitansehen zu müssen, wie ihr Land mit dem Abzug der westlichen Truppen auf einen frauenrechtlichen Nullpunkt zurückgeworfen wurde.

ARD Radiofeature zur Doku über afghanische Volksvertreterinnen
Bild: Rahmat Gul

Homaira Ayubi ist ausgebildete Mathematikerin und leitete den Anti-Korruptionsausschuss im afghanischen Parlament. Mit Hilfe einer kalifornischen NGO emigrierte sie mit ihrer Familie nach Kanada.

Wie auch die Frauenbildungsexpertin Shinkai Karokhail, die 2021 als Geflüchtete nach Toronto floh - jene kanadische Großstadt, in welcher sie einige Jahre zuvor als Botschafterin Afghanistans gearbeitet hatte. Karokhail versucht von dort aus, ein Netzwerk afghanischer Politikerinnen zu bilden, als Gegenpol zur Gewaltherrschaft der Taliban in ihrer Heimat.

Suraya Akbari war mit 27 Jahren eine der jüngsten Abgeordneten in Kabuls Parlament. In ihrem Haus traf man sie fast immer in ihrer Bibliothek an, wo sie las und studierte, wenn sie sich nicht gerade dafür einsetzte, den Mädchen aus ihrer Heimatprovinz Paktika den Schulbesuch zu ermöglichen. Mit ihrem neugeborenen Sohn saß sie tagelang auf dem Flughafen von Kabul fest, bevor sie nach Deutschland emigrieren konnte, wo sie nun in einer brandenburgischen Kleinstadt Sprachkurse besucht, mit der Hoffnung eines Tages ihre Studien fortsetzen zu können.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von ARD-Audiothek anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Alle drei Frauen blicken zurück auf Lebensgeschichten, die von Brüchen bestimmt sind - und vom unermüdlichen Streben nach weiblicher Selbstermächtigung gegen die Widrigkeiten afghanischer und internationaler Politik. Können die exilierten Politikerinnen der Gewaltherrschaft der Taliban in ihrer Heimat etwas entgegensetzen und für eine Demokratie kämpfen, die nicht länger existiert?

Von Franziska Sophie Dorau
 Produktion: SWR
 Redaktion: Christian Lerch

Über die Autorin:

Porträt von Franziska Dorau
Bild: Franziska Dorau

Franziska Sophie Dorau, geboren in Wien, ist Featureautorin und -regisseurin. Nach ihrem Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft lernte sie ihr Handwerk in den Redaktionen des ORF Kultursenders Ö1. Sie widmet sich vorrangig sozial-politischen Themen, sowie Autor:innen- und Künstler:innenporträts. Für ihre Arbeit wurde sie mit dem Prix Europa und dem CIVIS Medienpreis ausgezeichnet. Sie lebt in Berlin.

Bremen Zwei Livestream & aktuelle Sendung.

Die Nacht

Die Nacht

Jetzt läuft:

Calexico Tapping On The Line
  • Jetzt läuft:

    Calexico Tapping On The Line