Mitschnitte: Lesung der Bremer Literaturpreisträgerinnen Teresa Präauer und Katharina Mevissen

Sendedaten

Sendetermin:

6. Februar 2024 um 21:00 Uhr

Sendereihe:

Mitschnitte

Die Preisträgerin und Autorin Teresa Präauer beim Bremer Literaturpreis.
Teresa Präauer erhält den mit 25.000 Euro dotierten Bremer Literaturpreis 2024. Bild: Radio Bremen

Jedes Jahr wird in Bremen eine der angesehensten Auszeichnungen für Schriftstellerinnen und Schriftsteller im deutschsprachigen Raum vergeben: der Bremer Literaturpreis. In diesem Jahr erhielt die Wiener Autorin Teresa Präauer den mit 25.000 Euro dotierten Preis. Ausgezeichnet wurde sie für ihr Buch "Kochen im falschen Jahrhundert". Der mit 6.000 Euro dotierte Förderpreis ging an Katharina Mevissen für ihr Buch "Mutters Stimmbruch" (Wagenbach Verlag).

Teresa Präauer: Kochen im falschen Jahrhundert, Wallstein Verlag
Teresa Präauer: Kochen im falschen Jahrhundert, Wallstein Verlag, 198 Seiten, 22 Euro Bild: Wallstein Verlag

"Kochen im falschen Jahrhundert"

Leise Jazzmusik im Hintergrund, der Crémant zur Begrüßung gut gekühlt, der Ofen für den Hauptgang vorgeheizt. Alle Zutaten für den perfekten Abend mit Freunden in der neuen Wohnung stehen bereit. Die Gastgeber wollen der kleinen Gästerunde ein unaufwendiges Essen servieren. Es gibt einen Salat aus Radicchio, Roter Bete, Birnen, Nüssen und Ziegenfrischkäse. Dann eine Quiche und als dekoratives Dessert: buntes Eis am Stiel. Aber statt des erhofften lässigen Beisammenseins mit guten Gesprächen schleicht sich leises Unbehagen ein. Und anstatt dass sich das wohlige Gefühl einstellt, alles richtig gemacht zu haben im Leben, kochen in dieser Szenerie inszenierter Lässigkeit andere Emotionen hoch.

Es geht um Schein und Sein und viel Genuss. Teresa Präauer beschreibt pointiert, was sich an einem Abend unter Freunden alles zusammenbraut. Eine unterhaltsame Versuchsanordnung aus verschiedenen Perspektiven.

"Mutters Stimmbruch"

Die Autorin Katharina Mevissen steht in einem Garten.
Katharina Mevissen erhält 2024 den Förderpreis des Bremer Literaturpreises. Bild: Maischa Souaga

Katharina Mevissen schreibt über die Selbstermächtigung einer Frau, die zunächst den tückischen Objekten ihren kleinen Lebenswelt hilflos ausgeliefert erscheint, sich dann aber neu erfindet, um wieder stark und laut zu werden. Ein poetischer, kompromissloser Roman über das Älterwerden, einen späten Aufbruch und eine bleibende Sehnsucht.

Die Verleihung der Preise fand am 22. Januar 2024 in der Oberen Rathaushalle statt. Sie hören den Mitschnitt der Veranstaltung.

Bremen Zwei Livestream & aktuelle Sendung.

Der Morgen
Der Morgen
  • Als nächstes läuft:

  • Um 06:08 Uhr läuft: Milow Little In The Middle
  • Der Morgen
  • Davor lief:

  • Um 06:05 Uhr lief: Gabe Dixon Flow Like Wine
  • Um 05:56 Uhr lief: Tina Dico Open Wide
  • Um 05:51 Uhr lief: The Blow Monkeys Springtime For The World
  • Um 05:48 Uhr lief: Miu Mirror
  • Um 05:44 Uhr lief: Paris Combo On N'A Pas Besoin
  • Um 05:41 Uhr lief: Bastille Two Evils
  • Um 05:37 Uhr lief: Nils feat. Lauren Flynn Wülker Homeless Diamond
  • Um 05:34 Uhr lief: Will Hoge Strong
  • Um 05:30 Uhr lief: Luther Vandross Your Secret Love
  • Um 05:26 Uhr lief: Everything But the Girl Run A Red Light

Der Morgen mit Tom Grote