Klassikwelt in concert: Auf schwarzen und weißen Tasten – Klavierabend Severin von Eckardstein

RB-Mitschnitt vom 10. Januar 2024, Sendesaal Bremen

Moderator

Sendedaten

Sendetermin:

19. Mai 2024 um 22:00 Uhr

Severin von Eckardstein
Severin von Eckardstein Bild: Severin von Eckardstein | Irene Zandel

Severin von Eckardtstein ist einer der wenigen deutschen Klavierkünstler von Weltrang und auf den großen internationalen Podien zu Hause. Im Januar war der Musiker schon zum vierten Mal zu Gast beim Radio Bremen-Festival "Auf schwarzen und weißen Tasten" im Bremer Sendesaal. Dort hat er ein exquisites Programm gespielt mit etlichen Raritäten der Klaviermusik.

Sagen wir es gleich, Severin von Eckardstein ist der größte deutsche Pianist seit dem legendären Wilhelm Kempff.

schrieb der französische Pianist und Kritiker Philippe Cassard über den 1978 geborenen Severin von Eckardstein

Höhepunkt in diesem herausragenden Konzert war Severin von Eckardsteins eigene Bearbeitung der Tondichtung "Tod und Verklärung" von Richard Strauss. Mit größter Spannung und Intensität präsentierte der Pianist dieses romantische Tongemälde und lotete dabei die klanglichen Möglichkeiten eines Konzertflügels bis an die Grenzen aus. Severin von Eckardsteins hochklassiger Klavierabend zeigte eindrucksvoll, warum er zu den tiefgründigsten und bedeutendsten Pianisten unserer Zeit gehört.

  • Franz Schubert: Sonate f-moll D 625.
  • Richard Strauss: Tod und Verklärung op. 24 (Klavierfassung: S. v. Eckardstein).
  • Max Reger: Sonatine e-moll op. 89 Nr. 1.
  • Franz Xaver Scharwenka: Sonate Nr. 2 Es-Dur op. 36.

RB-Mitschnitt vom 10. Januar 2024 aus dem Sendesaal Bremen

Bremen Zwei Livestream & aktuelle Sendung.

Der Sonntagmittag mit Marion Cotta

Der Sonntagmittag

Jetzt läuft:

Justin Currie A Man With Nothing To Do
  • Jetzt läuft:

    Justin Currie A Man With Nothing To Do