Jetzt läuft:

Donavon Frankenreiter Too Much Water
  • Jetzt läuft:

    Donavon Frankenreiter Too Much Water
  • Davor lief:

  • Um> 09:56 Uhr lief: Emiliana Torrini Big Jumps
  • Um> 09:53 Uhr lief: The Wondermints Project 11
  • Um> 09:49 Uhr lief: Conner Reeves My Father's Son
  • Um> 09:46 Uhr lief: Stu Larsen Chicago Song
  • Um> 09:34 Uhr lief: Gregory Porter You Can Join My Band
  • Um> 09:31 Uhr lief: Lily Allen Smile
  • Um> 09:27 Uhr lief: Wilco If I Ever Was A Child
  • Um> 09:23 Uhr lief: Lake Street Dive We All Love The Same Songs
  • Um> 09:16 Uhr lief: Paul Weller Village

Der Sonntagmorgen mit Katrin Krämer

Dickie Dick Dickens

Erstmals im Programm von Radio Bremen zu hören war die Krimisatire "Dickie Dick Dickens 1960 und 1961. Leider waren die Original-Tonbänder der Serie nicht erhalten geblieben. Darum hatte sich Radio Bremen zu einer Nachproduktion entschlossen. Mit großem Schauspieleraufgebot wurde vom 10. bis 22. Dezember 2008 im Radio-Bremen-Studio die ersten 12 Folgen produziert.

Silhouette eines Mannes mit Pistole und Schriftzug Dickie Dick Dickens
Bild: Radio Bremen

Die Story

Über 800 Leichen pflasterten seinen Weg, vom kleinen unbedeutenden Taschendieb wurde er zum tonangebenden Übergangster im Chicago der 1920er Jahre. Seine treuen Weggefährten waren Opa Crackle, der abergläubische Bonco, Juwelenhehler Josua Benedict Streubenguss und natürlich seine sehr blonde Geliebte Effi Marconi. Zusammen erlebten sie die bizarrsten Geschichten, stets waren sie auf der Flucht vor der Polizei, gerecht waren sie im Kampf gegen skrupellose Bosse und Banden. Die Straßen waren leer, wenn "er" im Programm von Radio Bremen auf Sendung ging. Sein Name wurde Hörspiellegende, er ist einer der Helden aus der Hoch-Zeit des Radios: "Dickie Dick Dickens".

Remake eines Straßenfegers

1960 und 1961 war "Dickie Dick Dickens" – eine der erfolgreichsten Radioserien überhaupt – erstmals im Programm von Radio Bremen zu hören. Das Autorenehepaar Rolf und Alexandra Becker hatte sich die Abenteuergeschichten ausgedacht. Ihre Satire auf das Krimigenre ist auch mehr als fünfzig Jahre nach der Ursendung immer noch eine der bekanntesten und beliebtesten Hörspielserien des Radios. Leider waren die Original-Tonbänder der Serie nicht erhalten geblieben. Aufgrund des großen Interesses gab es im Sommer 2003 einen Aufruf der Bremer Hörspielredaktion an die Hörerinnen und Hörer: "Radio Bremen fahndet nach 'Dickie Dick Dickens'!" Viele Hörspielfans schickten daraufhin ihre alten Tonbänder mit privaten Radiomitschnitten. Dank ihrer Hilfe konnten die zweite und dritte Staffel erfolgreich restauriert und gesendet werden. Doch die Folgen der ersten Staffel blieben weiterhin verschollen…

Nachproduktion mit großem Schauspieler-Aufgebot

Bastian Pastewka
Bastian Pastewka (Erzähler) bei der Produktion von Dickie Dick Dickens Bild: Radio Bremen | Wolfgang Seesko

Darum hatte sich Radio Bremen zu einer Nachproduktion entschlossen. Unter Regie von Hans Helge Ott und Wolfgang Seesko und mit großem Schauspieleraufgebot wurde vom 10. bis 22. Dezember 2008 im Radio-Bremen-Studio produziert. Bastian Pastewka und Jürgen Thormann (einer der Sprecher der Originalserie) konnten als Erzähler gewonnen werden. Die Hauptrollen spielen Konstantin Graudus (Dickie Dick Dickens) und Susanne Schrader (Effie Marconi). In weiteren Rollen: Hans-Peter Hallwachs, Jens Wawrczeck, Hans-Peter Korff, Monty Arnold, Rolf Nagel und viele andere. Mit dabei auch Altbürgermeister Henning Scherf in einer Gastrolle.