Bremen Zwei stellt Audios unter Creative-Commons-Lizenz

Inhalte für alle – und zwar leicht zugänglich und zur freien Weiterverwendung: Das hat sich die ARD und damit auch Radio Bremen auf die Fahnen geschrieben. Deshalb werden nach und nach vor allem Beiträge aus dem Bereich Wissen, Bildung, Kultur und Kinder unter die Creative-Commons-Lizenz gestellt. Bremen Zwei beteiligt sich mit der Sendung "Gesprächszeit" an diesem Angebot.

Button mit dem Logo von Creative Commons (Symbolbild)
Ob ein Beitrag im Netz weiterverwendet werden darf, erkennt man an dem CC-Symbol im Audio-Player. Bild: dpa | Andrea Warnecke

Mit dieser Initiative richtet sich die ARD unter anderem an Schulen, Hochschulen und Unis, aber auch an den Bereich der Erwachsenen- und Weiterbildung. Die CC-Lizenz ermöglicht es, Audioinhalte zum Beispiel auf privaten Internetseiten, in Schulblogs oder als Teil eigener Podcasts zu veröffentlichen. Mit der CC-Lizenz fallen rechtliche Hürden weg. Audios könnten auch als Lehrmaterial zum Einsatz kommen. Weiterhin ausgeschlossen sind kommerzielle Nutzungen und Veränderungen – auch mit Blick auf die Urheber-Rechte (Lizenz NC-ND-BY-4.0-DE).

Von Bremen Zwei stehen derzeit ausgewählte Beiträge aus der Sendungsreihe "Gesprächszeit" unter CC-Lizenz. Die Audios sind im Player entsprechend mit einem runden CC-Button markiert:

Alle Audios mit CC-Lizenz

Bremen Zwei Livestream & aktuelle Sendung.

Gesprächszeit mit Katharina Mild

Gesprächszeit
Gesprächszeit
  • Gesprächszeit