Ausstellung Buddhismus

Figur des Buddha Sakyamuni aus der Buddhismus-Ausstellung im Übersee-Museum
Bild: Übersee-Museum Bremen | Volker Beinhorn

Der Buddhismus ist eine der großen religiösen Traditionen der Menschheit. Meditation, Achtsamkeit, Yoga – viele buddhistische Praktiken haben Einzug in unseren heutigen Alltag gefunden. Das Bremer Übersee-Museum widmet dem Thema ab Mitte Oktober eine Ausstellung.

Doch wie verbreitete sich der Buddhismus in der Welt? Welche Lehren, Rituale und Ausrichtungen gibt es in dieser Religion? Kann der Buddhismus neue Perspektiven auf dringliche Probleme der Gegenwart eröffnen? Diese Fragen stehen im Zentrum der großen Sonderausstellung "Buddhismus", die der Geschichte, der Verbreitung und der kulturellen Vielfalt der Weltreligion nachgeht.

Aus den insgesamt rund 1.000 buddhistischen Objekten im Bestand des Museums präsentiert die Sonderausstellung eine Auswahl von 250 Artefakten – darunter außergewöhnliche Highlights aus Myanmar, Thailand, der Seidenstraßenregion, China, Japan und Tibet. Dabei spannt die Ausstellung einen thematischen Bogen von den historischen Anfängen bis hin zur Gegenwart und spürt der Anziehungskraft des Buddhismus für ein westliches Publikum nach.

Präsentiert von Bremen Zwei

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Der Morgen, 11. Oktober 2023, 06:55 Uhr

Bremen Zwei Livestream & aktuelle Sendung.

Die Nacht

Die Nacht

Jetzt läuft:

Florence & The Machine Long & Lost
  • Jetzt läuft:

    Florence & The Machine Long & Lost