Wir trauern um Renate Wolter-Seevers

Renate Wolter-Seevers sitzt auf einem Zuschauerplatz im Sendesaal Bremen

Wir trauern um Renate Wolter-Seevers

Unsere Kollegin Renate Wolter-Seevers war eine der erfolgreichsten Tonmeisterinnen Deutschlands. Sechs Mal war sie für den Grammy nominiert, 2015 hat sie ihn für die Produktion der Oper "La descente d’Orphée aux enfers" von Marc-Antoine Charpentier mit dem "Boston Early Music Festival Chamber Ensemble" bekommen. Nun ist Renate Wolter-Seevers überraschend im Alter von 63 Jahren verstorben. Ihr langjähriger Kollege und Wegbegleiter Wolfgang Stapelfeldt erinnert an sie.

Bild: Sigrun Strangmann

Informationen zum Audio

Mehr zum Thema

Bremen Zwei Livestream & aktuelle Sendung.

Gesprächszeit
Gesprächszeit
  • Als nächstes läuft:

  • Um 18:42 Uhr läuft: Heimatt Everyone's A Sinner
  • Gesprächszeit
  • Davor lief:

  • Um 18:33 Uhr lief: Norah Jones Sunrise
  • Um 18:21 Uhr lief: Júníus Meyvant Hailslide
  • Um 18:07 Uhr lief: Glenn Tilbrook & Steve Nieve [Keyb.] Summer Song
  • Um 17:56 Uhr lief: Kat Edmonson Crying
  • Um 17:54 Uhr lief: James Bay Hold Back The River
  • Um 17:49 Uhr lief: Jon Regen Morning Papers
  • Um 17:44 Uhr lief: Kathleen Edwards Feelings Fade
  • Um 17:40 Uhr lief: Amy Winehouse Valerie
  • Um 17:33 Uhr lief: Boy & Bear Magnus
  • Um 17:30 Uhr lief: Imany You Don't Belong To Me

Gesprächszeit mit Hilke Theessen