Warum so still? Introvertiert durchs Leben Introvertiert im Beruf: Fleißarbeit (5/8)

Eine Frau geht  eine Treppe hinauf

Warum so still? Introvertiert durchs Leben Introvertiert im Beruf: Fleißarbeit (5/8)

Erst denken, dann reden – "alles andere ist Umweltverschmutzung", sagt Sylvia Löhken, introvertierte Karrierecoach und Expertin in der Forschung über Intro- und Extravertierte. Wie man auch als leiser, zurückhaltender Mensch seine beruflichen Aufstiegsträume verwirklicht, damit kennt Sylvia Löhken sich aus. Als Coach hat sie ständig mit Menschen zu tun, die denken: Introvertiertheit bedeutet, dass man etwas nicht kann. Bei "Warum so still?", dem Bremen-Zwei-Podcast übers Introvertiertsein mit Host Esther Willbrandt, räumt sie mit diesem Klischee auf. Sie erklärt, welche Stärken Intros und Extros in den Berufsalltag mitbringen und wie man trotz unterschiedlicher Temperamente gut zusammenarbeitet. In dieser Folge wimmelt es außerdem von introvertierten Vorbildern in Führungspositionen. Von der Psychologin Veronika Bamann gibt es diesmal praktische Tipps für Introvertierte in Gehaltsverhandlungen.

Bild: Radio Bremen | Josephine Gotzes

Informationen zum Audio

Bremen Zwei Livestream & aktuelle Sendung.

Der Morgen mit Tom Grote

Der Morgen
Der Morgen
  • Der Morgen