Holocaust-Zeitzeuge David Fuks

Porträt David Fuks

Holocaust-Zeitzeuge David Fuks

In der letzten Folge erzählt der Elektriker David Fuks vom Leben in einer fremden Haut. Als katholischer Dachdecker Jozef Zaborowski, einer falschen Identität, entkommt er der Verfolgung durch die Nationalsozialisten in Polen – zumindest für kurze Zeit. Auf die Knochen heruntergehungert, wird David von Ghetto zu Ghetto und von Lager zu Lager geschickt. David berichtet, wie er nicht nur seine Religion verlor, sondern auch den Glauben daran, ein Mensch zu sein. Nach dem Todesmarsch, kurz vor der Befreiung, wird David gezwungen, sein eigenes Grab auszuheben. Als letzter in einer Reihe von Häftlingen soll auch David Fuks im Maschinengewehrfeuer hingerichtet werden. Doch er überlebt den Kugelhagel und robbt sich später aus dem Grab. "Der da erschossen wurde, war ein anderer. Es war Jozef Zaborowski" erzählt David Fuks.

Bild: Radio Bremen

In der letzten Folge erzählt der Elektriker David Fuks vom Leben in einer fremden Haut. Als katholischer Dachdecker Jozef Zaborowski, einer falschen Identität, entkommt er der Verfolgung durch die Nationalsozialisten in Polen - zumindest für kurze Zeit. Auf die Knochen heruntergehungert, wird David von Ghetto zu Ghetto und von Lager zu Lager geschickt. David berichtet, wie er nicht nur seine Religion verlor, sondern auch den Glauben daran, ein Mensch zu sein. Nach dem Todesmarsch, kurz vor der Befreiung, wird David gezwungen, sein eigenes Grab auszuheben. Als letzter in einer Reihe von Häftlingen soll auch David Fuks im Maschinengewehrfeuer hingerichtet werden. Doch er überlebt den Kugelhagel und robbt sich später aus dem Grab.  "Der da erschossen wurde, war ein anderer. Es war Jozef Zaborowski" erzählt David Fuks.

Bremen Zwei Livestream & aktuelle Sendung.

Der Vormittag mit Reza Vafa

Der Vormittag

Jetzt läuft:

Maia Sharp Nothing But The Radio
  • Jetzt läuft:

    Maia Sharp Nothing But The Radio