Die Morgenandacht Selig sind die Sanftmütigen

Morgenandacht

Die Morgenandacht Selig sind die Sanftmütigen

Sanftmütigkeit ist die Stärke, die sich am Ende durchsetzen wird. Davon ist Pastor Timm Lohse überzeugt.

Bild: Radio Bremen

Informationen zum Audio

Diese dritte Seligpreisung Jesu widerspricht der Lebenserfahrung: Das Erdreich besitzen doch viel eher die Hochmütigen oder auch Übermütigen. Kein Bereich der Erde ist vor ihnen sicher. Mit einer unverfrorenen Arroganz wissen sie ihre Schäfchen ins Trockene zu bringen. Und wenn sie politische und dazu noch militärische Machtmittel besitzen, dann werden sie skrupellos mit Gewalt ihren Besitz auf Erden zu mehren wissen. Die Sanftmütigen haben doch keine Chance gegen selbstsichere, überhebliche Durchsetzungstypen. In ihrer bedächtigen, freundlichen, zurückhaltenden Art ernten sie eher Spott und Hohn, werden leichthin über den Tisch gezogen; und meist stehen sie mit leeren Händen da.

Jesus weiß, wie wehrlos die Sanftmütigen sind. Jesus kennt die Schwäche der sanftmütigen Haltung. Jesus fühlt, wie ohnmächtig sie dem Treiben der Ellbogengesellschaft ausgeliefert sind. Darum ermutigt Jesus Menschen, beharrlich - mit sanftem Mut - das erbitterte Streiten und den ständigen Unfrieden unter den Selbstgerechten zu überwinden – als Kinder Gottes. In den Genen der Eltern schlummert das Wesen des Kindes. Kinder Gottes haben etwas von der Art Gottes: sie verzichten darauf, sich mit Gewalt durchzusetzen. Und sie muten sich einiges zu, wenn es darum geht, den anderen, den Fremden aufmerksam zu lieben wie sich selbst. Selig sind die Friedfertigen, denn sie werden Gottes Kinder heißen. Diese Ansage Jesu gibt den Sanftmütigen das Ziel ihrer Haltung vor: Frieden fertigen, Frieden stiften, Frieden machen, und zwar auf die sanfte Tour das Gegenüber zu Wort kommen lassen, dem Gegenüber zuhören und es gelten lassen.

Sanftmütig sein hat einen ganz praktischen Sinn: Dass Menschen zufrieden werden – in der Ehe, Nachbarschaft, am Arbeitsplatz, mit Kindern, mit Fremden, unter den Völkern. Wer das erreichen will, wird das Leben des anderen behüten wollen; sorgfältig bedenken, was es dazu braucht; freundlich sich selbst zurücknehmen, weil so Frieden wird. Die sanftmütigen Kinder Gottes werden sich zuletzt auf dieser Erde durchsetzen, sagt Jesus. Eine beglückende Aussicht. Die Hochmütigen und Übermütigen werden es nicht so weit treiben können, dass sie das gute Leben endgültig vernichten. Das Ende der Menschheit auf Erden wird ihnen nicht gelingen. Gott gehört die Welt und wird sie seinen sanftmütigen Kindern geben.

Selig sind, die sanftmütig Frieden fertigen, denn als Kinder Gottes werden letztlich sie auf der Erde bestehen.

Autor/Autorin

  • Timm Lohse

Bremen Zwei Livestream & aktuelle Sendung.

Die Nacht

Die Nacht

Jetzt läuft:

Diana Krall The Look Of Love
  • Jetzt läuft:

    Diana Krall The Look Of Love