Jetzt läuft:

Mayer Hawthorne Hooked
  • Jetzt läuft:

    Mayer Hawthorne Hooked
  • Davor lief:

  • Um> 16:24 Uhr lief: Cristóvam Golden Days
  • Um> 16:15 Uhr lief: George Ezra Hold My Girl
  • Um> 16:08 Uhr lief: Bob Dylan The Christmas Blues
  • Um> 16:04 Uhr lief: Heimatt Calanthé
  • Um> 15:57 Uhr lief: Tom Speight Little Love
  • Um> 15:56 Uhr lief: Cat Power Islands
  • Um> 15:52 Uhr lief: Hawa A. K. A. Pata Pata
  • Um> 15:48 Uhr lief: The Common Linnets Calm After The Storm
  • Um> 15:44 Uhr lief: Jaimi Faulkner Early Morning Coffee Cups

Der Sonntagnachmittag mit Wolfgang Rumpf

Die Morgenandacht Den Seinen gibt’s der Herr im Schlaf

Morgenandacht

Die Morgenandacht Den Seinen gibt’s der Herr im Schlaf

Den Seinen gibt’s der Herr im Schlaf. Ein alter Spruch, den man sehr unterschiedlich verstehen kann. Pastor Uwe Cassens kennt mindestens zwei sehr unterschiedliche Interpretationen.

Bild: Radio Bremen

Informationen zum Audio

"Den Seinen gibt’s der Herr im Schlaf", hat Herr Specht immer gesagt. Herr Specht war mein Mathelehrer in der fünften Klasse. Und immer, wenn er das gesagt hat, dann hatte er in Wirklichkeit gemeint: "Du bist ein fauler Sack". Ich weiß nicht, ob er Herr Specht gewusst hat, dass er da aus der Bibel zitiert. Psalm 127.

Wie oft hab ich damals gedacht: "Mensch, wenn Specht doch recht hätte!" Und ich gestehe, dass ich damals manches Stoßgebet zum Himmel geschickt hab: "Lieber Gott, mach, dass ich morgen keine fünf schreibe". Aber der liebe Gott hat schon damals keinen Gedanken daran verschwendet, mein Gebet zu erhören und meine Faulheit zu unterstützen.

"Den Seinen gibt’s der Herr im Schlaf". Meistens zitieren wir das ein bisschen abfällig. Oder mit einem Anflug von Neid, wenn wir den Eindruck haben, da hat jemand den ganz großen Wurf gelandet, ohne sich sonderlich bemüht zu haben. Wie kommt so ein Satz bloß in die Bibel? Oberflächliche Bibelleser lassen sich wohl auf eine falsche Fährte locken und wittern hinter dieser Weisheit aus den Psalmen die Sehnsucht nach dem Schlaraffenland, in dem einem die gebratenen Tauben in den Mund fliegen.

Gemeint ist etwas anderes: Es gibt einen Reichtum, der nur dann zu empfangen ist, wenn Ruhe herrscht. In uns. Um uns herum. Ich kenne solche reichen Leute: Das sind Leute, die nicht vom Ehrgeiz zerfressen sind. Sympathisch entspannt. Leute, die ihre Freizeit, ihre Familie genauso gerne haben wie ihren Beruf.

Leute, die im Vertrauen auf Gott eine Gelassenheit gelernt haben, die man mit keinem Geld der Welt kaufen kann. "Den Seinen gibt’s der Herr im Schlaf". Eine Einladung zum Vertrauen ist das: Da ist ein Gott, der ist interessiert an Ihnen. An dem, was Sie planen und tun. Daran, dass das Leben gelingt. Fassen Sie Vertrauen! Man kommt damit besser durch den Tag.

Autor/Autorin

  • Uwe Cassens