Jetzt läuft:

Keston Cobblers' Club On Your Own
  • Jetzt läuft:

    Keston Cobblers' Club On Your Own
  • Davor lief:

  • Um> 06:19 Uhr lief: New Country Rehab Home To You
  • Um> 06:14 Uhr lief: Prefab Sprout Cars And Girls
  • Um> 06:12 Uhr lief: David Beckingham Explosion
  • Um> 06:06 Uhr lief: Lake Street Dive Use Me Up
  • Um> 05:57 Uhr lief: The Funky Lowlives Breathless
  • Um> 05:50 Uhr lief: Drew Holcomb and The Neighbors Here We Go
  • Um> 05:46 Uhr lief: Point of Vu There's No One Like You
  • Um> 05:43 Uhr lief: Dinah Washington But Not For Me
  • Um> 05:40 Uhr lief: Lokua Kanza More Than Just Sex

Der Morgen mit Keno Bergholz

Lieblingsmensch "Urban Gardening" – dieser Hobbygärtner macht Bremen grüner

Autor/Autorin

  • Lieselotte Scheewe
Yannik Stern arbeitet im Garten
Yannik Stern möchte Bremen grüner machen. Bild: Radio Bremen | Lieselotte Scheewe

In unserer Reihe Lieblingsmenschen stellen wir Menschen vor, die sich besonders engagieren – in ihrem Job oder ehrenamtlich. So wie Yannik Stern aus Bremen. Wenn seine Uni-Vorlesung zu Ende ist, dann steckt er seine Hände in die Erde. Er gärtnert beim "Ab geht die Lucie"- Gartenprojekt am Lucie-Flechtmann-Platz in der Bremer Neustadt. Vor zehn Jahren war dort ein trister Parkplatz – jetzt ist dort ein Stadtgarten.

Porträt von Yannik Stern

Lieblingsmensch: Yannik Stern zaubert Grün an graue Orte

Gemeinsam mit seinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern vom Verein "Kulturpflanzen" möchte Yannik Stern Bremen grüner machen.

Bild: Radio Bremen | Lieselotte Scheewe

Mitten in der Stadt, zwischen lauten Straßen und hohen Gebäuden, liegt eine kleine grüne Oase. Rosmarin, Salat und rote Melde wachsen in den Hochbeeten. Mohnblumen und lila Blütensalbei bewegen sich im leichten Abendwind. Daneben sprießen Rhabarber, Spinat und Erdbeeren aus dem Boden. In einem der Beete arbeitet Yannik Stern. Er schiebt vorsichtig Radieschenblätter zur Seite und zupft kleine grüne Pflänzchen aus der Erde. Im Beet neben ihm arbeiten seine Vereinskolleginnen Wiebke und Farina vom Urban-Gardening-Projekt "Ab geht die Lucie" am Lucie-Flechtmann-Platz in der Bremer Neustadt. Vor zehn Jahren war das ein trister Parkplatz. Innerhalb von wenigen Jahren ist ein Stadtgarten mit Salaten, Tomaten, Möhren und Kartoffeln entstanden – dank der vielen ehrenamtlichen Stadtgärtnerinnen und Stadtgärtner.

Gemeinsam für eine grünere Stadt

Yannik Stern ist einer von ihnen. Er ist zwar erst seit einem Jahr dabei, aber das mit viel Einsatz. Er studiert BWL mit Marketingschwerpunkt und engagiert sich ehrenamtlich beim Gartenprojekt. Gerade wurde er zum neuen Vorstandsvorsitzenden des Vereins "KulturPflanzen e.V." gewählt, der das Projekt gestartet hat.

Yannik Stern läuft durch den Garten
Zweimal die Woche gärtnert Yannik Stern gemeinsam mit vielen anderen Ehrenamtlichen. Bild: Radio Bremen | Lieselotte Scheewe

Die Idee des Projekts ist, gemeinsam ökologisch und nachhaltig zu gärtnern. Lebensmittel, die auch hier wachsen, können so direkt vor der Tür im Stadtteil angebaut werden – statt sie kilometerweit mit dem LKW zu transportieren.

Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Wir hatten einen großen Garten mit Gemüsebeet und Gewächshaus. Da hab ich angefangen, einen grünen Daumen zu entwickeln.

Yannik Stern

Zweimal in der Woche gärtnert Yannik Stern gemeinsam ein paar Stunden auf dem Lucie-Flechtmann-Platz. Aber auch an den anderen Tagen gießt er die Pflanzen – oder kümmert sich um die Gartenplanung, neues Material, die Internetseite, Veranstaltungen, Anfragen und spricht mit den Behörden.

Die Freude am Gärtnern hat er von klein auf mitbekommen. "Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Wir hatten einen großen Garten mit Gemüsebeet und Gewächshaus. Da hab ich angefangen, einen grünen Daumen zu entwickeln", erzählt er. Was beim Gärtnern wichtig ist, hat Yannik Stern sich selbst beigebracht oder von anderen aus dem Verein gelernt. Und in der Erde zu wühlen, sei für ihn nicht nur Arbeit.

Mehr öffentliche Gärten

Für den Studenten sei das Gärtnern extrem meditativ, weil es als Ausgleich zur Schreibtischarbeit gut tue. Es gehe ihm aber nicht nur darum, sich zu entspannen. Er wünsche sich noch mehr dieser Plätze, damit mehr Erholungsorte in der Stadt geschaffen werden: "Das Ganze muss aber nicht nur von ehrenamtlichen Initiativen entwickelt werden, sondern auch von der Stadt selbst."

Grünes Engagement

Vor neun Jahren war "die Lucie" das erste Urban-Gardening-Projekt in Bremen. Heute gibt es acht solcher Initiativen. Marie Hornbach koordiniert sie bei der Klimawerkstatt Bremen – darunter auch Veranstaltungen bei der Lucie. Seit drei Monaten ist sie im Team. Yannik Stern war einer der ersten Menschen, die sie dort kennengelernt hat. "Yannick ist so ein Mensch, der einfach auf ganz vielen Ebenen und an ganz vielen Orten werkelt und überall auftaucht. Darüberhinaus macht er viel Social Media. Man hat das Gefühl, bei Yannik läuft das so nebenher", sagt sie. "Das ist ganz toll, für den Verein und für die anderen Ehrenamtlichen. Menschen zu haben, die einfach da sind und Lust haben mit anzupacken!"

Mehr Lieblingsmenschen

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 23. Juli 2022, 13:40 Uhr