Jetzt läuft:

Dawn Brothers Hold On To Your Love
  • Jetzt läuft:

    Dawn Brothers Hold On To Your Love
  • Davor lief:

  • Um> 06:40 Uhr lief: Fearing & White Heaven For A Lonely Man
  • Um> 06:32 Uhr lief: Robbie Williams Something Beautiful
  • Um> 06:24 Uhr lief: Jeffrey Gaines No Longer
  • Um> 06:17 Uhr lief: Carly Bryant H.E.L.P.
  • Um> 06:14 Uhr lief: Frans If I Were Sorry
  • Um> 06:10 Uhr lief: Lake Street Dive We All Love The Same Songs
  • Um> 06:06 Uhr lief: Brett Dennen Sweet Persuasion
  • Um> 05:57 Uhr lief: Christopher Cross When You Come Home
  • Um> 05:51 Uhr lief: Bobby McFerrin mit Lisa Fischer Say Ladeo

Der Morgen mit Hendrik Plaß

Auf der Bühne Emotionales Erlebnis: John-Lennon-Liederabend im Theater Bremen

Autorin

Szene aus
Zwei Sängerinnen und drei Sänger verkörpern gemeinsam Lennons vielschichtige Persönlichkeit. Bild: Theater Bremen | Jörg Landsberg

Vierzig Jahre nach seinem Tod kann man John Lennon bei einem Liederabend am Theater Bremen neu kennenlernen – mit einem großen Aufgebot aus Schauspielerinnen und Schauspielern, Sängerinnen und Sängern, Opernchor, Bremer Philharmonikern und einer fünfköpfigen Band.

Thema des Liederabends "Imagine" ist Lennons musikalische Biografie. Erzählt wird aus der Perspektive des späten John Lennon. Dem entspricht auch die Auswahl der Lieder, die fast alle aus der Nach-Beatles-Ära stammen. Das Repertoire reicht vom leisen Liebeslied bis zum lauten Rocksong und vom Politischen bis zum Psychodelischen.

Zwei Sängerinnen und drei Sänger verkörpern gemeinsam Lennons vielschichtige Persönlichkeit. Zwischen den Songs antworten sie auf Journalistenfragen, beschreiben den Familienvater, den Künstler, den Friedensaktivisten. Es geht um seine Zeit bei den Beatles und seine Beziehung zu Yoko Ono.

Diese Musik ist so einfach und dadurch so genial.

Yoel Gamzou, Generalmusikdirektor Theater Bremen

Yoel Gamzou, der Generalmusikdirektor des Theater Bremen, hat den Liederabend orchestriert und arrangiert, um den Facettenreichtum des Werks von John Lennon zu zeigen: "John Lennon hatte Songs für Klavier oder Gitarre konzipiert, hatte auch oft Producer, die ein paar Streicher dazu geholt haben, aber in dieser Musik steckt so viel differenziertes Detail. Trotz oder gerade dank der Tatsache, dass sie so schlicht ist, steckt so viel drin, was man elaborieren kann. Diese Musik ist so einfach und dadurch so genial."

Standing Ovations für ein emotionales Erlebnis

Szene aus
Am Ende des Abends steht fest: Das war eine großartige Leistung aller Beteiligten. Bild: Theater Bremen | Jörg Landsberg

Das Konzept, mit so einem komplexen Liederabend Lennons vielschichtiges Leben zu erzählen, ist bestens aufgegangen. Leben und Musik werden neu aufeinander bezogen. Das originelle Zusammenspiel von klassischem Orchester, Rock-Band, Schauspielern, Opernsängern und Opernchor sorgt darüber hinaus für ein besonders intensives Hörerlebnis. Am Ende gab es Standing Ovations für die große Leistung aller Beteiligten. Ein emotionales Erlebnis!

Theater Bremen: "Imagine", ein John-Lennon-Liederabend

40 Jahre nach seinem Tod kann man John Lennon jetzt neu kennenlernen –bei einem Liederabend am Theater Bremen. Christine Gorny berichtet von der Premiere.

Audio vom 18. Oktober 2020
Szene aus
Kann es wirklich nur einen geben? Bild: Theater Bremen | Jörg Landsberg
Bild: Theater Bremen | Jörg Landsberg

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Der Morgen, 18. Oktober 2020, 9:38 Uhr