Jetzt läuft:

Paper Aeroplanes Red Rover
  • Jetzt läuft:

    Paper Aeroplanes Red Rover
  • Davor lief:

  • Um> 05:12 Uhr lief: Paul Carrack Beautiful World
  • Um> 05:08 Uhr lief: Kad Achouri Société
  • Um> 05:05 Uhr lief: K. D. Lang Simple
  • Um> 05:03 Uhr lief: Travis 3 Miles High
  • Um> 04:54 Uhr lief: Camille Lilac Wine
  • Um> 04:50 Uhr lief: Fat Freddy's Drop Clean The House
  • Um> 04:47 Uhr lief: Van William The Middle
  • Um> 04:40 Uhr lief: Lambchop Gone Tomorrow
  • Um> 04:36 Uhr lief: Sarah Vaughan That's All

Die Nacht

Was wir lesen Fernweh und Reiselust: 5 Lese- und Hörtipps für die Ferienzeit

Autoren

ein Bücherstapel auf einer Mauer
Mit diesen Büchern können Sie verreisen. Bild: Radio Bremen | Maria Klindworth

Weit weg oder nur mal raus. An den Strand oder in die Stadt. Lesend oder hörend verreisen: Das können Sie mit diesen Büchern, die wir Ihnen zur Ferienzeit empfehlen.

Eine Reise in ein neues Leben, spannende und berührende Begegnungen an den Stränden Europas oder in den schönsten Städten eines alten Kontinents. Außerdem ein Märchen über ein mutiges Mädchen und Weisheiten aus aller Welt: Lese- und Hörempfehlungen, ausgewählt vom Bremen-Zwei-Team.

1 Bettina Baltschev, "Am Rande der Glückseligkeit – Über den Strand": Sehnsucht nach den Rändern Europas

Buchcover "Am Rande der Glückseligkeit"
Bettina Baltschev: "Am Rande der Glückseligkeit. Über den Strand", Berenberg Verlag, 280 Seiten, 25 Euro. Bild: Berenberg Verlag | Grafik Sabina Weinrich

Strände gibt es wie Sand am Meer. Aber Strände sind viel mehr als nur Sand am Meer! Bettina Baltschev erzählt uns Geschichten von fünf europäischen Stränden: in den Niederlanden, Frankreich, Belgien, England und Deutschland. Und sie klärt uns darüber auf, warum und wie der Strand überhaupt mal zu unserem Sehnsuchtsort wurde.

Die Leipzigerin mit Zweitwohnsitz in Amsterdam sinniert über das Glück, das wir verspüren, sobald wir diesen besonderen Grenzraum betreten, an dem die Elemente Erde und Wasser ineinander übergehen. Und sie umspült ihre persönlichen Erkenntnisse und Beobachtungen mit einem fundamentalen historischen Wissen und vielen Details aus der Kultur-, Literatur- und Kunstgeschichte.

Warum sich das Lesen lohnt

Dieses Buch weitet den Blick und erweitert den Wissenshorizont. Eine erfrischende und vergnügliche Lektüre, die einem den Eindruck vermittelt, intensive Tage am Meer zu verbringen.

In Kürze

Strandkorbgefühle – Wissenswelle – Sand im Getriebe des Alltags

2 Till Ottlitz (Hrsg.), "Die schönsten Städte Europas – Eine akustische Reise": Fernweh mit Kopfhörern stillen

Hörbuch-Cover "Die schönsten Städte Europas"
Till Ottlitz (Hrsg): "Die schönsten Städte Europas. Eine akustische Reise" (Hörbuch), Hörverlag, 5 CDs, Laufzeit: ca. 6h 12min, 18 Euro Bild: Der Hörverlag | Grafik Sabina Weinrich

Quer durch Europa für unter 20 Euro: "Die schönsten Städte Europas – eine akustische Reise von Amsterdam bis Zürich" ist eine Hör-Reise an ferne und nicht so ferne Orte. Till Ottlitz, Feature-Redakteur beim Bayrischen Rundfunk, hat sie zusammengestellt. Fast sieben Stunden dauert diese Reise, dabei besucht man 30 europäische Städte in 30 Kurz-Dokumentationen.

Es geht von Hamburg nach Barcelona, von Helsinki nach Athen. Aber nicht als Tourist, sondern als eine Art Detektiv, auf der Suche nach der Seele des Kontinents. Und man findet Menschen und Geschichten, Sehenswürdigkeiten und Kurioses. Und Bewegendes wie die Rosen von Sarajevo.

Warum sich das Hören lohnt

30 Städte, 30 Autoren, 30 Kurzfeatures: "Die schönsten Städte Europas" ist Fernweh, Reiselust und die Anmut eines alten Kontinents. Und Reisen mit leichtem Gepäck: Gebraucht werden nur Kopfhörer.

In Kürze

Europa – Stadtleben – Großstadtgeflüster

3 Mariam T. Azimi, "Tanz zwischen zwei Welten": die Suche nach sich selbst

Buchcover "Tanz zwischen zwei Welten"
Mariam T. Azimi: "Tanz zwischen zwei Welten", List Verlag, 256 Seiten, 19,99 Euro Bild: List Verlag | Grafik Sabina Weinrich

Wana, eine junge Frau Anfang 40, "tanzt" zwischen zwei Welten: Afghanistan und Deutschland. Im Alter von sechs Jahren ist sie mit ihrer Familie aus Kabul ins Ruhrgebiet geflohen – jetzt lebt sie mit Mann und Kind in Berlin und ist eigentlich glücklich. Doch dann reißt sie ein schwerer Autounfall aus ihrem Alltag zurück in den Kreis ihrer Großfamilie. Und zwingt sie zu einer Auseinandersetzung mit sich selbst und ihrer Vergangenheit.

Der Roman erzählt vom Hin- und Hergerissensein zwischen der eigenen Herkunft und dem neuen Zuhause, von dem Gefühl, nirgends ganz hinzugehören und von der Suche nach der eigenen Identität.

Warum sich das Lesen lohnt

Diesen packenden, einfühlsamen Roman von Mariam T. Azimi mag man kaum aus der Hand legen. Die Autorin schreibt wahnsinnig berührend über das Ankommen in Deutschland, die damit verbundenen Ängste, Scham und das Gefühl, sich schon als Kind für die Eltern verantwortlich zu fühlen.

In Kürze

Identität – Flucht – Migration

4 Ole Könnecke, "Dulcinea im Zauberwald": Sommermärchen mit starker Heldin

Buchcover "Dulcinea im Zauberland"
Ole Könnecke: "Dulcinea im Zauberwald". Ein Märchen. Hanser Verlag, 64 Seiten, 16 Euro, ab 4 Jahren. Bild: Hanser Verlag | Grafik Sabina Weinrich

Eigentlich könnte es ein wunderbarer Sommertag am Waldrand werden, wo das Mädchen Dulcinea mit seinem Papa wohnt. Dulcinea hat Geburtstag und zum Glück fehlen den beiden nur noch ein paar Blaubeeren für die Pfannkuchen. Die Blaubeeren wachsen im Zauberwald, doch als Dulcineas Papa sie pflücken will, erwischt ihn die dort ansässige Hexe. Sie verwandelt ihn in einen Baum – einen sehr niedlichen Baum mit Schnurrbart und sanften braunen Augen.

Aber Dulcinea hat nicht vor, sich von einer alten Hexe den Geburtstag verderben zu lassen. Begleitet von einer kleinen Ente macht sie sich auf den Weg, um allen Monstern des Zauberwaldes zu trotzen und die Hexe zu besiegen – mit deren eigenen Zaubersprüchen.

Warum sich das Lesen lohnt

Mit wenigen Strichen skizziert Ole Könnecke das gewitzte kleine Mädchen genauso treffend wie seinen hilflosen, aber liebenswerten Papa. Mit subtilem Humor bürstet er die bekannten Märchenmotive gegen den Strich. Eine vergnügliche Sommerlektüre für Leseanfänger – auch wunderbar geeignet zum Vorlesen.

In Kürze

Blaubeersommer – Mutiges Mädchen – Schlauheit siegt – Keine Chance für Ungeheuer

5 Lonely Planets Guide to Life, "Lebensweisheiten aus 86 Ländern": die Glücksrezepte der Anderen

Buchcover "Guide to Life"
Lonely Planets Guide to Life: "Lebensweisheiten aus 86 Ländern" (Sachbuch), Lonely Planet Deutschland, 416 Seiten, 24,90 Euro Bild: Lonely Planet | Grafik Sabina Weinrich

Der Lonely Planet Verlag ist bei Generationen von Reisenden bekannt für seine Reiseführer "off the beaten track". Doch in diesen Zeiten, in denen Reisen schwierig und gesundheitsgefährlich ist, haben sich die Macher*innen etwas Neues überlegt: den Guide to Life, einen Reiseführer durchs gute Leben.

Geordnet nach Kontinenten, findet man darin 86 länderkundliche Beschreibungen und "Glücksformeln": Sprichwörter, Rituale und Gepflogenheiten, die zu einem glücklichen, erfüllten Leben beitragen sollen. Bei allen Unterschieden zeigt sich: Gemeinschaftssinn, Teilen und Nachbarschaftshilfe scheinen überall auf der Welt wichtige Glücksrezepte zu sein.

Warum sich das Lesen lohnt

Zugegeben: Die Auswahl der Länder scheint etwas willkürlich – und nicht immer sind die Texte klischeefrei. Außerdem ist der dicke Schmöker nichts für den Reisekoffer – aber toll für die Hängematte oder den Balkonstuhl. 86 sommerlich-entspannte Kopfreisen für Daheimbleiber*innen, die inspirieren und glücklich machen.

In Kürze

Reisen – Glück – gutes Leben – Kultur

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Der Vormittag, 17. Juli 2021, 11:40 Uhr.