Jetzt läuft:

Cara Dillon Black Is The Colour
  • Jetzt läuft:

    Cara Dillon Black Is The Colour
  • Davor lief:

  • Um> 01:46 Uhr lief: Ben Folds Five Thank You For Breaking My Heart
  • Um> 01:42 Uhr lief: Frank Turner Good & Gone
  • Um> 01:38 Uhr lief: Silje Nergaard I Don't Wanna See You Cry
  • Um> 01:34 Uhr lief: Curtis Mayfield Just A Little Bit Of Love
  • Um> 01:30 Uhr lief: Randy Crawford Free The Child
  • Um> 01:26 Uhr lief: Sting How Insensitive
  • Um> 01:22 Uhr lief: Duncan Sheik Memento
  • Um> 01:18 Uhr lief: Of Monsters And Men Organs
  • Um> 01:13 Uhr lief: Dave Goodman Can't Let Go

Die Nacht

Osmers Garten November: Wie man eine Totholz-Hecke anlegt

Swetlana Osmers
Wohin mit dem Strauchschnitt? Swetlana Osmers Tipp: eine Totholzhecke anlegen! Bild: Radio Bremen

Jetzt ist die beste Zeit, um eine Totholz-Hecke aufzuschichten. Sie bietet Vögeln, Insekten und kleinen Säugetieren im Winter Nahrung und Schutz.

Im Herbst ist es Zeit für den Hecken- und Baumschnitt. Aus dem Schnittgut kann man eine Totholz-Hecke bauen, in der sich dann Igel, Vögel, Reptilien und Insekten verkriechen können. Gartenexpertin Swetlana Osmers zeigt, wie das geht.

Gut befestigen

Für eine Totholz-Hecke eignen sich viele Bäume und Sträucher: Apfel, Schlehe, Birke oder Haselnuss. Das Gehölz kann frisch geschnitten sein oder schon trocken. Die Äste müssen unbedingt schräg abgeschnitten werden, damit das Wasser an den Schnittstellen ablaufen kann. Brombeerranken gehören nicht in die Hecke; sie überwuchern sie zu schnell.

aufgeschichtete kahle Zweige
Im Herbst kann man den Strauchschnitt zu einer Totholzhecke stapeln. Bild: Radio Bremen

Die Totholz-Hecke muss gut befestigt werden. Eine Möglichkeit: Holzpfähle in den Boden schlagen und den Strauchschnitt dazwischen stapeln. Oder man legt sie zwischen Sträuchern an. Dafür die Sträucher kräftig stutzen!

Der Natur überlassen

Der beste Platz für die Totholz-Hecke ist eine nährstoffarme Ecke im Garten. Sonst ist die Hecke zu schnell überwuchert. Wenn alles aufgeschichtet ist, wird die Hecke sich selbst überlassen. Wind und Tiere tragen Samen in die Hecke. Wenn man die Hecke im Herbst anlegt, kann sie im Frühjahr blühen.

Osmers Garten: Tipps für eine Totholz-Hecke

November: Zeit, eine Totholz-Hecke aufzuschichten. Ein Refugium für Vögel, Insekten und kleine Säugetiere. Sie bietet ihnen Nahrung und Schutz im Winter.

Audio vom 20. November 2020
aufgeschichtete kahle Zweige
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Der Vormittag, 20. November 2020, 10:40 Uhr