Jetzt läuft:

George Harrison His Name Is Legs
  • Jetzt läuft:

    George Harrison His Name Is Legs
  • Davor lief:

  • Um> 22:38 Uhr lief: Tears For Fears The Tipping Point
  • Um> 22:34 Uhr lief: Stone Foundation Echoes Of Joy
  • Um> 22:31 Uhr lief: George Begbie & Anthony Rochester The New York City Beat
  • Um> 22:22 Uhr lief: Tonstartssbandht Pass Away
  • Um> 22:18 Uhr lief: The Fisherman and his Soul feat. Tenant From Zero & Estella Rosa Reckenfeld
  • Um> 22:14 Uhr lief: Karen Peris I Would Sing Along
  • Um> 22:11 Uhr lief: Aaron Joseph Russo Primavera
  • Um> 22:08 Uhr lief: Skinny Lister A Matter Of Life & Love
  • Um> 21:57 Uhr lief: Tim Burgess Timothy

Zeiglers wunderbare Welt des Pop mit Arnd Zeigler

Im Porträt Rettungsschwimmerin Nadine Klaener macht Bremens Seen sicherer

Autoren

  • Katharina Mild
Eine Frau lacht in die Kamera
Nadine Klaener gibt eherenamtlich Schwimmunterricht und ist Rettungsschwimmerin. Bild: Radio Bremen | Katharina Mild

In unserer Reihe "Lieblingsmenschen" stellen wir Ihnen Menschen vor, die sich besonders engagieren oder mit ihrer Art ihr Umfeld verzaubern. Ein solcher Lieblingsmensch ist für uns Nadine Klaener. Die 24-Jährige engagiert sich seit Jahren bei der DLRG in Bremen, unterstützt Kinder beim Schwimmen lernen und rettet auch schon mal Menschen vor dem Ertrinken.

Der Schwimmunterricht für Anfänger der Deutschen Lebensrettungsgesellschaf (DLRG) Bremen findet zurzeit coronabedingt im Sodenmattsee in Bremen-Huchting statt – ein letztes Mal, bevor es endlich wieder ins Schwimmbad geht. Die 5- bis 6-jährigen Kinder werden von vier Schwimmtrainerinnen angeleitet. Eine davon ist Nadine Klaener. Die junge Frau mit den lockigen, rotblonden Haaren hat sich zu einem Mädchen ins Wasser gehockt und zeigt ihm, wie es die Beine wie ein Frosch bewegt. Bei 18 Grad Lufttemperatur und noch kälterem Wasser fällt das Schwimmen schwer, aber mit ihrer Fröhlichkeit steckt Nadine Klaener die Kinder an.

Wenn man sie mit den Kindern sieht, das ist so herzerwärmend. Das klingt so pathetisch, aber sie hat da ein echtes Händchen für.

DLRG-Ausbildungsleiterin Kathrina König über Nadine Klaener

DLRG-Ausbildungsleiterin Kathrina König, die den Schwimmkurs leitet, ist froh, Nadine Klaener in ihrem Team zu haben: "Sie geht da total drin auf. Wenn man sie mit den Kindern sieht, das ist so herzerwärmend. Das klingt so pathetisch, aber sie hat da ein echtes Händchen für." Nadine Klaener versprüht nicht nur ihre gute Laune, sie ist auch zuverlässig und immer hilfsbereit, sagt Kathrina König: "Ich glaube, man könnte sie auch nachts um drei anrufen und sie würde kommen und würde einen Kurs machen."

"Ohne Schwimmen geht nicht"

Von den Anfängern bis zu den Rettungsschwimmern: Nadine Klaener unterrichtet in mehreren Schwimmkursen. Das macht sie meist abends – ehrenamtlich – nach Feierabend. Neben ihrem Job als Verwaltungskraft ist das ein willkommener Ausgleich. Denn das Schwimmen spielt in ihrem Leben schon immer eine große Rolle. "Mir wird nachgesagt, ich konnte erst schwimmen und dann laufen. Ich schwimme schon, seit ich denken kann. Als Kind und Jugendliche war ich in der Wettkampfgruppe, die von der DLRG ausging. Irgendwann wurde die zugemacht. Ohne Schwimmen geht für mich gar nicht, dann bin ich zu den Rettungsschwimmern gegangen."

Rettungsschwimmerin mit viel Engagement

Neben den Schwimmkursen übernimmt Nadine Klaener auch Schichten am Sodenmattsee in der Wasserrettungsstation der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft. Von hier aus beobachtet das ehrenamtliche Team den See und geht auch mit einem Rettungsbrett auf "Streife", wenn besonders viel los ist. Oft ist ein solcher Dienst entspannt, aber auch brenzlige Situationen hat Nadine schon erlebt. Im Sodenmattsee gibt es eine Badeplattform, der Weg dorthin kann für ungeübte Schwimmerinnen und Schwimmer gefährlich werden. In diesem Sommer hat Nadine Klaener dort ein Mädchen vor dem Ertrinken gerettet: "Zwei Mädchen wollten zu der Badeinsel. Eine konnte aber nicht so gut schwimmen, hat dann wohl Panik bekommen und ist kurz untergegangen. Ich konnte beide zum Glück sichern. Es ist alles gut gegangen. Aber das ist dann immer ein Moment, wo wir sehr froh sind, dass wir gerade am See sind. Sonst wäre das wahrscheinlich nicht so gut ausgegangen."

In solchen Momenten denkt Nadine Klaener nicht viel nach, sondern funktioniert einfach. "Ich habe in diesem Moment unfassbar viel Adrenalin im Körper, so dass ich gar nicht viel nachdenken kann, sondern einfach mache", erzählt die 24-Jährige. Sie sei froh, dass sie für diese Aufgabe so gut ausgebildet wurde.

Das bleibt, glaube ich, mein Leben lang ein Teil von mir.

Nadine Klaener über ihre Tätigkeit als Rettungsschwimmerin

Wenn Nadine Klaener von ihrem Engagement erzählt, merkt man, dass sie mit viel Spaß bei der Sache ist. Ihr Team motiviere sie zusätzlich, dabei zu bleiben. "Solange mir das weiterhin soviel Spaß macht und ich mich wohlfühle, mache ich das weiter. Bis ich irgendwann tot umfalle. Also das bleibt, glaube ich, mein Leben lang ein Teil von mir." Denn ein Leben ohne Wasser ist für Nadine einfach unvorstellbar.

Mehr Lieblingsmenschen

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Der Sonntagnachmittag, 19. September 2021, 15:40 Uhr.