Jetzt läuft:

Cats On Trees You Win
  • Jetzt läuft:

    Cats On Trees You Win
  • Davor lief:

  • Um> 00:19 Uhr lief: Sachal Neither One Of Us (Wants To Be The First To Say Goodbye)
  • Um> 00:15 Uhr lief: Silje Nergaard Gods Mistakes
  • Um> 00:11 Uhr lief: Thomas Dybdahl Cecilia
  • Um> 00:08 Uhr lief: Frazey Ford Weather Pattern
  • Um> 00:04 Uhr lief: Melanie Dekker The Price You Pay
  • Um> 00:03 Uhr lief: George Michael My Baby Just Cares For Me
  • Um> 18:57 Uhr lief: Gaz Coombes Detroit
  • Um> 17:57 Uhr lief: Aura Dione Song For Sophie
  • Um> 17:51 Uhr lief: Kitty Hoff Surprise

Die Nacht

Im Porträt Was Comedian Michael Kessler zum Lachen bringt

Autoren

Schauspieler Michael Kessler schaut in die Kamera
Michael Kessler lacht über Loriot, Gerhard Polt oder Stan Laurel und Oliver Hardy. Bild: Sven Krohn

Die meisten kennen Michael Kessler als brillanten Verwandlungskünstler. Der Schauspieler und Comedian ist im allerbesten Sinne neugierig, sucht das Abenteuer und regelmäßig neue Herausforderungen. Mit "Binge Reloaded" ist er aktuell bei Amazon Prime zu sehen.

Gesprächszeit "Wenn ich lange eine Sache mache, wird mir langweilig" - Michael Kessler

Die meisten kennen ihn als brillanten Verwandlungskünstler. Schauspieler und Comedian Michael Kessler sucht das Abenteuer und regelmäßige Herausforderungen.

Schauspieler Michael Kessler schaut in die Kamera
Bild: Sven Krohn
Bild: Sven Krohn

Michael Kesser ist in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden groß geworden und wollte als Kind mal Pilot werden. Doch dafür reichten die Talente nicht. In Naturwissenschaften, sagt er, sei er ein Totalausfall gewesen: "Da war ich ziemlich verzweifelt und guckte immer links und rechts auf die Blätter."

Die Welt des Theaters war ihm zu eng

Die Eltern wünschten sich für den Spross natürlich "was Ordentliches". Eine Banklehre zum Beispiel. Doch da war Kessler schon mit dem Theatervirus infiziert. In Bochum ließ er sich ganz klassisch zum Theaterschauspieler ausbilden und hatte Engagements in Mannheim und Zürich. Doch die Welt hinter der Bühne mit anstrengenden Regisseuren und unverständlichen Konzepten lag ihm einfach nicht: "Man ist ziemlich ausgeliefert. Es ist oft humorlos, es ist wahnsinnig oft elitär am Theater. Ein großes Vakuum, in dem man arbeitet, weil es eigentlich nichts außer Theater gibt und sich alle sehr, sehr wichtig nehmen."

Abwechslung ist für mich ganz wichtig. Ich suche gerne die Herausforderung, das Abenteuer.

Michael Kessler über seine Lust an Neuem

Wie gut, dass Kessler seine künstlerische Freiheit woanders ausprobieren konnte. In "Manta Manta" von Bernd Eichinger – laut Kessler "ein gut gemachtes B-Movie mit Charme" — spielte er den "Klausi". Dass die Rolle ihm heute —rund 30 Jahre später — noch anhaftet, ist für ihn kein Problem: "Ich freue mich, wenn so viele Menschen an diesem Film Freude haben bis zum heutigen Tag." Mit "Switch" wurde er 1999 einem größeren TV-Publikum bekannt und parodierte Prominente wie Peter Klöppel oder Florian Silbereisen, obwohl er mit Parodien überhaupt keine Erfahrung hatte. Auch das schauspielerische Improvisieren lernte er erst später in der Comedy-WG der "Schillerstraße“: "Abwechslung ist für mich ganz wichtig. Ich glaube, wenn ich lange eine Sache mache, dann wird es mir langweilig. Ich suche gerne die Herausforderung, das Abenteuer."

Wenn das Timing nicht stimmt, wird der Saal nicht lachen.

Michael Kessler über sein komödiantisches Handwerk

Seine große Neugier spiegelt sich in Kesslers Tätigkeiten wider: Heute ist er Schauspieler, Regisseur, Autor, Synchronsprecher, Moderator oder Reporter. Seine Arbeit als Comedian betrachtet er als Handwerk, sie ist fast mathematisch, sagt er: "Im Drama, im Austoben, wenn die Schauspieler wieder nackt auf der Bühne stehen und rumschreien, gibt es sehr viele Freiheiten. In der Comedy und der Komödie funktioniert das nicht. Wenn da das Timing nicht stimmt, wenn da die Pointe nicht genau sitzt, wird der Saal nicht lachen. Deswegen ist das ein sehr akkurates, sehr akribisches Arbeiten."

Sein Humor ist vielfältig

In der ZDF-Personality-Show "Kessler ist..." hat sich Kessler in den letzten Jahren mit Maske, Make-up und Kleidung in den prominenten Gast verwandelt, den er anschließend traf. Vorab hatte Kessler mit dessen Freunden und Familie gesprochen und Fotos aus Kindertagen ausgegraben. Prominente wie Wolfgang Bosbach, Dieter Hallervorden oder Dunja Hayali haben ihm dabei viel Vertrauen geschenkt: "Es ist eben eine Sendung, wo der Prominente nicht kontrollieren kann, was passiert. Es gibt keine Vorgespräche, er weiß nicht, welche Fragen kommen. Wir sagen, es wird nicht über das neue Buch gesprochen, nicht über den neuen Film – da lässt sich auch nicht jeder drauf ein." Seit dem 4. Dezember ist Michael Kessler nun mit "Binge Reloaded", einer Neuauflage von "Switch Reloaded" beim Streamingdienst "Amazon Prime" zu sehen, in der Kessler und sein Team Fernsehsendungen durch den Kakao ziehen. Das Lachen gehört für Kessler einfach immer dazu: "Ich kann über totalen Slapstick lachen, also diese Videoshows, wo Sachen schiefgehen, darüber kann ich lachen. Finde ich lustig! Ich lache nach wie vor über Loriot, ich lache über Gerhard Polt, das ist eigentlich so mein Humor. Britischer Humor, schwarzer, Humor, intelligenter Humor. Und ich lache nach wie vor über Stan Laurel und Oliver Hardy."

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Gesprächszeit, 7. Dezember 2020, 18:05 Uhr