Jetzt läuft:

Joss Stone Clean Water
  • Jetzt läuft:

    Joss Stone Clean Water
  • Davor lief:

  • Um> 20:50 Uhr lief: Better Than Ezra Before You
  • Um> 20:37 Uhr lief: Joel Sarakula Reunion Island
  • Um> 20:33 Uhr lief: Maia Sharp Happiness
  • Um> 20:30 Uhr lief: Young The Giant Repeat
  • Um> 20:24 Uhr lief: Ina Forsman Bubbly Kisses
  • Um> 20:11 Uhr lief: GospelbeacH Dreamin'
  • Um> 20:07 Uhr lief: Ami Vielleicht Lieber Morgen
  • Um> 20:04 Uhr lief: Punch Brothers Magnet
  • Um> 19:58 Uhr lief: Cat Power You Get

Mitschnitte

Luchs des Monats Ein Bilderbuch als Aufruf zum Mitgefühl

Cover: Chris Naylor-Ballesteros, Der Kofer, Sauerländer
Der Luchs für den Monat April geht an Chris Naylor-Ballesteros für das Bilderbuch "Der Koffer", erschienen im Sauerländer Verlag. Empfohlen für Leserinnen und Leser ab vier Jahren. Bild: Fischer Verlage

Was bleibt, wenn einem das Zuhause genommen wird? Mit dieser Frage beschäftigt sich das Bilderbuch von Chris Naylor-Ballesteros, das im April 2020 mit dem Luchs-Preis ausgezeichnet wurde.

Dass mit dem grünen Tier etwas nicht stimmt, darüber sind sich Hahn, Hase und Fuchs einig. Er komme von weit her, erzählt der Neuankömmling. In seinem Koffer seien eine Teetasse, ein Tisch, ein Stuhl, eine Holzhütte, sogar ein ganzer Berghang mit Bäumen. In der festen Überzeugung, den Grünen der Lüge zu überführen, schlagen Fuchs und Hahn den Koffer in Stücke und machen eine erstaunliche Entdeckung: Neben einer zerbrochenen Teetasse finden sie ein Foto – darauf zu sehen sind ein Tisch und ein Stuhl vor einer Holzhütte an einem Berghang mit Bäumen. Das ist alles, was dem fremden Tier von seinem Zuhause geblieben ist. Beschämt setzen Fuchs, Hase und Hahn alles daran, den Grünen willkommen zu heißen.

Chris Naylor-Ballesteros: Der Koffer

Der Luchs-Preis April geht an den Autor Chris Naylor-Ballesteros für das Bilderbuch „Der Koffer“, erschienen im Sauerländer Verlag.

Audio vom 2. April 2020
Cover: Chris Naylor-Ballesteros, Der Kofer, Sauerländer
Chris Naylor-Ballesteros, Der Koffer, Sauerländer Bild: Fischer Verlage

Urteil der Jury

Chris Naylor-Ballesteros
In den Augen der Jury schafft es Chris Naylor-Ballesteros, eine ganz simple Botschaft kreativ und mitfühlend zu vermitteln. Bild: Privat

Chris Naylor-Ballesteros erzähle mit seinem Bilderbuch eine Flucht-Geschichte für die ganz Kleinen und finde "ein so naheliegendes wie geniales Bild für das, was die mehr als 70 Millionen Menschen, die derzeit weltweit auf der Flucht sind, an Erlebnissen und Entbehrungen, Verlusten und Ängsten mit sich herumtragen", urteilt Katrin Hörnlein in der Zeit. Was ursprünglich ein humorvolles Bilderbuch übers Zuhause-Gefühl werden sollte, sei nun ein Aufruf für Mitgefühl geworden: "So wie es Naylor-Ballesteros um diese ganz simple Botschaft geht, so wählt er auch in Text und Bild das Weniger-ist-mehr-Prinzip. Jeder Strich und jeder Satz sitzen."

Die Luchs-Jury empfiehlt außerdem:

Aufgrund der vielen Stunden, die Eltern und Kinder derzeit wegen der Corona-Pandemie gemeinsam zu Hause verbringen, empfehlen die fünf Juroren zusätzlich folgende Bücher gegen den Familien-Lagerkoller: ·

  • Klaus Humann: "Lulu in der Mitte" (Hanser Verlag), empfohlen ab drei Jahren ·
  • Benno Hennig von Lange: "Weltverbessern für Anfänger" (Gerstenberg Verlag), empfohlen ab zwölf Jahren
  • Brigitte Jakobeit:: "Der Junge aus der letzten Reihe" (Atrium Verlag), empfohlen ab acht Jahren
  • Katrin Hörnlein: "Quapp"“ (Aladin Verlag), empfohlen ab vier Jahren ·
  • Franz Orghandl | Theresa Strozyk: "Der Katze ist es ganz egal" (Klett Kinderbuch Verlag), empfohlen ab neun Jahren

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Der Tag, 2. April 2020, 15:10 Uhr