Jetzt läuft:

Norah Jones Flame Twin
  • Jetzt läuft:

    Norah Jones Flame Twin
  • Davor lief:

  • Um> 20:35 Uhr lief: Christophe Maé Dingue, Dingue, Dingue
  • Um> 20:32 Uhr lief: Elvis Costello & The Imposters Dishonor The Stars
  • Um> 20:27 Uhr lief: Jason Isbell and the 400 Unit Running With Our Eyes Closed
  • Um> 20:13 Uhr lief: Rose Cousins The Return (Love Comes Back)
  • Um> 20:08 Uhr lief: Michael Kiwanuka Bones
  • Um> 20:05 Uhr lief: Thea Gilmore New
  • Um> 19:56 Uhr lief: Joel Havea Trio Just People
  • Um> 19:40 Uhr lief: Scotch & Water Gun
  • Um> 19:35 Uhr lief: Levellers feat. Billy Bragg Hope Street

Sounds mit Arne Schumacher

Was wir lesen Die USA verstehen: Lese- und Hör-Tipps zur Präsidentschaftswahl

Autoren

Ein Bücherstapel vor der amerikanischen Flagge
Wer die USA und ihre Bewohner*innen verstehen will, findet in diesen (Hör-)Büchern einige Antworten. Bild: Radio Bremen | Lina Brunnée

Am 3. November entscheiden die Amerikaner*innen, ob Donald Trump eine zweite Amtszeit bekommt. Wir geben dazu Lesetipps aus einem tief gespaltenen Land.

Verschiedene Sichtweisen auf historische Ereignisse, Einblicke in unterschiedliche Communities und melancholische Bilder: Unsere Empfehlungen zeichnen ein nuanciertes Bild der aktuellen Befindlichkeiten in der US-Gesellschaft – als Roman, journalistische Recherche, Comic und Hörbuch.

1 Alicia Garza: "Die Kraft des Handelns": Warum die Schwarze Community einen anderen Präsidenten braucht

Buch-Cover von "Die Kraft des Handelns" von Alicia Garza
Alicia Garza: "Die Kraft des Handelns, Wie wir Bewegungen für das 21. Jahrhundert bilden", Klett Cotta Verlag, 400 Seiten, 20 Euro. Bild: Radio Bremen | Lina Brunnée

Von einem Satz zum Hashtag – und schließlich zu einer ganzen Bewegung: Den Hashtag #blacklivesmatter nutzte die Schwarze Aktivistin Alicia Garza 2013 als Erste. Damals war ein weißer Polizist freigesprochen worden, der für den Tod eines Schwarzen Teenagers verantwortlich war. Garza blickt in diesem Buch darauf, was die Black-Lives-Matter-Bewegung in den vergangenen sieben Jahren erreicht hat – und sie geht deutlich weiter zurück: In die Zeiten, die heutige Ungleichheiten geprägt haben.

In der Zeit von Ronald Reagan wurden viele Maßnahmen, die die Gleichstellung von Schwarzen fördern sollten, wieder rückgängig gemacht. Präsident Clinton hat mit seinem Krieg gegen Banden dazu beigetragen, dass sich in vielen Köpfen das Bild des kriminellen Schwarzen festgesetzt hat. Und selbst Präsident Obama hat es nicht geschafft, die Situation der Schwarzen zu verbessern.

Warum wir es empfehlen

Ein Buch für alle, die verstehen wollen, warum ein Machtwechsel in den USA dringend notwendig ist. Es schärft zudem den eigenen Blick aus der Ferne und macht deutlich, dass alternative Hashtags wie "All Lives Matter" die Bewegung verwässern können.

In Kürze

#BlackLivesMatter #Protestbewegung #SchwarzeCommunity #Rassismus

2 Klaus Brinkbäumer und Stephan Lamby, "Im Wahn": Die Probleme gehen über Trump hinaus

Buch-Cover "Im Wahn" von Klaus Brinkbäumer und Stephan Lamby
Klaus Brinkbäumer und Stephan Lamby: "Im Wahn. Die amerikanische Katastrophe", erschienen im C.H. Beck Verlag, 391 Seiten, 22,95 Euro. Bild: Radio Bremen | Lina Brunnée

Klaus Brinkbäumer und Stephan Lamby sind deutsche Journalisten – und exzellente Erzähler. Mit ihrem Buch reihen sie sich in die Liste von Büchern über Donald Trump ein. Doch sie liefern mehr als eine Chronologie seiner Verfehlungen. Denn sie sagen: "Der gegenwärtige Konflikt würde auch existieren, wenn Donald Trump nicht Präsident wäre."

Brinkbäumer und Lamby sprechen von Stammesdenken in Amerika – "wir gegen die". So gebe es in den USA keinen neutralen Boden mehr, keine Sachfragen, die nach Fakten entschieden werden. Dazu kommen das undemokratische Wahlsystem, ein Konflikt zwischen Stadt- und Landbevölkerung – und ein Mediensystem, das, von jeder Fairness befreit, hemmungslos einseitig berichte.

Warum wir es empfehlen

Auch wenn Trump auf fast 300 der knapp 400 Buchseiten mindestens einmal namentlich erwähnt wird, geht es in "Im Wahn" um viel mehr: Wer verstehen will, wie Trumps Amerika überhaupt Trumps Amerika werden konnte, der liegt mit diesem Buch richtig. Am Ende schlagen die beiden Autoren sogar einen Zehn-Punkte-Rettungsplan vor.

In Kürze

#Trump #Stammesdenken #gespalteneGesellschaft

3 James Sturm, "Ausnahmezustand": eine Graphic Novel mit Tiefgang

Buch-Cover "Ausnahmezustand" von James Sturm
James Sturm "Ausnahmezustand": Reprodukt, 216 Seiten, 24 Euro. Bild: Radio Bremen | Lina Brunnée

James Sturms hat seine Graphic Novel während des ersten Trump-Wahlkampfes gezeichnet. Jetzt ist sie auch auf Deutsch erschienen – und noch immer aktuell. Vordergründig geht es zunächst um Mark. Seine Ehe ist auseinander gegangen, Mark lebt allein und sieht seine beiden Kinder nur noch am Wochenende. Im Hintergrund immer zu sehen und ständiges Thema: der Wahlkampf. Überall kleben Plakate, Radio und Fernsehen kennen kaum ein anderes Thema, selbst die Kinder sprechen davon.

Sturm zeichnet im "funny animal"-Stil, also Tiere mit menschlichen Eigenschaften. Auf den ersten Blick wirken seine Zeichnungen witzig. Doch die blauschwarzen Bilder, in denen der Himmel oft wolkenverhangen ist, bilden dazu einen Kontrast.

Warum wir es empfehlen

James Sturm zeigt in melancholischen Bildern die Stimmung in Marks Familie. Er zeigt, wie das Politische die Menschen entzweit. So wird Sturms Graphic Novel zu einer Metapher für die Stimmung im ganzen, zerrissenen Land. Das Schöne: Raum für Hoffnung lässt er trotzdem.

In Kürze

#GraphicNovel #Wahlkampf #zerrisseneFamilie #gespalteneGesellschaft

4 Tayari Jones, "Das zweitbeste Leben": Schwarze Frauen auf sich allein gestellt

Cover des Romans "Das zweitbeste Leben" von Tayari Jones
Tayari Jones: "Das zweitbeste Leben", erschienen im Arche Verlag, 352 Seiten, 22 Euro. Bild: Radio Bremen | Lina Brunnée

Dana Yarboro wächst mit einem "halben" Vater auf. Denn neben ihrer Familie hat James noch eine zweite, seine offizielle Familie – ebenfalls mit Frau und Tochter. Dana und ihre Mutter wissen Bescheid, die andere Familie nicht.

Als Dana Kontakt zu ihrer Halbschwester Chaurisse aufnimmt, gerät das Lügenkonstrukt ins Wanken. Gerade in diesem Moment wechselt die Perspektive – und Chaurisse erzählt uns ihre Version der Geschichte.

Warum wir es empfehlen

"Das zweitbeste Leben" handelt von einem Problem, das ganze Generationen der Schwarzen Community in den USA beschäftigt: Statistisch gesehen wachsen Schwarze Kinder in den USA viel häufiger ohne Vater auf als weiße – und damit auch deutlich häufiger in Armut. Diese Armut vererbt sich an die folgenden Generationen, genauso wie die Vaterlosigkeit. Jones schreibt darüber, ohne etwas zu entschuldigen, vielschichtig und mitreißend.

In Kürze

#Familiengeschichte #zerrisseneFamilie #SchwarzeCommunity #starkeFrauenfiguren

5 Garrett M. Graff, "Und auf einmal diese Stille": Augenzeugenberichte vom 11. September als Hörbuch

Das Cover des Hörbuchs "Und auf einmal diese Stille" von Garrett M. Graff
"Und auf einmal diese Stille": Hörbuch von Garrett M. Graff, Hörbuch Hamburg, €20 (CD), €16,95 (Download). Bild: Radio Bremen | Lina Brunnée

19 Jahre ist es bereits her, dass Terroristen das World Trade Center in New York zum Einstürzen brachten. Die erste Generation der Kinder, die an diesem Tag noch gar nicht auf der Welt war, beginnt jetzt ihre berufliche Ausbildung oder ihr Studium. In den USA sagt man deshalb: "never forget", niemals vergessen! Der Journalist und Historiker Garret M. Graff veröffentlichte im vergangenen Jahr eine umfangreiche Sammlung von Augenzeugenberichten. Daraus ist jetzt ein aufwändig produziertes Hörbuch entstanden.

Mit dabei ist zum Beispiel der Bericht von Astronaut Frank Culbertson. Als einziger US-Amerikaner war er am 11. September 2001 nicht auf dem Planeten Erde, sondern im Weltraum unterwegs. Auch Augenzeug*innen, die den Tag nicht überlebt haben, hören wir in dieser Sammlung.

Warum wir es empfehlen

Der Autor konserviert das US-amerikanische Trauma. Er will es festhalten. Er will, dass man die Asche schmeckt. Das Hörbuch ist lang und gewaltig. Und die persönlichen Berichte der Zeitzeug*innen bringen das furchtbare Ereignis näher als einem manchmal lieb ist. Das heißt: Es kann auch zu viel werden. Dann denkt man: genug "Nine-Eleven". Den Luxus hat man. Die Menschen, die in dem Hörbuch ihre Geschichte erzählen, haben ihn nicht.

In Kürze

#NineEleven #Zeitzeugenberichte #Terrorismus #Hörbuch

6 Ayad Akhtar, "Homeland Elegien": Familiengeschichte trifft Nerv der Zeit

Das Buch-Cover von Ayad Akhtars Roman "Homeland Elegien"
"Homeland Elegien": Roman von Ayad Akhtar, erschienen bei Claassen, 464 Seiten, 24 Euro. Bild: Radio Bremen | Lina Brunnée

Der Protagonist ist ein Schriftsteller mit pakistanischen Wurzeln, in den USA geboren – und er heißt wie der Autor: Ayad Akhtar. Der Roman ist eine Auseinandersetzung des Schriftstellers mit der eigenen Identität und dem Begriff "Heimat".

Als roter Faden führt eine Auseinandersetzung des Protagonisten mit seinem Vater durch den Roman: Der Vater, ein Arzt, unterstützte 2016 Trump bei seiner ersten Kandidatur für das Amt des Präsidenten. Anfangs ein begeisterter Anhänger Trumps, ist der Vater mittlerweile ernüchtert. Der Sohn hingegen hatte schon immer ein gespaltenes Verhältnis zu seinem Geburtsland. Denn es sollte zwar seine Heimat sein, fühlt sich aber nicht so an.

Warum wir es empfehlen

Der Roman liest sich beinahe wie eine Essaysammlung: Der Autor nimmt seine Erinnerungen auseinander, analysiert und kommentiert diese – und das erzeugt Nähe. Eine Familiengeschichte, eingebettet in die politische Entwicklung eines Landes, das gespaltener ist denn je. Der Roman trifft damit genau den Nerv der Zeit.

In Kürze

#Familiengeschichte #MuslimischeCommunity #Trump


Übrigens: Unterstützen Sie in diesen schwierigen Zeiten gerne Ihren lokalen Buchhandel. Alle Bücher, Hörbücher und Comics, die wir hier präsentieren, sind in diesem Jahr erschienen und gut zu bekommen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Der Morgen, 26. Oktober 2020, 9:40 Uhr.