Jetzt läuft:

Fat Freddy's Drop Clean The House
  • Jetzt läuft:

    Fat Freddy's Drop Clean The House
  • Davor lief:

  • Um> 04:06 Uhr lief: Roo Panes Commentator
  • Um> 04:03 Uhr lief: Miúcha Pode Ir
  • Um> 03:54 Uhr lief: Guy Garvey Unwind
  • Um> 03:49 Uhr lief: Lucy Ward Ink
  • Um> 03:45 Uhr lief: Luther Vandross Your Secret Love
  • Um> 03:40 Uhr lief: Caecilie Norby Papa Was A Rolling Stone
  • Um> 03:37 Uhr lief: Sam Smith Leave Your Lover
  • Um> 03:33 Uhr lief: Paolo Nutini Numpty
  • Um> 03:29 Uhr lief: Beady Belle Bird's-Eye View

Die Nacht

In der Ausstellung Blaumeier-Fotoausstellung zeigt sehr persönliche Motive

Autor

Menschen zwängen sich in Fensteraussparungen für eine Kunstaktion (Archivbild)
Zu jedem Porträt gibt es eine Geschichte. Diese ist nachzulesen in dem begleitenden Fotografie-Lesebuch. Bild: Blaumeier | Heike Paprotta

Das Künstler-Atelier Blaumeier ist seit über 30 Jahren ein fester Bestandteil der Kunst- und Kulturszene Bremens. Und Bremen kann stolz darauf sein: Nicht nur, weil es ein inklusives Projekt ist, bei dem Menschen mit und ohne Behinderung arbeiten, sondern auch, weil die Arbeiten schon in vielen Teilen Europas und sogar den USA ausgestellt wurden. Die aktuelle Foto-Ausstellung in der Unteren Rathaushalle zeigt sehr persönliche Motive und erzählt die Geschichten dazu.

In der Fotoausstellung sind die Schwarz-Weiß-Porträts von 22 Künstlerinnen und Künstler aus dem Blaumeier-Kollektiv zu sehen. Die Fotos sind persönlich und modern von anderen Blaumeier-Fotografinnen und -Fotografen in Szene gesetzt worden. Zu sehen sind Menschen mit und ohne Behinderung, die uns zum Beispiel zu Lieblingsorten ihres Alltags, aber auch an Orte, die für sie in irgendeiner Art schwierig sind, mitnehmen. Es geht um das Zusammenspiel von Persönlichkeit und Umgebung.

Ausstellung wird mit kreativen Texten begleitet

Die Ausstellung in der Unteren Rathaushalle wird durch das gerade erschienene Buch "Blaumeier oder der Wirklichkeitssinn" ergänzt. In dem Buch findet man einige Fotos aus der Ausstellung wieder – es sind aber auch viele andere dabei. Die Autorin Jutta Reichelt hat sich jeder und jedem dieser 22 Blaumeier-Künstlerinnen und -Künstler literarisch genähert und erzählt in kreativen, sehr unterschiedlichen Texten von ihnen. Jutta Reichelt, die selbst schon lange bei Blaumeier ist, wollte diese Porträts anders schreiben, als man es vielleicht erwartet hätte. Ihr war es wichtig, bestimmte Erwartungen zu unterlaufen. Man müsse nicht wissen, wer einen Behindertenausweis habe und wer nicht. Es mache einfach Spaß, mit ein paar tollen Fotos einen persönlichen Einblick in ein anderes Leben zu bekommen.

buten un binnen | regionalmagazin Fotografie-Lesebuch von Blaumeier-Künstlern

Das Blaumeier-Atelier ist ein inklusives Kunstprojekt. Jetzt hat das Atelier ein neues Buch herausgebracht: ein Fotografie-Lesebuch mit 22 Porträts von Blaumeier-Künstlern.

Video vom 20. Oktober 2020
Ein Mann sitzt auf einem Stuhl und hat ein Buch auf den Beinen. Er trägt einen Muns-Nasen-Schutz.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Ein Zusammenspiel von Persönlichkeit und Umgebung

Im Bremer Rathaus ist eine Fotoausstellung mit Schwarz-Weiß-Porträts von 22 Künstlerinnen und Künstlern aus dem Blaumeier-Kollektiv zu sehen.

Eine Frau schaut sich in einer Austellung Schwarzweißfotos an
Bild: Radio Bremen | Daniel Kähler
Bild: Radio Bremen | Daniel Kähler

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Der Tag, 20. Oktober 2020, 13:10 Uhr