• Davor lief:

  • Um> 19:58 Uhr lief: Devendra Banhart Kantori Ongaku
  • Um> 19:41 Uhr lief: Robert John Hope Simon Says
  • Um> 19:35 Uhr lief: Lake Street Dive Hypotheticals
  • Um> 19:32 Uhr lief: Van William feat. First Aid Kit Revolution
  • Um> 19:27 Uhr lief: The Coral My Best Friend
  • Um> 19:13 Uhr lief: The Staves Satisfied
  • Um> 19:09 Uhr lief: My Morning Jacket Climbing The Ladder
  • Um> 19:06 Uhr lief: Honig Handshake Is A Contact Sport
  • Um> 18:57 Uhr lief: Gary Jr. Clark Our Love
  • Um> 18:52 Uhr lief: Sheryl Crow Long Way Back

ARD-Radiofestival: Gespräch mit David Erler

Sounds in concert: Michelle David & The True-tones

Konzertmitschnitt vom 16. Juli 2021 vom Oldenburger Kultursommer

Moderator

Sendedaten

Sendetermin:

18. September 2021 um 22:00 Uhr

Sendereihe:

Sounds in concert

Porträt der Gruppe Michelle David & The True-tones
Bild: Mdgs

In den Niederlanden hat sie zu sich selbst gefunden – zumindest was eine ganz persönliche Ausrichtung angeht. Dort traf Sängerin Michelle David aus den Staaten ihre heutige Band, mit der sie Gospel, Blues, Soul und Funk zusammenführt.

Dass Michelle David über ein künstlerisches Talent verfügt, hatte sich schon früh gezeigt. Mit ihrer Mutter war sie in den siebziger Jahren nach New York gezogen. Musik war daheim allgegenwärtig. Besonders geprägt wurde das afroamerikanische Mädchen durch die Gospel- und Soul-Traditionen. Michelle lernte Klavier, aber bald rückte das Tanzen in den Mittelpunkt. Sie bewarb sich an einer der großen Ausbildungsstätten für junge Show-Talente. Eine Verletzung warf sie soweit zurück, dass an eine Karriere als Tänzerin nicht mehr zu denken war. Zum Glück hatte sie eine ausgezeichnete Stimme. Sie wurde Profisängerin, tourte mit Gospel-Musicals und Gospel-Chören bis nach Japan und Europa. In den Niederlanden, wo sie unter anderem in einer Soul-Revue auftrat, gefiel es ihr so gut, dass sie mit ihrer Familie nach Amsterdam wechselte. Dort ergab sich ein loser Kontakt zu der Funk'n'Soul-Band Lefties Soul Connection. Die beiden Gitarristen Onno Smit und Paul Willemsen gewannen die gewichtige Vokalistin für ein gemeinsames Projekt. 2015 erschien das erste Album von Michelle David & The Gospel Sessions. Über die Jahre entstand ein Repertoire mit eigenen Songs, die meisten getextet von David. Inzwischen ist das Programm stilistisch so vielseitig, dass ein neuer Name her musste – Michelle David & The True-tones. Auf dem Platz am Prinzenpalais eröffnete die Band mit einem furiosen Auftritt das Musikprogramm des diesjährigen Oldenburger Kultursommers.   

Konzertmitschnitt vom 16. Juli 2021 vom Oldenburger Kultursommer