• Davor lief:

  • Um> 08:55 Uhr lief: Wilco Cry All Day
  • Um> 08:51 Uhr lief: Tokunbo Innocence
  • Um> 08:49 Uhr lief: The Lumineers Ho Hey
  • Um> 08:43 Uhr lief: Cats On Trees Birthday
  • Um> 08:40 Uhr lief: Eels Learning While I Lose
  • Um> 08:33 Uhr lief: The Doobie Brothers What A Fool Believes
  • Um> 08:26 Uhr lief: Driving Mrs. Satan Antisocial
  • Um> 08:24 Uhr lief: Damien Jurado Day Of The Robot
  • Um> 08:17 Uhr lief: Heather Maloney Great Impostor
  • Um> 08:13 Uhr lief: Triggerfinger I Follow Rivers

Der Morgen mit Tom Grote

Y-Kollektiv – Der Podcast: Warum junge Ärztinnen und Ärzte an ihrem Beruf verzweifeln

Sendedaten

Sendetermin:

1. Juni 2022 um 21:00 Uhr

Sendereihe:

Podcast-Lab

"Zum Glück ist keiner gestorben" – warum junge Ärztinnen und Ärzte an ihrem Beruf verzweifeln

Ein junger Arzt mit Mund-Nasen-Schutz sitz erschöpft auf einer Bank. Schriftzug: Erschöpft und ausgebrannt.
Bild: Imago | Westend61

Sie sollen Leben retten und wissen noch gar nicht wie. Viele Assistenzärztinnen und -ärzte fühlen sich überfordert. Gute Einarbeitung? Fehlanzeige und Nachtdienste ganz allein. Personalmangel und Einsparungen in den Krankenhäusern befeuern das System. Die Folge: Schlafstörungen, Angst und Depressionen. Y-Kollektiv Reporterin Alexa Ramthun hat eine Assistenzärztin bei einem 16-Stunden-Dienst begleitet und mit Menschen gesprochen, die ihre Ausbildung psychisch krank gemacht hat.