Jetzt läuft:

Marvin Gaye Let's Get It On
  • Als nächstes läuft:

  • Um 07:14 Uhr läuft: Foy Vance It Was Good
  • Jetzt läuft:

    Marvin Gaye Let's Get It On
  • Davor lief:

  • Um> 07:05 Uhr lief: McIntoshRoss Silver And Gold
  • Um> 06:58 Uhr lief: Tape Five feat. Iain MacKenzie Love Me All Around The World
  • Um> 06:51 Uhr lief: The Bros. Landreth Something
  • Um> 06:47 Uhr lief: Noa & Gil Dor Explain The Night
  • Um> 06:43 Uhr lief: Michael Lane Take It Slow
  • Um> 06:39 Uhr lief: Natasha Bedingfield Ring Them Bells
  • Um> 06:35 Uhr lief: Hiss Golden Messenger Mahogany Dread
  • Um> 06:31 Uhr lief: The Cash Brothers Night Shift Guru
  • Um> 06:26 Uhr lief: Imelda May How Bad Can A Good Girl Be

Der Samstagmorgen mit Jörn Albrecht

Mitschnitte: Lesung und Gespräch mit Svenja Leiber

Sendedaten

Sendetermin:

1. März 2022 um 21:00 Uhr

Sendereihe:

Mitschnitte

Porträt von Svenja Leiber
Svenja Leiber Bild: Stefan Klüter/Suhrkamp Verlag

Ein abgelegener Ort am Baltischen Meer, Ende des 19. Jahrhunderts. Kazimira bringt ihrem Mann Antas angeschwemmten Bernstein vom Strand jenseits der Düne. Er ist der begabteste Dreher in der Gegend. Das weiß auch Moritz Hirschberg, Eigentümer des Bernsteinwerks am Weststrand. Antas wird einer seiner wichtigsten Arbeiter, Kazimira muss sich um Haus und Kind kümmern, obwohl sie arbeiten will wie ihr Mann.

In "Kazimira" erzählt Svenja Leiber vom größten Bernsteinbergwerk der Geschichte, dem Aufstieg und Verfall der "Annagrube". Der Roman erstreckt sich über mehrere Generationen und beleuchtet die historischen Hintergründe von Krieg und Gewalt – im Mittelpunkt: Kazimira und ihr Ringen um Selbstbestimmung.

Svenja Leiber, 1975 in Hamburg geboren, studierte Literaturwissenschaft, Geschichte und Kunstgeschichte und wohnt heute in Berlin. 2005 debütierte sie mit dem Erzählungsband "Büchsenlicht", 2010 folgte der Roman "Schipino". Im Suhrkamp Verlag erschien 2014 "Das letzte Land" und 2018 "Staub".

Moderation: Esther Willbrandt (Radio Bremen Zwei)

Eine Veranstaltung des Literaturhaus Bremen in Kooperation mit der Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung