• Als nächstes läuft:

  • Um 17:15 Uhr läuft: Mika Grace Kelly
  • Davor lief:

  • Um> 17:07 Uhr lief: Stu Larsen Darling If You'Re Down
  • Um> 16:56 Uhr lief: Hugo Helmig Please Don't Lie
  • Um> 16:52 Uhr lief: Onk Lou Physical
  • Um> 16:49 Uhr lief: Kati Salo Hitch-Hiking
  • Um> 16:42 Uhr lief: Jake Bugg Scene
  • Um> 16:38 Uhr lief: Imagine Dragons On Top Of The World
  • Um> 16:32 Uhr lief: Eliza Doolittle Doo Little
  • Um> 16:26 Uhr lief: Brian Fallon Nobody Wins
  • Um> 16:23 Uhr lief: Sons Of Settlers Noordhoek
  • Um> 16:16 Uhr lief: Alexia Coley Drive Me Wild

Der Nachmittag mit Katrin Krämer

Mitschnitte: Lesung mit Ulrike Folkerts

Schauspielerin Ulrike Folkerts

Mitschnitte Lesung und Gespräch mit Ulrike Folkerts

Ulrike Folkerts stellte ihre Autobiografie "Ich muss raus" vor.
Sie hören den Mitschnitt der Veranstaltung vom 22. November 2021.

Bild: SWR | Sabine Hackenberg

Lesung und Gespräch mit Ulrike Folkerts

Ulrike Folkerts stellte ihre Autobiografie "Ich muss raus" vor. Sie hören den Mitschnitt der Veranstaltung vom 22. November 2021.

Sendedaten

Sendetermin:

30. November 2021 um 21:00 Uhr

Sendereihe:

Mitschnitte

Lesung mit Ulrike Folkerts auf der Bühne.
Ulrike Folkerts und Moderatorin Hilke Theessen. Bild: Kreissparkasse Syke

Sie ist eine der bekanntesten Schauspielerinnen auf deutschen Theaterbühnen und im Fernsehen. Mit ihrer Rolle als Lena Odenthal im Ludwigshafener "Tatort" hat Ulrike Folkerts als dienstälteste Tatort-Kommissarin bereits Fernsehgeschichte geschrieben. Im Syker Theater stellte sie Ihre Autobiografie vor.

Ulrike Folkerts, geboren 1961 in Kassel, ist als Schauspielerin in unzähligen Kino- und Fernsehproduktionen aufgetreten. Ausgezeichnet wurde sie für ihre Arbeit sowie für ihr umfangreiches soziales Engagement unter anderem mit dem Verdienstkreuz am Bande, dem GdP-Stern der Polizeigewerkschaft für ihre Darstellung der Lena Odenthal und mit dem Deutschen Fernsehpreis.

In der Rolle der Lena Odenthal ist sie die längstdienende und beliebteste Tatort-Kommissarin. Mit ihrer Verkörperung der toughen Ermittlerin hat Ulrike Folkerts das Frauenbild im deutschen TV-Krimi seit ihrem Tatort-Debüt 1989 revolutioniert. Die eigene Rolle im Leben zu finden, war indes ein längerer und härterer Weg für sie. Im Februar 2021 bekannte sich Folkerts als eine von 185 Schauspielerinnen und Schauspielern öffentlich zu ihrem Coming-out, um eine Debatte über mehr Sichtbarkeit, Anerkennung und Diversität im deutschen Film anzustoßen.

Autobiografie - "Ich muss raus"

In ihrem Buch "Ich muss raus" schreibt Ulrike Folkerts offen, direkt und humorvoll über ihren Kampf gegen innere und äußere Widerstände: Vom Sexismus in der Schauspielbranche, vom privaten und öffentlichen Outing, vom Festgelegt-Werden auf die Tatort-Figur und vielem mehr.

Ihre Erfahrungen als prominente Frau in der Filmbranche, als lesbische Frau, als kinderlose Frau und als älter werdende Frau spiegeln wider, was viele Frauen erleben. Folkerts macht den Leserinnen und Lesern mit ihrem Buch Mut, den eigenen Weg zu gehen.

Buchinfos:
Ulrike Folkerts: "Ich muss raus", Brandstätter Verlag, 208 Seiten, 22 Euro.

Moderation: Hilke Theessen

Sie hören den Mitschnitt der Veranstaltung im Syker Theater vom 22. November 2021.