Jetzt läuft:

Faith Hill Let Me Let Go
  • Jetzt läuft:

    Faith Hill Let Me Let Go
  • Davor lief:

  • Um> 05:06 Uhr lief: Frank Sinatra That's Life
  • Um> 05:03 Uhr lief: Y'akoto Good Better Best
  • Um> 04:54 Uhr lief: Ben Folds Password
  • Um> 04:48 Uhr lief: Fury In The Slaughterhouse Radio Orchid (Clubkarten-Remix)
  • Um> 04:45 Uhr lief: Dotan Swim To You
  • Um> 04:41 Uhr lief: Boz Scaggs I'Ll Be The One
  • Um> 04:38 Uhr lief: Eartha Kitt Smoke Gets In Your Eyes
  • Um> 04:34 Uhr lief: Leonard Cohen Here It Is
  • Um> 04:30 Uhr lief: India.Arie That Magic

Die Nacht

Mitschnitte: Out Loud mit Mareice Kaiser

Mitschnitte Out Loud mit Mareice Kaiser

"Out Loud" ist eine Reihe für Autorinnen mit besonderen, mutigen und bewegenden Themen. Hier hören Sie die Aufzeichnung des Bühnengesprächs mit Mareice Kaiser.

Audio vom 8. Juni 2021
Mareice Kaiser
Bild: Leah Kunz
Bild: Leah Kunz

Out Loud mit Mareice Kaiser

"Out Loud" ist eine Reihe für Autorinnen mit besonderen, mutigen und bewegenden Themen. Hier hören Sie die Aufzeichnung des Bühnengesprächs mit Mareice Kaiser.

Sendedaten

Sendetermin:

8. Juni 2021 um 21:00 Uhr

Sendereihe:

Mitschnitte

Versorgerin, Businesswoman, Mom I’d like to fuck – Mütter sollen heute alles sein. Dass darunter ihr Wohlbefinden leidet, ist kein Wunder. Mareice Kaiser, Journalistin und selbst Mutter, stellt immer wieder fest: Das Mutterideal ist unerreichbar und voller Widersprüche. Nichts kann man richtig machen und niemandem etwas recht. Mareice Kaiser zeigt, wo Mütter heute stehen: noch immer öfter am Herd als in den Chefetagen. Und, wo sie stehen sollten: Dort, wo sie selbst sich sehen – frei und selbstbestimmt.

Mareice Kaiser
Mareice Kaiser Bild: Leah Kunz

Bei "Out Loud" liest Mareice Kaiser aus ihrem Buch "Das Unwohlsein der modernen Mutter" (Rowohlt, 2021) und spricht über das Frausein, Mutterschaft und Selbstbestimmung. Die Veranstaltung fand online statt, als Livestream aus dem Kulturzentrum Kukoon in Bremen.

"Out Loud" ist eine Veranstaltungsreihe des Bremer Literaturkontors und wird gefördert durch die VGH-Stiftung, die Karin und Uwe Hollweg Stiftung, die Waldemar-Koch-Stiftung und präsentiert von Bremen Zwei.