Jetzt läuft:

Glen Hansard Love Don't Leave Me Waiting
  • Als nächstes läuft:

  • Um 12:43 Uhr läuft: Nina Simone Gimme Some
  • Jetzt läuft:

    Glen Hansard Love Don't Leave Me Waiting
  • Davor lief:

  • Um> 12:32 Uhr lief: Barenaked Ladies Matter Of Time
  • Um> 12:27 Uhr lief: Will Stratton Whatever's Divine
  • Um> 12:24 Uhr lief: Kellylee Evans Greenlight
  • Um> 12:19 Uhr lief: Rose Cousins The Expert
  • Um> 12:16 Uhr lief: Boo Hewerdine Satellite Town
  • Um> 12:07 Uhr lief: Amy MacDonald Mr Rock & Roll
  • Um> 12:05 Uhr lief: Donavon Frankenreiter Day Dreamer
  • Um> 11:55 Uhr lief: Bo Saris So Sad
  • Um> 11:50 Uhr lief: Snow Patrol Chasing Cars

Der Samstagvormittag mit Nikolas Golsch

Klassikwelt in concert: Klavierabend mit Kotaro Fukuma

Mitschnitt vom 19. Januar 2019 aus dem Sendesaal Bremen

Moderator

Sendedaten

Sendetermin:

26. Mai 2022 um 20:00 Uhr

Kotaro Fukuma
Kotaro Fukuma Bild: Pressefoto von Homepage | Masaaki Hiraga

Das Debüt des japanischen Pianisten Kotaro Fukuma beim Radio Bremen-Festival "Auf schwarzen und weißen Tasten" war eines der absoluten Highlights in der Geschichte der seit über 30 Jahren bestehenden Konzertreihe. Der 1982 in Tokio geborene Virtuose präsentierte im Sendesaal Bremen ein zweigeteiltes Programm.

In der ersten Konzerthälfte spielte er die jeweils letzten Klaviersonaten von Mozart und Beethoven, nach der Pause dann ausschließlich Klavierbearbeitungen. Über Fukumas ungeheuer intensive Interpretation von Beethovens berühmter c-moll- Sonate op. 111 hieß es in der Kritik des Bremer Weser-Kuriers:

Eine phänomenale Beethoven-Präsentation von kaum noch steigerbarer Stringenz und Imposanz.

Weser Kurier

Kotaro Fukuma, der in Paris und Berlin studiert hat, ist auch ein "composer-pianist", der vom bekannten englischen Kritiker Jeremy Nicholas mit Koryphäen wie Jorge Bolet oder Marc-André Hamelin verglichen wurde. Als Arrangeur bewegt sich Fukuma in der Tradition der großen komponierenden Virtuosen des goldenen Klavierzeitalters und stellte in Bremen zwei seiner eigenen Klavierbearbeitungen vor.

Mitschnitt vom 19. Januar 2019 aus dem Sendesaal Bremen

Playlist

ZeitKomponistTitelInterpret
20 UhrWolfgang Amadeus MozartSonate für Klavier D-DurKotaro Fukuma, Klavier
Ludwig van BeethovenSonate für Klavier c-moll op. 111Kotaro Fukuma, Klavier
Michail Glinka
(bearb. Milij Balakirew)
Nr. 10: Die LercheKotaro Fukuma, Klavier
Peter Tschaikowsky
(bearb. Michail Pletnjew)
Der Nussknacker. Suite für Orchester op. 71Kotaro Fukuma, Klavier
Erik Satie
(bearb. Kotaro Fukuma)
Je te veux. Valse chantée für Singstimme und KlavierKotaro Fukuma, Klavier
Bedřich Smetana
(bearb. Kotaro Fukuma)
Nr. 2: Die MoldauKotaro Fukuma, Klavier
Josef SukNr. 5: Erinnerungen aus: Vom Mütterchen. 5 Stücke für Klavier op. 28Kotaro Fukuma, Klavier
George GershwinNr. 3: Allegro ben ritmato e deciso aus: 3 Préludes für KlavierKotaro Fukuma, Klavier
Hideo MizokamiWiegenlied für KlavierKotaro Fukuma, Klavier
Frédéric Chopin4. Satz: Finale. Presto ma non tanto agitatoKotaro Fukuma, Klavier
Frédéric Chopinaus 24 Préludes für Klavier op. 28: Préludes Nr. 1 bis 12Kotaro Fukuma, Klavier