• Davor lief:

  • Um> 21:57 Uhr lief: Dave Goodman Little Jimi
  • Um> 21:52 Uhr lief: Sheryl Crow feat. Bonnie Raitt & Mavis Staples Live Wire
  • Um> 20:57 Uhr lief: Damien Jurado Alice Hyatt
  • Um> 20:53 Uhr lief: Megan Henwood No Good No Fun
  • Um> 20:50 Uhr lief: Donavon Frankenreiter & Jack Johnson Free
  • Um> 20:46 Uhr lief: Bonobo Feat. Jamila Woods Tides
  • Um> 20:41 Uhr lief: Eddie Vedder Brother The Cloud
  • Um> 20:38 Uhr lief: Half Moon Run Grow Into Love
  • Um> 20:35 Uhr lief: Colin Blunstone I Don't Believe In Miracles
  • Um> 20:31 Uhr lief: Phoebe Bridgers Motion Sickness

Klassikwelt mit Wilfried Schäper

Klassikwelt in concert: Durchbruch

Mitschnitt vom 2. und 3. März 2020, Glocke, Bremen

Moderator

Sendedaten

Sendetermin:

22. Dezember 2021 um 22:00 Uhr

Zwei Orchesterwerke aus ganz verschiedenen Zeiten standen im Mittelpunkt des 7. Philharmonischen Konzerts in der Saison 2019/20. Und doch verbindet die beiden Werke etwas: Das mit jubelnder Begeisterung begrüßte Konzert des 1988 geborenen Engländers Mark Simpson markiert den endgültigen Durchbruch eines großen Talents. Und auch die vorübergehend von Mahler als "Der Titan" bezeichnete 1. Sinfonie steht am Anfang eines auf seine Weise unvergleichlichen Sinfonien-Zyklus'. Es ist kein vorsichtig seinen Weg suchendes Werk, dem wir hier begegnen, sondern bereits das selbstbewusste Signal eines begnadeten Komponisten.

Programm

  • Mark Simpson: Konzert für Violoncello und Orchester (Deutsche Erstaufführung)
  • Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur

Mitschnitt vom 2. und 3. März 2020, Glocke, Bremen

Playlist

ZeitKomponistTitelInterpret
22 UhrMark SimpsonKonzert für Violoncello und OrchesterLeonard Elschenbroich, Violoncello
Bremer Philharmoniker
Ltg.: Marko Letonja
Johann Sebastian BachSuite für Violoncello solo Nr. 3 C-Dur, BWV 1009: 4. Satz SarabandeLeonard Elschenbroich, Violoncello
Gustav MahlerSinfonie Nr. 1 D-DurBremer Philharmoniker
Ltg.: Marko Letonja
Ilmari MäenpääTrasparenteVirpi Räisänen, Mezzosopran und Violine
Vitezslav NovakFünf LiederNatalya Romaniw, Sopran
Lada Valesová, Klavier
Johann Sebastian Bachaus: Suite E-Dur, BWV 1006a/ 1000 Volker Sellmann, Harfe