Jetzt läuft:

Timothy Auld Waste Some Time
  • Jetzt läuft:

    Timothy Auld Waste Some Time
  • Davor lief:

  • Um> 06:52 Uhr lief: Passenger Let Her Go
  • Um> 06:50 Uhr lief: Ann Sexton You'Ve Been Gone Too Long
  • Um> 06:43 Uhr lief: Dawn Brothers Hold On To Your Love
  • Um> 06:40 Uhr lief: Fearing & White Heaven For A Lonely Man
  • Um> 06:32 Uhr lief: Robbie Williams Something Beautiful
  • Um> 06:24 Uhr lief: Jeffrey Gaines No Longer
  • Um> 06:17 Uhr lief: Carly Bryant H.E.L.P.
  • Um> 06:14 Uhr lief: Frans If I Were Sorry
  • Um> 06:10 Uhr lief: Lake Street Dive We All Love The Same Songs

Der Morgen mit Hendrik Plaß

Klassikwelt in concert: Klavierabend Marc-André Hamelin

Mitschnitt vom 6. September 2018 aus der Bremer Glocke

Moderator

Sendedaten

Sendetermin:

13. Mai 2021 um 20:00 Uhr

Marc-André Hamelin
Der kanadische Pianist Marc-André Hamelin Bild: Musikfest Bremen 2018 | Sim Canetty-Clarke

Der Auftritt des kanadischen Pianisten Marc-André Hamelin war ein Highlight beim Musikfest Bremen 2018. Der 1961 in Montréal geborene Künstler gehört schon lange zu den bedeutendsten Pianisten unserer Zeit, doch erst in den letzten Jahren ist er vom Geheimtipp zum Weltstar geworden. Hamelin ist nicht nur ein Virtuose mit "überirdischer" Spieltechnik, er ist auch und vor allem ein Musiker mit enormer Intelligenz und gestalterischer Tiefe.

In Bremen trat der "Raritäten-Spezialist" Hamelin mit zwei zentralen Stücken des romantischen Repertoires auf, Robert Schumanns großer-C-Dur Fantasie und der letzten Klaviersonate von Franz Schubert. In beiden Werken zeigte sich der Kanadier als Poet und Klangfarbenkünstler am Piano. Besonders in Schuberts epischer Sonate richtete Hamelin seine unbegrenzten Möglichkeiten ganz nach innen und nahm das Publikum in der Bremer Glocke mit auf eine 45-minütige Reise durch Licht und Schatten. Das begeistert gefeierte Musikfest-Debüt von Marc-André Hamelin endete mit vier spektakulären Zugaben – darunter auch Hamelins eigene und hochvirtuose "Toccata on l´homme armé" – ein denkwürdiges Konzert zum Genießen!

  • Robert Schumann: Fantasie C-Dur op. 17
  • Franz Schubert. Klaviersonate B-Dur D 960

Mitschnitt vom 6. September 2018 aus der Bremer Glocke

Playlist

ZeitKomponistTitelInterpret
20 UhrRobert SchumannFantasie C-Dur op.17Marc-André Hamelin, Klavier
Franz SchubertSonate B-DurMarc-André Hamelin, Klavier
Franz SchubertAllegretto aus: Impromptu As-DurMarc-André Hamelin, Klavier
Marc-André HamelinToccata on l'homme arméMarc-André Hamelin, Klavier
Charles Trenet
(bearb. Alexis Weissenberg)
En avril á ParisMarc-André Hamelin, Klavier
Claude DebussyFeux d'artificeMarc-André Hamelin, Klavier
Joseph Haydn1. Satz aus: Quartett C-Dur op. 20 Nr. 2 (Ausschnitt)Quatuor Ebène