Jetzt läuft:

Frazey Ford Weather Pattern
  • Jetzt läuft:

    Frazey Ford Weather Pattern
  • Davor lief:

  • Um> 00:04 Uhr lief: Melanie Dekker The Price You Pay
  • Um> 00:03 Uhr lief: George Michael My Baby Just Cares For Me
  • Um> 18:57 Uhr lief: Gaz Coombes Detroit
  • Um> 17:57 Uhr lief: Aura Dione Song For Sophie
  • Um> 17:51 Uhr lief: Kitty Hoff Surprise
  • Um> 17:49 Uhr lief: The Jayhawks Living In A Bubble
  • Um> 17:47 Uhr lief: Jordan Prince How I Go Down
  • Um> 17:43 Uhr lief: Michelle David and the Gospel Sessions Yes I Am!
  • Um> 17:35 Uhr lief: Martin and James Don't Let It Go

Die Nacht

Klassikwelt: Lehrer bekannter Komponisten

Moderator

Sendedaten

Sendetermin:

30. Mai 2021 um 19:00 Uhr

Sendereihe:

Klassikwelt

Berühmte Musiker wie Joseph Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart kennt jeder, doch was sagen uns die Namen Nicola Porpora und Johann Georg Albrechtsberger? Kaum jemand kennt sie heute noch.Dabei sind sie für Haydn und Beethoven sehr wichtig gewesen.

Der Lehrer von Wolfgang Amadeus Mozart war sein Vater Leopold. Doch wer hat Joseph Haydn unterrichtet? Es war der italienische Opern-Komponist Nicola Porpora, in seiner Zeit sehr populär - und heute fast in Vergessenheit geraten. Haydn war später der Lehrer von Ludwig van Beethoven und schickte ihn 1794/95 zu Johann Georg Albrechtsberger. Der war ein zeitgenössischer Wiener Kompositionslehrer und von seinem neuen Schüler Beethoven wenig angetan.

Der am 21. Februar 1791 – also in Mozarts Todesjahr – in Wien geborene und dort auch 1857 gestorbene Carl Czerny ging vor allem als Lehrer von Liszt oder Theodor Leschetizky in die Musikgeschichte ein. Als Komponist kennt man ihn kaum. Robert Schumann fällte ein hartes Urteil über Czernys Musik, sie sei "ein Bankrott an Fantasie". Franz Liszt war später der Lehrer von Hans von Bülow, und der wiederum begleitete einen der ganz Großen auf seinem Weg: Richard Strauss.

Im Jahr 1763 wurde Simon Mayr geboren. Er verhalf der Wiener Klassik in Italien zur Geltung und beeinflusste das dortige Opernschaffen. Sein Schüler war Gaetano Donizetti, den Opernfreunde auch heute noch kennen. Mayr dagegen wurde vergessen, ebenso wie Joseph Elsner. Er entdeckte das Talent eines gewissen Frédéric Chopin und förderte ihn als Lehrer.

Eine Wiederholung der Klassikwelt vom 1. März 2020

Playlist

ZeitKomponistTitelInterpret
19 UhrLeopold MozartKindersinfonie C-DurBaltica Kremerata
Nicola Antonio PorporaDámor la bella paceMarina de Liso, Mezzosopran
Stile Galante
Ltg: Stefano Aresi
Johann Georg Albrechtsberger1. Satz aus: Konzert für Altposaune und StreichorchesterFabrice Millischer, Tuba
Via Musica Ensemble
Hans von BülowDes Sängers Fluch, op. 16 Joachim Müller, Violoncello
Göttinger Symphonie-Orchester
Ltg: Marc Andreae
Carl CzernyVariationen über einen bekannten Wiener Walzer op. 12Catherine Gordeladze, Klavier
20 UhrSimon MayrSamuele, Schluss 1. TeilSimon-Mayr-Chor
Georgisches Kammerorchester Ingolstadt
Ltg: Franz Hauk
Joseph Anton Elsner1. Satz aus: Klaviertrio B-DurTrio Margaux
Carl Friedrich ZelterVier Lieder nach Texten von Goethe: Wand´rers Nachtlied - Wo geht´s Liebchen - Ruhe - Gleich ung gleichDietrich Fischer-Dieskau, Bariton
Aribert Reimann, Klavier
Nils Wilhelm GadeOuvertüre "Nachklänge von Ossian" op. 1BBC Scottish Symphony Orchestra
Ltg: Jerzy Maksymiuk
Eduard Marxsen3 Romanzen für KlavierAnthony Spir, Klavier
Fernando SorAndantino op. 29/10Frank Bungarten, Gitarre
21 UhrCharles Hubert ParryLady Radnor´s SuiteEnglish String Orchestra
Ltg: William Boughton
Gabriel FauréPoème d'un jour op. 21Mireille Delunsch, Sopran
Marie-Josèphe Jude, Klavier
Henry Cowell4 Stücke (für Klavier)Claudia Birkholz, Klavier
Sergej TanejewOrestja op. 6 (Ouvertüre)Orchester des Bolschoi-Theaters Moskau
Ltg: Andrej Chistjakow
Frank BridgeAn irish melody: The Londonderry AirThe Nash Ensemble
Michail GlinkaNocturne (Ausschnitt)Elisabeth Plank, Harfe