Jetzt läuft:

Ricky Montgomery Settle Down
  • Als nächstes läuft:

  • Um 15:16 Uhr läuft: Nils Koppruch Kirschen (Wenn Der Sommer Kommt)
  • Jetzt läuft:

    Ricky Montgomery Settle Down
  • Davor lief:

  • Um> 15:07 Uhr lief: Suzanne Vega Zephyr
  • Um> 14:56 Uhr lief: Caro Emerald One Day
  • Um> 14:53 Uhr lief: Lukas Graham Drunk In The Morning
  • Um> 14:48 Uhr lief: Josienne Clarke Workhorse
  • Um> 14:44 Uhr lief: Train feat. Ashley Monroe Bruises
  • Um> 14:35 Uhr lief: Joe Jackson Band Chrome
  • Um> 14:32 Uhr lief: Alicia Keys Fallin'
  • Um> 14:27 Uhr lief: City And Colour Map Of The World
  • Um> 14:24 Uhr lief: BRTHR Speak Loud (When You Speak Love)

Der Tag mit Andree Pfitzner

Wen dürfen wir essen? (5 + 6) Sechsteilige Doku-Reihe

Sendedaten

Sendetermin:

1. Oktober 2022 um 18:00 Uhr

Sendereihe:

Feature

Titelbild der ARD-Serie: "Wen dürfen wir essen?"
Bild: Radio Bremen | Grafik: Hyperebene Studio / Marina Kanzian

Steuern wir auf das Ende des Fleisch-Zeitalters zu? Leben wir in 50 Jahren alle vegan? "Wen dürfen wir essen?" erkundet die Geschichte, Ethik und Zukunft des Fleischkonsums. Die sechsteilige Podcast-Reihe blickt aus den unterschiedlichsten Perspektiven auf die Zukunft der Ernährung – und unser ambivalentes Verhältnis zu den fühlenden Geschöpfen, mit denen wir den Planeten teilen.

Alles beginnt mit einer simplen Frage. Warum isst du Fleisch?  An einem harmlosen Grillabend im Spätsommer beendet der sechsjährige Sohn von Journalist Jakob Schmidt die Zeit der Ausreden.

Sein Vater merkt, dass er die Frage nicht beantworten kann. Und damit ist er nicht allein: Während eine überwältigende Mehrheit der Bevölkerung die heutige Massentierhaltung ablehnt, essen neun von zehn Menschen in Europa Fleisch. Warum leben wir in einer Welt, die eigentlich niemand will?

Die Suche nach einer Antwort führt Jakob Schmidt in sechs verschiedene Länder auf drei Kontinente, mehr als 500 Millionen Jahre in die Vergangenheit zur Entstehung des Bewusstseins und bis in eine ferne Zukunft, in der Fleisch im Labor entsteht, aus Milliarden einzelner Zellen. Er spricht mit Massentierhaltern und Philosophieprofessoren, Ernährungs-Gurus und Food-Tech-Pionieren, Klima-Wissenschaftlerinnen, Kulturhistorikern und Tierschutzbeauftragten im Großschlachthof. Und am Ende wird er sich um eine Antwort nicht mehr drücken können.

Zeichnung: Menschen mit Transparenten auf einer Go-Vegan-Demonstration
Bild: Radio Bremen | Grafik: Hyperebene Studio / Marina Kanzian

Wen dürfen wir essen? – Doku über die Zukunft des Fleischkonsums Das Ende des Fleischzeitalters (6/6)

Bild: Radio Bremen | Grafik: Hyperebene Studio / Marina Kanzian
Zeichnung: Menschen mit Transparenten auf einer Go-Vegan-Demonstration

Wen dürfen wir essen? – Doku über die Zukunft des Fleischkonsums Das Ende des Fleischzeitalters (6/6)

Wie verändert man die Welt, wenn es schon so schwer ist, sich selbst zu verändern? Folge 6 von "Wen dürfen wir essen?" betrachtet verschiedene Formen von Aktivismus.

Bild: Radio Bremen | Grafik: Hyperebene Studio / Marina Kanzian

Informationen zur Folge

Details

Wie verändert man die Welt, wenn es schon so schwer ist, sich selbst zu verändern? Folge 6 von "Wen dürfen wir essen?" betrachtet verschiedene Formen von Aktivismus. Friederike Schmitz führt Workshops mit Schulklassen durch, bei denen die Kinder erfahren, wie Tiere in der Landwirtschaft leben. Friedrich Mülln deckt Skandale in der Landwirtschaft auf und will erreichen, dass die Menschen sich von tierischen Produkten abwenden. Tobias Leenaert, einer der Gründer von ProVeg International, ist überzeugt, dass die vegane Bewegung mit Argumenten allein nicht weiterkommt, sondern neue Wege gehen muss.

Veröffentlicht am: 5. August 2022

Online bis: 4. August 2027 Informationen zur Verweildauer

Audio: Weitere Informationen

Alle Folgen

Alle Folgen
  • Folge vom 5. August 2022 Das Ende des Fleischzeitalters (6/6) (Länge: 37:32)
  • Folge vom 5. August 2022 Fleisch aus dem Labor (5/6) (Länge: 33:47)
  • Folge vom 29. Juli 2022 Versteckte Kosten (4/6) (Länge: 46:27)
  • Folge vom 29. Juli 2022 Tiere wie wir? (3/6) (Länge: 41:39)
  • Folge vom 22. Juli 2022 Natürlich, normal, notwendig? Das Geheimnis der 3Ns (2/6) (Länge: 41:03)

Folge 1: Der Status Quo

Wie halten wir heute Tiere – und warum? Die erste Folge von "Wen dürfen wir essen?" nähert sich aus drei sehr unterschiedlichen Perspektiven dem Thema an.

Zeichnung: Eine tote Kuh hängt am Traktor
Bild: Radio Bremen | Grafik: Hyperebene Studio / Marina Kanzian

Schweinemäster Dirk Nienhaus gestattet einen seltenen Blick hinter die Kulissen einer modernen Mastanlage.

Die Kuhbäuerin Anja Hradetzky sucht nach einem Weg, Tierwohl und Nutztierhaltung zu vereinen – und stößt dabei an die Grenzen des Systems.

Und der ehemalige Schlachter Thomas Schalz betreibt einen Gnadenhof, auf dem Tiere überhaupt nicht mehr genutzt werden.


Folge 2: Natürlich, normal, notwendig? Das Geheimnis der 3Ns

Warum lieben wir Hunde und essen Schweine?

Die zweite Folge von "Wen dürfen wir essen?" widmet sich den kulturellen und psychologischen Wurzeln des Fleischkonsums.

Zeichnung: Mann mit Speer auf Büffeljagd
Bild: Radio Bremen | Grafik: Hyperebene Studio / Marina Kanzian

Die amerikanische Psychologin Melanie Joy untersucht, warum wir von Kind auf lernen, eine kleine Gruppe von Tieren für essbar zu halten – und das Fleisch aller anderen für ekelerregend.

Der Kulturhistoriker Ilja Steffelbauer hat die Geschichte des Fleisches von den Anfängen der Menschheit bis in die Gegenwart verfolgt.

Auf dem Schlachthof Goldschmaus erklärt der Tierschutzbeauftragte Gerald Otto, warum er es in Ordnung findet, Tiere zu essen.

Und Niko Rittenau geht als Ernährungswissenschaftler der Frage nach, wie notwendig der Konsum von Fleisch tatsächlich ist.


Folge 3: Tiere wie wir?

Wen dürfen wir essen und warum? Die dritte Folge von "Wen dürfen wir essen?" hinterfragt die ethischen Grundlagen unseres Fleischkonsums.

Zeichnung: Mensch mit übergroßem Auge statt Gesicht und stilisiertem Darm und drei Männer hinter Gittern
Bild: Radio Bremen | Grafik: Hyperebene Studio / Marina Kanzian

Peter Singer, einer der Väter der modernen Tierrechtsbewegung, legt dar, warum wir die Interessen und Gefühle von Tieren genauso in unsere Überlegungen einbeziehen müssen wie die anderer Menschen.

Der Jurist und Philosophieprofessor Gary Francione macht sich Gedanken darüber, ob Tiere Rechte haben – und wenn ja, welche.

Woher wissen wir, dass Tiere etwas fühlen, aber Pflanzen nicht? Der Evolutionsbiologe Jon Mallatt beschäftigt sich mit der Grenze zwischen der bewussten und der unbewussten Welt.

Und mit Dan Shahar kommt einer der wenigen Philosophen zu Wort, die den Fleischkonsum ethisch verteidigen.


Folge 4: Versteckte Kosten

Warum wäre unser Fleischkonsum problematisch – selbst, wenn uns Tiere egal wären? Die vierte Folge von "Wen dürfen wir essen?" widmet sich der menschlichen Seite der globalen Fleischproduktion.

Zeichnung: Erdball in Flammen
Bild: Radio Bremen | Grafik: Hyperebene Studio / Marina Kanzian

Reinhild Benning von der Deutschen Umwelthilfe erklärt, warum Antibiotika in der Massentierhaltung zu einer Gefahr für uns alle werden können.

Die Sozialarbeiterin Daniela Reim und der Soziologe Peter Birke geben einen Einblick in die Arbeits- und Lebensbedingungen von Menschen in der Fleischindustrie.

Und Cynthia Rosenzweig, Klimafolgenforscherin bei der NASA, stellt in beeindruckender Klarheit dar, warum der Planet unserem Fleischkonsum Grenzen setzen wird.


Folge 5: Fleisch aus dem Labor

Wie imitiert man einen Geschmack, den jeder kennt? Die fünfte Folge von "Wen dürfen wir essen?" beschäftigt sich mit der Welt der Fleischersatzprodukte.

Zeichnung: Fleisch im Reagenzglas
Bild: Radio Bremen | Grafik: Hyperebene Studio / Marina Kanzian

Die Suche reicht von traditionellen Fleischherstellern wie der Rügenwalder Mühle über Unternehmen wie Impossible Foods im Silicon Valley bis hin zum israelischen Start-Up Future Meat, das mit Hunderten Millionen Dollar Investment echtes Fleisch im Labor produziert.

Dabei kommen optimistische Stimmen ebenso zu Wort wie Skeptiker. Wir erfahren, warum niemand ein Schnitzel kaufen würde, das von innen braun ist und warum auch Zellen im Labor eine Leber brauchen.


Folge 6: Das Ende des Fleischzeitalters

Wie verändert man die Welt, wenn es schon so schwer ist, sich selbst zu verändern? Folge 5 von "Wen dürfen wir essen?" betrachtet verschiedene Formen von Aktivismus.

Zeichnung: Menschen mit Transparenten auf einer Go-Vegan-Demonstration
Bild: Radio Bremen | Grafik: Hyperebene Studio / Marina Kanzian

Friederike Schmitz führt Workshops mit Schulklassen durch, bei denen die Kinder erfahren, wie Tiere in der Landwirtschaft leben.

Friedrich Mülln deckt Skandale in der Landwirtschaft auf und will erreichen, dass die Menschen sich von tierischen Produkten abwenden.

Tobias Leenaert, einer der Gründer von ProVeg International, ist überzeugt, dass die vegane Bewegung mit Argumenten allein nicht weiterkommt, sondern neue Wege gehen muss.


Sechsteilige Doku von Jakob Schmidt und Jannis Funk
Redaktion: Tobias Nagorny
Produktion: Radio Bremen 2022