• Davor lief:

  • Um> 17:56 Uhr lief: Jack Johnson Upside Down
  • Um> 17:51 Uhr lief: Hawa Kind Of Thing
  • Um> 17:47 Uhr lief: Turin Brakes World Like That
  • Um> 17:43 Uhr lief: Boy & Bear Old Town Blues
  • Um> 17:35 Uhr lief: The Weepies Ever Said Goodbye
  • Um> 17:31 Uhr lief: Kate Nash Foundations
  • Um> 17:27 Uhr lief: Emeli Sandé Where I Sleep
  • Um> 17:24 Uhr lief: Watershed Yesterday Again
  • Um> 17:17 Uhr lief: Emmy the Great Dandelions / Liminal
  • Um> 17:08 Uhr lief: Paul Simon Slip Slidin' Away

Klassikwelt mit Wilfried Schäper

ARD-Radiofestival: Oper: Richard-Wagner-Festspiele Bayreuth mit "Das Rheingold"

Sendedaten

Sendetermin:

31. Juli 2022 um 20:00 Uhr

Sendereihe:

ARD Radiofestival

Richard Wagner: Das Rheingold

Schon vor der Pandemie hat sich ein Trend bei den Bayreuther Festspielen abgezeichnet. Die Chefin und Komponisten-Urenkelin Katharina Wagner will weg von den Filmregisseuren und Quereinsteigern, die sich mit den Gesetzen des Musiktheaters nicht auskennen. Dafür zurück zu den Insidern, die ihr Opernhandwerk beherrschen. Aber sie will zugleich auch weg von den Stars. Und das zeigt sich am Leitungsteam des neuen "Ring". Der finnische Dirigent Pietari Inkinen und der österreichische Regisseur Valentin Schwarz müssen erst noch beweisen, dass sie eine Meinung haben zu Wagner und seiner monumentalen Tetralogie. Umso gespannter sieht die Musikwelt der eigentlich schon für 2020 vorgesehenen "Rheingold"-Premiere entgegen. BR-KLASSIK überträgt im Rahmen des ARD-Radiofestival zeitversetzt ab 20.04 Uhr.  

  • Egils Silins, Bassbariton (Wotan)
  • Raimund Nolte, Bassbariton (Donner)
  • Attilio Glaser, Tenor (Froh)
  • Daniel Kirch, Tenor (Loge)
  • Christa Mayer, Mezzosopran (Fricka)
  • Elisabeth Teige, Sopran (Freia)
  • Okka von der Damerau, Alt (Erda)
  • Olafur Sigurdarson, Bariton (Alberich)
  • Arnold Bezuyen, Tenor (Mime)
  • Jens-Erik Aasbø, Bassbariton (Fasolt)
  • Wilhelm Schwinghammer, Bass (Fafner)
  • Lea-ann Dunbar, Sopran (Woglinde)
  • Stephanie Houtzeel, Mezzosopran (Wellgunde)
  • Simone Schröder, Mezzosopran (Floßhilde)

Valentin Schwarz, Inszenierung
Orchester der Bayreuther Festspiele
Pietari Inkinen, Leitung

Bayreuth, Festspielhaus

Anschließend: Premiereneindrücke von BR-KLASSIK-Kritiker Bernhard Neuhoff